13.12.2018, 08.09 Uhr

Champions League 2018/19: Bayern München im Achtelfinale, Hoffenheim raus

Wer holt sich in der Saison 2018/19 den Pokal in der Champions League?

Wer holt sich in der Saison 2018/19 den Pokal in der Champions League? Bild: Ina Fassbender / picture alliance / dpa

Die Qualifikationsrunde der Champions League 2018/19 ist abgeschlossen, jetzt geht es für die verbleibenden Mannschaften in der Königsklasse um die Wurst. Am 11. und 12. Dezember 2018 steht der 6. Spieltag der Gruppenphase auf dem CL-Spielplan. Neben dem FC Bayern München und der TSG 1899 Hoffenheim müssen auch Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 ran.

Champions League 2018/19: Alle Ergebnisse der Gruppenphase aktuell

Wie sich die Bundesliga-Clubs und die restlichen teilnehmenden Mannschaften in der Champions-League-Gruppenphase schlagen, erfahren Sie mit allen Ergebnissen hier bei news.de. Sobald die Spiele am 6. Spieltag der Gruppenphase abgepfiffen sind, gibt es die kompakten Spielberichte hier für Sie zum Nachlesen, sodass Ihnen kein Ergebnis entgeht.

Champions League 2018/2019: Spielplan am 6. Spieltag der Gruppenphase

Datum Anstoß Runde Gruppe Begegnung Ergebnis
Dienstag, 11.12.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag D Schalke 04 -Lok Moskau 1:0
Dienstag, 11.12.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag D Galatasaray Istanbul - FC Porto 2:3
Dienstag, 11.12.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag A FC Brügge -Atlético Madrid 0:0
Dienstag, 11.12.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag B Inter Mailand -PSV Eindhoven 1:1
Dienstag, 11.12.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag B FC Barcelona -Tottenham Hotspur 1:1
Dienstag, 11.12.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag C Roter Stern Belgrad -Paris Saint-Germain 1:4
Dienstag, 11.12.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag A AS Monaco -Borussia Dortmund 0:2
Dienstag, 11.12.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag C FC Liverpool -SSC Neapel 1:0
Mittwoch, 12.12.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag G Viktoria Pilsen -AS Rom 2:1
Mittwoch, 12.12.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag G Real Madrid -ZSKA Moskau 0:3
Mittwoch, 12.12.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag H BSC Young Boys - Juventus Turin 2:1
Mittwoch, 12.12.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag E Benfica Lissabon - AEK Athen 1:0
Mittwoch, 12.12.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag F Schachtar Donezk - Olympique Lyon 1:1
Mittwoch, 12.12.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag F Manchester City - 1899 Hoffenheim 2:1
Mittwoch, 12.12.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag E Ajax Amsterdam - FC Bayern München 3:3
Mittwoch, 12.12.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 6. Spieltag H FC Valencia - Manchester United 2:1

Auch interessant: So sehen Sie die Champions League 2018/19 ab der Gruppenphase LIVE in TV und Stream.

Nachbetrachtung des 6. Spieltages mit allen wichtigen Ergebnissen

Alle wichtigen Informationen zum 6. Spieltag in der Champions League 2018/19 erhalten Sie zeitnah hier!

+++ 12.12.2018: Bayern als Gruppensieger ins Achtelfinale - Müller sieht Rot +++

Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München zieht als Gruppensieger ins Champions-League-Achtelfinale ein. Die Mannschaft von Trainer Kovac rettete durch ein 3:3 (1:0) bei Ajax Amsterdam am Mittwoch Platz eins in Gruppe E. Zweimal Robert Lewandowski (13. und 87. per Foulelfmeter) sowie Kingsley Coman (90.) erzielten die Münchner Tore. Lewandowski bringt es damit insgesamt auf acht Tore in der laufenden Königsklassen-Saison. Zweimal Dusan Tadic (61. und 82. per Foulelfmeter) sowie Nicolas Tagliafico (90.+5) trafen für Ajax.

Im Achtelfinale wird den Münchnern aber Thomas Müller erst einmal fehlen, nachdem er wegen groben Foulspiels die Rote Karte sah (75.). Auch Ajax beendete nach einem Platzverweis für Maximilian Wöber das Spiel in Unterzahl (67.)

+++ 12.12.2018: Europacup-Aus für Hoffenheim - Letzter Platz nach 1:2 bei Man City +++

Für die TSG 1899 Hoffenheim haben sich die Hoffnungen auf ein Überwintern im Fußball-Europacup zerschlagen. Die Kraichgauer verloren am Mittwoch zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase beim englischen Meister Manchester City 1:2 (1:1) und verpassten damit als Tabellenletzter auch die Teilnahme an der Europa-League-Zwischenrunde. Andrej Kramaric hatte die TSG vor 50 411 Zuschauern in Manchester per Foulelfmeter in Führung gebracht (16. Minute), doch der deutsche Nationalstürmer Leroy Sané drehte mit zwei Toren das Spiel (45.+1 und 61.).

+++ 12.12.2018: Lyon löst Achtelfinal-Ticket - Juve zittert sich zum Gruppensieg +++

Olympique Lyon hat als letztes Team das Ticket für das Champions-League-Achtelfinale gelöst. Den Franzosen reichte am Mittwochabend in Kiew ein 1:1 (0:1) gegen Schachtjor Donezk für Platz zwei in der Gruppe hinter Manchester City. Junior Moraes (22. Minute) brachte Donezk in Führung, Nabil Fekir gelang der verdiente Ausgleich (65.). Juventus Turin zitterte sich trotz einer 1:2 (0:1)-Niederlage bei den Young Boys Bern zum Gruppensieg. Die Mannschaft um Superstar Cristiano Ronaldo profitierte vom zeitgleichen Patzer von Konkurrent Manchester United, das trotz eines 1:2 beim FC Valencia ebenfalls im Achtelfinale steht. Valencia spielt als Dritter damit ebenso in der Europa League weiter wie Donezk und Benfica Lissabon.

+++ 12.12.2018: Peinliche Heimniederlage für Reals B-Elf: 0:3 gegen ZSKA Moskau +++

Titelverteidiger Real Madrid hat zum Abschluss der Gruppenphase der Champions League eine peinliche Niederlage kassiert. Die Königlichen unterlagen am Mittwoch ohne zahlreiche Stammspieler zu Hause 0:3 (0:2) gegen ZSKA Moskau. Real stand allerdings schon vor der Partie als Gruppensieger fest, für den spanischen Fußball-Club war es die zweite Niederlage in der Königsklassen-Vorrunde. ZSKA hatte bereits das Hinspiel in Moskau mit 1:0 gewonnen.

Moskau bleibt trotz des klaren Sieges nur der letzte Platz in der Gruppe G, weil Viktoria Pilsen zeitgleich 2:1 (0:0) gegen AS Rom gewann. Der tschechische Club spielt damit in der Europa League weiter. Rom hatte den Achtelfinal-Einzug schon vor dem Spiel sicher. In Madrid trafen Stürmer Fjodor Tschalow (37. Minute), Georgi Schtschennikow (43.) und Arnor Sigurdsson (73.) für den Außenseiter. Den Madrilenen gelang trotz zeitweise großer Überlegenheit kein Tor. Coach Santiago Solari schonte zu Beginn unter anderem den später eingewechselten Nationalspieler Toni Kroos, Weltfußballer Luka Modric den Waliser Gareth Bale und Innenverteidiger Raphael Varane.

+++ 11.12.2018: Borussias B-Elf siegt in Monaco - Atlétcio-Patzer bringt Platz eins +++

Viele Stars wurden geschont, das Ziel dennoch erreicht. Borussia Dortmund hat sogar mit seiner B-Elf den Höhenflug fortgesetzt und sich doch noch den Gruppensieg in der Champions League gesichert. Dank des 2:0 (1:0)-Erfolgs bei AS Monaco zog der Bundesliga-Primus noch an Atlético Madrid vorbei, das in Brügge nicht über ein 0:0 hinaus kam. "Wenn wir das ganze Spiel betrachten, war der Sieg verdient. Und mit dem Gruppensieg ist es noch schöner. Wir haben ein bisschen darauf spekuliert, dass Atlético nicht gewinnt", sagte Ersatzkapitän Mario Götze.

+++ 11.12.2018: Klopp und Tuchel im Champions-League-Achtelfinale - Liverpool 1:0 +++

Die beiden deutschen Erfolgstrainer Jürgen Klopp und Thomas Tuchel haben in der Champions League den Achtelfinal-Einzug geschafft. Klopp siegte mit dem FC Liverpool im entscheidenden Spiel am Dienstag 1:0 (1:0) gegen den SSC Neapel und schaffte damit hinter Tuchel und Paris Saint-Germain den zweiten Platz. PSG gewann bei Roter Stern Belgrad souverän mit 4:1 (2:0).

In Gruppe B sicherte sich Tottenham Hotspur das noch offene Ticket für die K.o.-Runde. Die Engländer erkämpften sich ein 1:1 (0:1) beim Gruppenersten FC Barcelona und profitierten zugleich davon, dass Inter Mailand nicht über ein 1:1 (0:1) gegen die PSV Eindhoven hinauskam. In Gruppe A verspielte Atletico Madrid den Gruppensieg durch ein 0:0 beim FC Brügge, womit Borussia Dortmund vorbeizog. In Gruppe D standen der FC Porto und der FC Schalke 04 bereits als Achtelfinalisten fest.

+++ 11.12.2018: Später Schalke-Sieg gegen Moskau: Schöpf trifft in der Nachspielzeit +++

Beifall für Rückkehrer Benedikt Höwedes, später Jubel für den FC Schalke 04: Alessandro Schöpf hat den Königsblauen mit seinem Last-Minute-Tor ein 1:0 (0:0) im bedeutungslosen Gruppenspiel der Champions League am Dienstag gegen Lokomotive Moskau beschert. Eine über weite Strecken trostlose Vorstellung diente aber kaum als Wiedergutmachung für die Derby-Pleite gegen Borussia Dortmund. Die Schalker absolvierten das Pflichtprogramm angesichts der bereits feststehenden Achtelfinal-Qualifikation mit einer besseren B-Elf.

Das Schalker Tor fiel unmittelbar vor dem Schlusspfiff, als Schöpf aus kurzer Entfernung traf. Als Gruppenzweiter wird Schalke am Montag bei der Auslosung in Nyon geführt. Als Gegner kommt einer der acht Gruppenersten in Frage. Für Moskau ist dagegen als Gruppenvierter die Europacup-Saison beendet. 

Seiten: 123
Michael Schumacher aktuellAustralian Open 2019Meghan MarkleNeue Nachrichten auf der Startseite