07.09.2018, 13.06 Uhr

Mick Schumacher in der Formel 1: Schumis Sohn bald Ersatz für Hamilton oder Vettel?

Dreht Mick Schumacher bald in der Formel 1 seine Runden?

Dreht Mick Schumacher bald in der Formel 1 seine Runden? Bild: dpa

Rennfahrer Mick Schumacher ist in dieser Saison in der Formel 3 weiter auf dem Weg nach vorn. Bei den Rennen im italienischen Misano feierte der19 Jahre alte Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher Ende August seinen dritten Saisonerfolg. Zudem fuhr er mit den Plätzen drei und fünf so viele Zähler wie bei keinem anderen Event in diesem Jahr zuvor ein.

Schumi-Sohn Mick gewinnt 3 der letzten 5 Rennen der Formel 3

"Das Potenzial war immer schon da, wir konnten es anfangs jedoch nicht zusammenbekommen. Aber seit Spa läuft es recht gut, und ich freue mich, dass ich nun auch in den Rennen zeigen kann, was ich kann", sagte Schumacher zuletzt. In der Gesamtwertung verbesserte er sich nach 21 von insgesamt 30 Rennen vom siebten auf den vierten Platz. Mit 186 Punkten liegt er nur noch 36 Zähler hinter dem führenden Briten Daniel Ticktum.

Mick Schumacher 2019 schon in der Formel 2

Bei anhaltendem Erfolg werden die Fragen nach einem Aufstieg in die nächsthöhere Rennserie natürlich laut. Wie der "Express" aus Köln schreibt, soll Mick Schumacher schon 2019 in die Formel 2 aufsteigen. Bilder zeigten den Schumi-Spross beim Formel-1-Wochenende in Monza mit Nicolas Todt (40) vom Formel-2-Team ART und dessen Vater Jean Todt (72), seines Zeichens FIA-Präsident und langjähriger Renn-Chef von Micks Vater Michael Schumacher in der Formel 1.

Mick Schumacher in der Formel 1 für Hamilton oder Vettel im Einsatz?

Zuletzt erklärte schonFormel-1-Geschäftsführer Chase Carey, ein Einstieg von Mick Schumacher in die höchste Rennklasse "würde die Herzen vieler Fans auf eine ganz einzigartige Weise berühren." Der Express dreht das Rad sogar noch weiter und spekuliert, falls sich Schumacher in der Formel 2 gut anstellen würde, "stehen ihm in der Formel 1 alle Türen offen". Einen Arbeitsplatz haben die Kölner auch parat. "Bei Mercedes könnte er 2020 Bottas oder Hamilton beerben[...]und bei Ferrari Vettel, dessen alter Glanz immer mehr bröckelt", schreibt der "Express".

Doch bis dahin ist es definitiv noch ein verdammt langer Weg...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/kns/news.de/dpa
Michael SchumacherGerhard Delling privatUnwetter Oktober 2018 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite