13.08.2018, 12.32 Uhr

Deutsche eSportler: Amazing, KuroKy und Co.! DAS sind die deutschen eSport-Profis

Kuro Salehi Takhasomi alias KuroKy (2.v.r.) ist der wohl bekannteste eSport-Profi Deutschlands und hat sich auf das Spiel Dota 2 spezialisiert.

Kuro Salehi Takhasomi alias KuroKy (2.v.r.) ist der wohl bekannteste eSport-Profi Deutschlands und hat sich auf das Spiel Dota 2 spezialisiert. Bild: Marek Majewsky / picture alliance / dpa

Den Computer oder die Konsole anwerfen und in aller Ruhe ein Spiel zocken - diese Freizeitbeschäftigung lieben unzählige Deutsche. Doch neben den Hobby-Gamern gibt es in der Bundesrepublik eine Zocker-Elite, die Computerspiele professionell als eSports betreibt und mit dem Zocken den Lebensunterhalt bestreitet. Doch wer sind die Superstars der deutschen eSports-Szene?

Kuro Salehi Takhasomi alias KuroKy bricht im eSport alle Rekorde

Jeder, der sich ein wenig mit der eSport-Welt beschäftigt und sich für die Profizocker interessiert, kommt dabei an einem Namen nicht vorbei: KuroKy, der mit bürgerlichem Namen Kuro Salehi Takhasomi heißt und sich im Multiplayer-Game Dota 2 bis an die Weltspitze gespielt hat. Mehr als 3,4 Millionen US-Dollar hat der heute 26 Jahre alte eSports-Experte in seiner Karriere bereits erspielt und ist nicht ohne Grund seit drei Jahren Kapitän der Dota-2-Abteilung von Team Liquid. Umso erstaunlicher, dass KuroKys erstes eSports-Turnier erst zehn Jahre zurückliegt.

Adrian Trinks alias Fata geht als Profi bei Dota 2 an den Start

Ebenfalls auf Dota 2 spezialisiert ist eine eSports-Legende namens Fata, abseits des eSports-Parketts bekannt als Adrian Trinks. Der 25-Jährige gilt als einer der besten Einzelspieler Europas und hat bereits namhaften eSports-Teams wie mousesports, Team Liquid oder Cloud9 angehört. Inzwischen ist Fata bei Team Secret am Start.

nex bei CS:GO: So viel verdient Johannes Maget als eSport-Profi

Nicht nur Dota 2 ist in der eSports-Welt ein beliebter Tummelplatz für Profis, auch im Egoshooter Counter Strike: Global Offensive (kurz CS:GO) gibt es zahlreiche eSports-Helden. Einer davon ist Johannes Maget, der unter seinem Nickname "nex" Turniere bestreitet. Der 26-Jährige zockt aktuell als Profi für das Team Big und ist seit sechs Jahren als eSport-Profi aktiv. Beim Turnier ESL One in Köln zockte sich nex zuletzt auf Platz 2 und durfte ein Preisgeld von 10.000 Dollar mit nach Hause nehmen.

Amazong, GunGFuBanDa, Lifecoach: Diese eSportler müssen Sie kennen

Wahrhaft "Amazing", also atemberaubend, ist auch die eSport-Karriere von Johannes Stückenschneider, der unter seinem Nickname "Amazing" die eSports-Welt bereichert. 24 Jahre ist der beim FC Schalke 04 im eSports-Team aktive Zocker jung. Seine Paradedisziplin hat der aus Bocholt stammende eSport-Profi im Spiel "League of Legends" gefunden.

Schon gelesen? Gehälter offengelegt! Wie viel verdient ein professioneller eSport-Gamer?

Mit Fabian Mayer alias GunGFuBanDa und Adrian Koy alias Lifecoach hat die deutsche eSport-Szene zwei weitere Superstars am Start. Während Adrian Koy mit seinen Skills im Spiel "Hearthstone: Heroes of Warcraft" zum eSport-Profi aufgestiegen ist und aktuell beim Team Evil Geniuses spielt, zockt Fabian Mayer als GunGFuBanDa mit Vorliebe StarCraft II. In dieser Disziplin hat der 20-jährige Shootingstar in 49 Profi-Wettbewerben bereits stattliche 28.600 US-Dollar an Preisgeldern eingestrichen. Adrian Koy, heute 36 Jahre alt, hat neben eSports auch noch Zeit für Privates: Der heute in Wien lebende Zocker ist mit seiner Ehefrau Mirijam verheiratet und hat zwei Kinder.

Auch interessant: Mit DIESEN Skills werden Sie zum echten eSport-Gamer.

PowerOfEvil zockt für Deutschland "League of Legends"

Ein weiterer Name, den man als eSports-Fan gehört haben sollte, ist Tristan Schrage. Der 20-Jährige aus Bad Soden ist online alsPowerOfEvil bekannt, wenn er seiner Passion League of Legends frönt. Vor seiner Profikarriere zockte der Shootingstar auch Games wieWarcraft III oder Age of Empires 2.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de
Themen: eSport
Toni KroosRaphael Holzdeppe privatDeutschland sucht den Superstar 2018Neue Nachrichten auf der Startseite