15.07.2018, 22.00 Uhr

Fußball-WM 2018 Ergebnisse im News-Ticker:

Welches der 32 teilnehmenden Teams wird sich bei der Fußball-WM 2018 bis ins Finale durchkämpfen und den Sieg erringen?

Welches der 32 teilnehmenden Teams wird sich bei der Fußball-WM 2018 bis ins Finale durchkämpfen und den Sieg erringen? Bild: Marcus Brandt / picture alliance / dpa

Gastgeber Russland hat bei der Fußball-WM seinen zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Stanislaw Tschertschessow bezwang am Dienstag in St. Petersburg Ägypten mit 3:1 (0:0) und steht damit schon so gut wie sicher im Achtelfinale. Vor 64 468 Zuschauern gingen die Russen durch ein Eigentor von Ahmed Fathi in der 47. Minute in Führung. Denis Tscheryschew mit seinem dritten Turniertor (58.) und Artjom Dsjuba (62.) machten den Erfolg der Sbornaja perfekt. Für die Ägypter war der Elfmetertreffer von Mohamed Salah in der 73. Minute zu wenig, um die zweite Niederlage zu verhindern.

+++ 19.06.2018: WM-Fehlstart für Polen! 1:2 gegen Senegal +++

Die polnische Nationalmannschaft um den Münchner Robert Lewandowski hat bei der Fußball-WM einen Fehlstart hingelegt. Nach dem 1:2 (0:1) gegen Senegal am Dienstag in Moskau ist das erstmalige Erreichen des Achtelfinals seit 1986 für den Favoriten der Gruppe H in Gefahr. Die Afrikaner um Liverpools Topstar Sadio Mané feierten dagegen 16 Jahre nach ihrer ersten Endrunden-Teilnahme ein tolles WM-Comeback und sorgten im fünften Auftritt eines afrikanischen Teams bei dieser WM für den ersten Sieg. Das Eigentor des Polen Thiago Cionek (37.) und der Treffer von M'Baye Niang (60.) ebneten den Weg zum Erfolg. Der Anschlusstreffer von Grzegorz Krychowiak (86.) kam zu spät.

+++ 19.06.2018: Japan schickt Kolumbien 2:1 vom Platz +++

Der Dortmunder Fußballprofi Shinji Kagawa und der Kölner Yuya Osako haben Japan bei der Weltmeisterschaft zum Sieg gegen Kolumbien geschossen. Die Asiaten setzten sich im Auftaktspiel der Gruppe H am Dienstag in Saransk mit 2:1 (1:1) durch. Japan spielte vor 40.842 Zuschauern fast die ganze Zeit in Überzahl, nachdem Carlos Sanchez in der 3. Minute wegen absichtlichen Handspiels die erste Rote Karte des Turniers gesehen hatte. Es war der zweitschnellste Platzverweis der WM-Geschichte. Den folgenden Strafstoß verwandelte Kagawa (5.). Nach Juan Quinteros Ausgleich (39.) gelang dem künftigen Bremer Osako (73.) der Siegtreffer per Kopfball. Der angeschlagene Bayern-Profi James Rodriguez wurde nach einer Stunde bei den Kolumbianern eingewechselt. In der Gruppe H spielen außerdem Polen und Senegal.

+++ 18.06.2018: England punktet beim Auftakt gegen Tunesien +++

Beim Auftaktspiel zwischen England und Tunesien konnten sich die Briten mit 2:1 durchsetzen. Bei den Engländern sorgte Harry Kane in der 11. Minute für das erste Tor und traf erneut in der Nachspielzeit. Ferjani Sassi sorgte in der 35. Minute kurzzeitig für den Ausgleich.

+++ 18.06.2018: Belgien in erstem WM-Spiel mit 3:0-Sieg gegen Außenseiter Panama +++

Titel-Mitfavorit Belgien hat einen souveränen WM-Auftaktsieg gegen den krassen Außenseiter Panama gefeiert. Nach einer torlosen ersten Halbzeit und einigen Anfangsschwierigkeiten setzten sich die Belgier am Montag in Sotschi gegen den Turnier-Neuling aus Zentralamerika noch verdient mit 3:0 (0:0) durch. Dries Mertens (47. Minute) und Romelu Lukaku (69./75.) sorgten mit ihren Toren vor 43.257 Zuschauern für die Entscheidung. Das vom Kolumbianer Hernan Dario Gomez trainierte Panama wehrte sich bei seinem WM-Debüt tapfer und trifft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland nun in Gruppe G noch auf Tunesien und England.

+++ 18.06.2018: Schweden gewinnt gegen Südkorea +++

Schweden hat sein Auftaktspiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland mit 1:0 (0:0) gegen Südkorea gewonnen. Kapitän Andreas Granqvist erzielte vor 43.200 Zuschauern in Nischni Nowgorod den Treffer per Foulelfmeter (65.). Schiedsrichter Joel Aguilar aus El Salvador hatte nach einem Videobeweis auf Strafstoß entschieden. Die Schweden führen die Gruppe F gleich auf mit Mexiko an. Am Samstagabend treffen die Nordeuropäer in Sotschi auf Deutschland und könnten das Team von Bundestrainer Joachim Löw mit einem Sieg bereits nach Hause schicken. Südkorea spielt am Nachmittag zuvor gegen Mexiko.

+++ 17.06.2018: Vorrunde, Gruppe E: Schweiz - Brasilien 1:1 +++

Nach Argentinien und Deutschland leistet sich auch Brasilien einen enttäuschenden Start in die WM.Die Südamerikaner kommen gegen die Schweiz nicht über ein 1:1 hinaus. Vor allem Superstar Neymar scheint nach seiner langen Verletzung noch lange nicht in Topform. Daran konnte auch das Traumtor von Coutinho (20.) nichts ändern.Nach der Pause legten die Schweizer durch Hoffenheims Steven Zuber zum Ausgleich (50.) nach.

+++ 17.06.2018: Vorrunde, Gruppe F: Deutschland - Mexiko 0:1 +++

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist mit einer überraschenden Niederlage in die WM-Endrunde in Russland gestartet. Der Weltmeister unterlag am Sonntag im ersten Spiel der Gruppe F Mexiko mit 0:1 (0:0) und steht nun vor den weiteren Spielen in der Gruppe F unter großem Druck. Vor 78.011 Zuschauern im Stadion Luschniki in Moskau erzielte Hirving Lozano in der 35. Minute nach einer Reihe von Fehlern in der deutschen Abwehr den Siegtreffer für die Mexikaner. Damit verlor die DFB-Auswahl erstmals seit 36 Jahren wieder ein Auftaktspiel bei einer Weltmeisterschaft. In der Partie am nächsten Samstag gegen Schweden in Sotschi benötigt die deutsche Mannschaft einen Sieg, um die Chance auf den Achtelfinaleinzug zu wahren.

+++ 17.06.2018: Vorrunde, Gruppe E: Costa Rica - Serbien 0:1 +++

Ein sehenswertes Freistoßtor hat der serbischen Nationalmannschaft einen perfekten Start in die Fußball-WM in Russland beschert. Beim 1:0 (0:0) gegen Costa Rica traf Kapitän Aleksandar Kolarov in der 56. Minute aus rund 25 Metern und sorgte am Sonntag in Samara für die Entscheidung. Der einstige Bundesliga-Profi Mladen Krstajic feierte hingegen ein erfolgreiches WM-Debüt als Cheftrainer der serbischen Mannschaft. Es war erst der zweite Sieg Serbiens bei einer Weltmeisterschaft überhaupt. Bislang hatte die Mannschaft aus dem ehemaligen Jugoslawien nur vor acht Jahren mit 1:0 gegen Deutschland gewonnen.

+++ 16.06.2018: Vorrunde, Gruppe D: Kroatien - Nigeria 2:0 +++

Kroatien ist mit einem 2:0 (1:0)-Sieg gegen Nigeria in die Fußball-Weltmeisterschaft gestartet und dabei seiner Favoritenstellung gerecht geworden. Ein vom Hoffenheimer Andrej Kramaric (32.) erzwungenes Eigentor durch Oghenewkaro Etebo und ein Foulelfmeter von Real-Madrid-Star Luka Modric (71.) haben Nigerias deutschem Trainer Gernot Rohr am Samstag in Kaliningrad die WM-Premiere verdorben. Der Sieg der dominierenden, aber nicht glänzenden Kroaten war verdient, kam vor 31.136 Zuschauern jedoch glücklich zustande. Damit übernahmen die Kroaten, in deren Kader vier aktuelle und sechs ehemalige Bundesliga-Spieler stehen, die Tabellenführung der Gruppe D.

+++ 16.06.2018:Vorrunde, Gruppe C: Peru - Dänemark 0:1 +++

Dänemark hat dank Bundesliga-Profi Yussuf Poulsen einen erfolgreichen WM-Einstand gefeiert und Peru die Rückkehr auf die Fußball-Weltbühne gründlich verdorben. Einen Tag nach seinem 24. Geburtstag gelang dem Angreifer von RB Leipzig am Samstag in Saransk der Siegtreffer zum schmeichelhaften 1:0 (0:0)-Erfolg. Vor 40.502 Zuschauern in der Mordowia-Arena traf Poulsen nach Vorarbeit von Tottenham-Star Christian Eriksen in der 59. Minute. Die Südamerikaner bestimmten zwar über weite Strecken die Partie, vergaben aber beste Chancen. So verschoss Christian Cueva einen Foulelfmeter (45.+1).

+++ 16.06.2018: Vorrunde, Gruppe D:Argentinien - Island 1:1 +++

Mitfavorit Argentinien ist nach einem verschossenen Elfmeter von Lionel Messi mit einem enttäuschenden Remis in die Fußball-WM gestartet. Die Südamerikaner kamen am Samstag im Spartak-Stadion von Moskau nicht über ein 1:1 (1:1) gegen den Weltmeisterschafts-Debütanten Island hinaus. Sergio Agüero hatte die Argentinier in der 19. Minute in Führung geschossen. Bundesliga-Legionär Alfred Finnbogason vom FC Augsburg gelang der Ausgleich für die Isländer (23.). In der 64. Minute scheiterte Messi mit einem Foulelfmeter an Hannes Halldorsson im isländischen Tor.

+++ 16.06.2018: Vorrunde, Gruppe C: Frankreich - Australien 2:1 +++

Frankreich hat zum Auftakt der Fußball-WM in Russland einen schwer erkämpften Sieg gefeiert. Der Vize-Europameister setzte sich am Samstag gegen Australien mit 2:1 (0:0) durch. Vor 41.279 Zuschauern in Kasan brachte Antoine Griezmann die offensiv lange ideenlosen Franzosen per Foulelfmeter nach dem ersten Videobeweis des Turniers in Führung (58. Minute). Mile Jedinak erzielte den Ausgleich für die Socceroos (62./Handelfmeter), ehe Frankreichs Superstar Paul Pogba (81.) in Gruppe C für die Entscheidung sorgte.

+++ 15.06.2018: Vorrunde, Gruppe B, Portugal - Spanien 3:3 +++

Im Vorrundenspiel der Gruppe B haben sich Portugal und Spanien 3:3 unentschieden getrennt. Das erste Tor schoss Cristinao Ronaldo in der 4. Minute per Elfmeter, bevor Diego da Silva Costa in der 24. Minute für Spanien ausglich. Mit seinem zweiten Treffer brachte Ronaldo die Portugiesen in der 44. Minute zum 2:1-Halbzeitstand in Führung, Diego da Silva Costa glich in der 55. Minute zum 2:2 aus. Mit einem Tor von José Ignacio Fernández Iglesias in der 58. Minute gingen die Spanier in Führung, doch Ronaldo sorgte mit seinem dritten Tor der Partie in der 88. Minute für den 3:3-Endstand.

Ronaldo trifft als erst vierter Spieler bei vier Weltmeisterschaften

Cristiano Ronaldo ist durch seinen Treffer zum 1:0 für Portugal gegen Spanien der erst vierte Spieler, der bei nun vier Fußball-Weltmeisterschaften getroffen hat. Der 33-Jährige verwandelte am Freitag in Sotschi in der vierten Minute einen Foulelfmeter. Bisher waren nur WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose, HSV-Idol Uwe Seeler und Brasiliens Legende Pelé Tore bei vier verschiedenen WM-Endrunden gelungen. Das teilte der Fußball-Weltverband FIFA während der Partie mit.

+++ 15.06.2018: Vorrunde, Gruppe B, Marokko - Iran 0:1 +++

Der Iran hat bei der Fußball-WM in Russland einen überraschenden Auftaktsieg gefeiert. In Gruppe B setzte sich die Mannschaft gegen das favorisierte Marokko am Freitag mit 1:0 (1:0) durch. Die Entscheidung fiel erst in der Nachspielzeit durch ein Eigentor von Marokkos Aziz Bouhaddouz (90.+5) vom Zweitligisten FC St. Pauli. Zuvor war Marokko, das die erste WM-Partie seit 20 Jahren bestritt, vor 62 548 Zuschauer im nicht ganz ausverkauften Stadion von St. Petersburg klar überlegen. In den weiteren Gruppenspielen treffen Marokko und der Iran jeweils auf Europameister Portugal und Ex-Weltmeister Spanien.

+++ 15.06.2018: Vorrunde, Gruppe A, Ägypten - Uruguay 0:1 +++

Dank eines späten Tores hat Uruguay sein Auftaktspiel bei der Fußball-WM in Russland 1:0 (0:0) gegen Ägypten gewonnen. José Gimenez traf am Freitag in Jekaterinburg nach 89 Minuten per Kopf zum Sieg. Stürmerstar Edinson Cavani hatten eine Minute zuvor mit einem Freistoß nur den Pfosten getroffen. Bei den extrem defensiven Ägyptern saß Stürmerstar Mohamed Salah nach seiner Schulterverletzung anders als angekündigt nur auf der Bank. Das Tor hütete nicht der 45 Jahre alte Stammtorwart Essam El Hadari sondern Mohamed El-Schenawi. Spitzenreiter der Gruppe A ist Russland nach dem 5:0 im Eröffnungsspiel gegen Saudi-Arabien.

+++ 14.06.2018: Vorrunde, Gruppe A, Russland - Saudi Arabien 5:0 im Eröffnungsspiel+++

Gastgeber Russland hat das Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft mit 5:0 (2:0) gegen Saudi-Arabien gewonnen. Damit schafften die Russen am Donnerstag im Moskauer Luschniki-Stadion den erhofften Top-Start in das WM-Turnier, das am 15. Juli an gleicher Stelle mit dem Finale endet. Juri Gasinski (12.), Denis Tscheryschew (43./90.+1), Artjom Dsjuba (71.) und Alexander Golowin (90.+4) besiegelten vor 78 011 Zuschauern und Millionen Fans an den Bildschirmen den erhofften Auftaktsieg. Zuvor hatte es sich Putin nicht nehmen lassen, die WM mit einer Rede zu eröffnen, in der er von einem "Feiertag des Weltsports" sprach. Das 5:0 war der höchste Sieg in einem WM-Auftaktspiel seit 1934.

Auch interessant: Spielplan und TV-Termine der Deutschland-Spiele.

Seiten: 567
Fotostrecke

Das ist der DFB-Kader in Russland

Michael SchumacherGerhard Delling privatMeghan Markle schwangerNeue Nachrichten auf der Startseite