15.07.2018, 22.00 Uhr

Fußball-WM 2018 Ergebnisse im News-Ticker:                    22.06.2018: Brasilien mit spätem Sieg bei WM – 2:0 gegen Costa Rica

Welches der 32 teilnehmenden Teams wird sich bei der Fußball-WM 2018 bis ins Finale durchkämpfen und den Sieg erringen?

Welches der 32 teilnehmenden Teams wird sich bei der Fußball-WM 2018 bis ins Finale durchkämpfen und den Sieg erringen? Bild: Marcus Brandt / picture alliance / dpa

Rekordweltmeister Brasilien hat durch zwei späte Tore seinen ersten Sieg bei der Fußball-WM gefeiert. Der fünfmalige Titelträger gewann am Freitag 2:0 (0:0) gegen Costa Rica, nachdem es zum Auftakt ein 1:1 gegen die Schweiz gegeben hatte. Philippe Coutinho (90.+1) und Neymar (90.+7) trafen zum insgesamt verdienten Erfolg, mit dem die Chancen auf den Einzug in das Achtelfinale erheblich steigen. Costa Rica ist nach der zweiten Niederlage dagegen ausgeschieden. Der niederländische Schiedsrichter Björn Kuipers nahm in der 78. Minute nach Videobeweis einen Elfmeter nach einem angeblichen Foul an Neymar wieder zurück.

+++ 21.06.2018: Argentinien um Superstar Messi vor dem Aus: 0:3 gegen Kroatien +++

Eintracht Frankfurts Ante Rebic hat die Hoffnungen von Lionel Messi auf dessen ersten WM-Titel so gut wie zerstört und Kroatien den Weg ins Achtelfinale der Fußball-WM geebnet. Der Bundesliga-Stürmer nutzte am Donnerstag in Nischni Nowgorod in der 53. Minute einen verheerenden Fehler von Argentiniens 36 Jahre altem Torhüter Wilfredo Caballero zur 1:0 (0:0)-Führung für Kroatien. Die weiteren Treffer erzielten Luka Modric (80.) und Ivan Rakitic (90.+1) . Mit nur einem Punkt aus zwei Spielen haben die Südamerikaner das Weiterkommen nicht mehr in eigener Hand. Beim möglichen ersten Vorrundenaus für Argentinien seit 2002 ist der Rücktritt des fünfmaligen Weltfußballers aus der Nationalmannschaft nicht mehr auszuschließen.

+++ 21.06.2018: Mbappé führt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru +++

Mit einem Tor für die Geschichtsbücher hat Jungstar Kylian Mbappé Frankreich ins Achtelfinale der Fußball-WM befördert. Der 19-Jährige von Paris Saint-Germain stieg mit seinem Abstaubertor beim 1:0 (1:0)-Arbeitssieg gegen Peru am Donnerstag in Jekaterinburg zum jüngsten Torschützen in Frankreichs langer WM-Geschichte auf. Die Equipe Tricolore ist mit zwei glanzlosen Siegen damit nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. Gegen Dänemark geht es nun am Dienstag um den Gruppensieg. Peru ist dagegen beim ersten WM-Abenteuer nach 36 Jahren bereits ausgeschieden.

+++ 21.06.2018: Dänemark und Australien spielen 1:1 +++

Australien darf weiter auf das zweite Achtelfinale seiner WM-Geschichte hoffen. Die Mannschaft von Trainer Bert van Marwijk kam am Donnerstag in Samara zu einem 1:1 (1:1) gegen Dänemark. Kapitän Mile Jedinak nutzte in der 39. Minute einen Strafstoß zum Ausgleich für die Socceroos, nachdem Leipzigs Yussuf Poulsen der Ball im Strafraum nach einem Kopfball an die Hand gesprungen war. Der spanische Schiedsrichter Antonio Mateu entschied erst nach Nutzung des Videobeweises auf Elfmeter. Dänemarks Star Christian Eriksen hatte die Dänen in Führung gebracht (7.). Dänemark hat in der Gruppe C nun vier Punkte, Australien einen Zähler.

+++ 20.06.2018: Schwer erkämpfter 1:0-Sieg für Spanien gegen Iran +++

Diego Costa hat Spanien gegen den krassen Außenseiter Iran auf Achtelfinal-Kurs gebracht und den Hoffnungen der leidenschaftlich verteidigenden Asiaten auf eine Sensation bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland einen Dämpfer versetzt. Dank des Treffers des Angreifers besiegte der drückend überlegene, aber offensiv lange zu ideenlose Mitfavorit auf den WM-Titel den Iran am Mittwoch vor 42.718 Zuschauern in Kasan mit 1:0 (0:0). Costa knackte mit seinem dritten Turniertor (54. Minute) erst in der zweiten Halbzeit das massive Abwehr-Bollwerk der Iraner, die sich in der Schlussphase allerdings einige gute Möglichkeiten erarbeiteten.

+++ 20.06.2018: Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale - Auch Russland weiter +++

Luis Suárez hat Uruguay in seinem 100. Länderspiel vorzeitig ins Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft geschossen. Mit seinem 52. Treffer (22.) für die Himmelblauen besiegelte der Topstürmer vom FC Barcelona am Mittwoch in Rostow am Don das mühevolle 1:0 (1:0) gegen Saudi-Arabien. Die Südamerikaner und Russland stehen damit mit jeweils sechs Punkten schon vor dem direkten Duell um den Gruppensieg am Montag in der K.o.-Runde. Saudi-Arabien und Ägypten sind damit ausgeschieden. Im Überschwang der Gefühle deutete Suárez beim Torjubel vor 42.678 Zuschauern gestenreich an, dass er demnächst zum dritten Mal Vater wird.

+++ 20.06.2018: Ronaldo schießt Portugal zum ersten Sieg - Marokko ausgeschieden +++

Cristiano Ronaldo hat Portugal zum ersten Sieg bei der Fußball-WM in Russland geführt. Der Weltfußballer erzielte bei seinem zweiten Turnierauftritt per Kopfball (4. Minute) bereits sein viertes Tor und hatte am Mittwoch im Moskauer Luschniki-Stadion entscheidenden Anteil am 1:0 (1:0) gegen Marokko. Mit vier Punkten hat Europameister Portugal den Einzug in das Achtelfinale in Gruppe B nun selbst in der Hand. Dagegen scheidet Marokko nach der zweiten Niederlage als erste WM-Mannschaft nach der Vorrunde aus. Beim 3:3 zum Auftakt gegen Spanien hatte der 33 Jahre alte Superstar Ronaldo von Real Madrid bereits alle drei portugiesischen Treffer erzielt.

Seiten: 456
Fotostrecke

Das ist der DFB-Kader in Russland

Michael SchumacherGerhard Delling privatMeghan Markle schwangerNeue Nachrichten auf der Startseite