20.05.2018, 23.26 Uhr

Eishockey-WM 2018 Ergebnisse heute: Schweiz verpasst WM-Sensation - Schweden ist Weltmeister!

Das deutsche Eishockey-Team hat die WM 2018 als Elfter beendet.

Das deutsche Eishockey-Team hat die WM 2018 als Elfter beendet. Bild: Peter Kneffel/dpa

Vom 4. bis zum 20. Mai findet in Dänemark die Eishockey-Weltmeisterschaft 2018 statt, wobei die Austragungsorte zwischen Kopenhagen und Herning wechseln. Alle Ergebnisse der Eishockey WM 2018 sowie den aktuellen Spielplan finden Sie hier.

Alle Ergebnisse der Eishockey-WM 2018 im Ticker

+++ 20.05.2018: Schweden wird Eishockey-Weltmeister - Schweiz verpasst Sensation +++

Schweden hat eine der größten Sensationen der Eishockey-Geschichte knapp verhindert und ist nach einem Sieg über die Schweiz zum elften Mal Weltmeister. Am Sonntagabend verteidigten die Schweden in Kopenhagen durch das 3:2 (1:1, 1:1, 0:) nach Penaltyschießen gegen den Überraschungsfinalisten ihren Titel vom WM-Endspiel 2017 in Köln. Vor 12 490 Zuschauern schossen Gustav Nyquist (18. Minute) und Mika Zibanejad (35.) nach zweimaligem Rückstand sowie im Shootout Filip Fosberg den Triumph heraus. Für die Schweiz bleibt wie 2013 Silber als Riesenerfolg. Auch damals hatten die Eidgenossen im Finale gegen Schweden verloren.

+++ 20.05.2018: USA gewinnen im Eishockey-Prestigeduell mit Kanada WM-Bronze +++

Die USA haben sich im Prestigeduell mit Kanada die Bronzemedaille bei der Eishockey-Weltmeisterschaft gesichert. Das US-Team um Superstar Patrick Kane gewann am Sonntag das Spiel um Platz drei in Kopenhagen gegen den 26-maligen Champion mit 4:1 (0:0, 1:1, 3:0). Damit holten die USA ihr erstes WM-Edelmetall seit Bronze vor drei Jahren.

+++ 19.05.2018: Schweiz nach Coup über Kanada sensationell im Finale der Eishockey-WM +++

Die Schweiz hat die Sensation geschafft und greift bei der Eishockey-Weltmeisterschaft nach Gold. Mit dem 3:2 (1:0, 1:1, 1:1) gegen den 26-maligen Champion Kanada zog der Außenseiter am Samstag in Kopenhagen ins Endspiel ein. Dort trifft der Vizeweltmeister von 2013 am Sonntag (20.15 Uhr) auf Titelverteidiger Schweden, der zuvor die USA mit 6:0 (1:0, 3:0, 2:0) abgefertigt hatte. Die Schweiz hatte schon im Viertelfinale gegen Mitfavorit Finnland überrascht und hat nun wie zuletzt vor fünf Jahren Silber bereits sicher. Die Kanadier kämpfen am Sonntag (15.45 Uhr/jeweils Sport1) gegen die USA um die Bronzemedaille.

+++ 19.05.2018: Titelverteidiger Schweden zieht ins Endspiel der Eishockey-WM ein +++

Titelverteidiger Schweden steht erneut im Endspiel der Eishockey-Weltmeisterschaft. Der zehnmalige Champion demütigte am Samstag in Kopenhagen im ersten Halbfinale die USA mit 6:0 (1:0, 3:0, 2:0) und zeigte vor 12 490 Zuschauern eine effiziente Vorstellung. Viktor Arvidsson (15./52. Minute), Magnus Pääjärvi (28.), Patric Hörnqvist (31.), Mattias Janmark (31.) und Adrian Kempe (52.) sorgten für den deutlichen Erfolg.

+++ 17.05.2018: Schweden behauptet sich gegen Außenseiter Lettland +++

Titelverteidiger Schweden behauptete sich mit 3:2 (0:0, 1:1, 2:1) gegen Außenseiter Lettland und muss inder zweiten Vorschlussrundenpartie gegen die USA aufs Eis.

+++ 17.05.2018: Die Schweiz zieht überraschend ins Halbfinale ein +++

Die Schweiz spielt bei der Eishockey-WM überraschend um die Medaillen und fordert im Halbfinale die Top-Nation Kanada. Mit dem 3:2 (0:1, 3:0, 0:1) gegen den zweimaligen Champion Finnland feierten die Eidgenossen am Donnerstag einen Coup und stehen erstmals seit dem sensationellen Silbergewinn 2013 unter den besten Vier.

+++ 17.05.2018: USA besiegt Tschechien und zieht ins Halbfinale ein +++

In dem Viertelfinale zwischen den USA und Tschechien führte der dreimalige Stanley-Cup-Sieger Patrick Kane die USA ins Halbfinale. Der Stürmer der Chicago Blackhawks traf beim 3:2 (2:0, 0:2, 1:0) gegen Tschechien zweimal. Zunächst sorgte Kane vor 4846 Zuschauern in Herning für die Führung (11.), im Schlussabschnitt erzielte er dann den Siegtreffer (47.).

+++ 16.05.2018: Kanada gewinnt bei Eishockey-WM Top-Viertelfinale gegen Russland +++

Kanada hat das Duell zweier Eishockey-Großmächte mit Russland für sich entschieden und ist zum vierten Mal nacheinander ins WM-Halbfinale eingezogen. Der 26-malige Weltmeister setzte sich am Donnerstag in Kopenhagen gegen den Rekordchampion mit 5:4 (1:0, 1:2, 2:2) nach Verlängerung durch. In der Overtime sorgte Ryan O'Reilly (65. Minute) nach Vorarbeit von Superstar Connor McDavid in Überzahl für die Entscheidung.

+++ 15.05.2018: Eishockey-Nationalteam beendet WM mit Niederlage gegen Kanada +++

Das deutsche Eishockey-Nationalteam hat mit einer Niederlage gegen Mitfavorit Kanada die Weltmeisterschaft in Dänemark abgeschlossen. Der verjüngte und stark veränderte Olympia-Zweite unterlag am Dienstag in Herning im letzten Vorrundenspiel mit 0:3 (0:1, 0:1, 0:1). Das dritte WM-Viertelfinale in Serie war schon vor dem Duell mit dem Weltranglisten-Ersten nicht mehr zu erreichen gewesen. Mit zwei Siegen aus sieben Vorrundenspielen beendet die Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm die WM als Elfter und ist damit so schlecht wie seit vier Jahren nicht mehr.

+++ 15.05.2018: Eishockey-Nationalteam beendet WM in Dänemark als Elfter +++

Das deutsche Eishockey-Nationalteam beendet die Weltmeisterschaft in Dänemark als Elfter. Das steht nach dem 1:5 von Frankreich gegen die Schweiz schon vor dem deutschen WM-Abschluss an diesem Dienstag (16.15 Uhr/Sport1) gegen Kanada fest. Damit schließt die neuformierte Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm die WM gut zweieinhalb Monate nach dem Olympia-Finale so schlecht ab wie seit vier Jahren nicht mehr.

2014 war Deutschland noch unter Sturms Vorgänger Pat Cortina 14. von 16 teilnehmenden Mannschaften geworden. Sturm hatte Deutschland in den vergangenen beiden Jahren jeweils ins WM-Viertelfinale geführt.

Finnland sicherte sich mit dem 6:2 (2:0, 1:0, 3:2) gegen die USA trotz der 2:3-Niederlage nach Verlängerung gegen Deutschland am Sonntagabend den Sieg in der Gruppe B. NHL-Torjäger Sebastian Aho schoss dabei drei Tore und hat bei dem Turnier nun schon neun Treffer erzielt.

+++ 13.05.2018: Deutsches Eishockey-Nationalteam schafft WM-Sensation über Finnen +++

Das deutsche Eishockey-Nationalteam hat bei der Weltmeisterschaft in Dänemark eine Sensation gegen Finnland geschafft. Mit dem 3:2 (0:1, 2:0, 0:1) nach Verlängerung gegen den zweimaligen Weltmeister feierte der neuformierte Olympia-Zweite am Sonntag in Herning dank eines starken WM-Debütanten Mathias Niederberger im Tor den ersten WM-Erfolg gegen den zweimaligen Weltmeister seit 25 Jahren.

Vor 5077 Zuschauern erzielten Frederik Tiffels (26. Minute) und Björn Krupp (39.) sowie in der Verlängerung Markus Eisenschmid die Tore für die Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm. Die letzte Chance auf den Viertelfinal-Einzug hatte der stark veränderte Pyeongchang-Finalist aber schon am Samstag beim 1:3 gegen Lettland verspielt.

+++ 13.05.2018: Eishockey-Nationalteam mit Torhüter Niederberger gegen Finnland +++

Eishockey-Nationaltorhüter Torhüter Mathias Niederberger gibt im vorletzten Vorrundenspiel gegen Finnland sein WM-Debüt. Anders als in der offiziellen Aufstellung angegeben, begann der 25-Jährige von der Düsseldorfer EG die Partie gegen den zweimaligen Weltmeister. Timo Pielmeier nahm zunächst auf der Bank Platz. In den vergangenen drei Partien in Herning war Niklas Treutle zum Einsatz gekommen. Ein Torhüter-Wechsel bei zwei Spielen an zwei Tagen ist im Eishockey nicht unüblich. Der Nürnberger Treutle hatte auch am Samstag beim für das Vorrunden-Aus vorentscheidenden 1:3 gegen Lettland gespielt.

+++ 12.05.2018: Nächste Niederlage - Deutsches Eishockey-Nationalteam bei WM vor Vorrunden-Aus +++

Deutschlands Eishockey-Nationalteam steht bei der WM in Dänemark vor dem Vorrunden-Aus. Nach dem 1:3 (0:0, 0:1, 1:2) gegen Lettland hat der neuformierte Olympia-Zweite von Pyeongchang nur noch theoretische Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale. Die Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm präsentierte sich am Samstag in Herning engagiert, musste aber auch wegen der mangelnden Chancenverwertung im fünften WM-Vorrundenspiel die vierte Niederlage hinnehmen.

+++ 11.05.2018: Deutschland erwartet "heißen Tanz" gegen Lettland +++

Vor der wohl letzten Chance auf das WM-Viertelfinale schärfte Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm die Konzentration. Dem neu formierten deutschen Nationalteam droht bei der Weltmeisterschaft in Dänemark das Turnier-Ende nach der Vorrunde. Nur mit einem Sieg am Samstag (12.15 Uhr/Sport1) wird die geringe Möglichkeit auf die K.o.-Runde gewahrt.

"Wir müssen bereit sein für einen wirklich heißen Tanz", sagte Sturm, zeigte sich noch demonstrativ gelassen und versprühte Optimismus: "Ich bin überzeugt, wenn wir unser Spiel durchziehen, werden wir das Eis als Sieger verlassen."

+++ 09.05.2018: Deutschland gewinnt klar und hat Chance aufs Viertelfinale +++

Der verjüngte Eishockey-Olympiazweite Deutschland hat nach drei WM-Auftaktpleiten die Nerven bewahrt. Durch das souveräne 6:1 gegen Außenseiter Südkorea ist der Abstieg wohl abgewendet. Das DEB-Team sieht nun wieder Chancen aufs Viertelfinale. Dafür muss die deutsche Auswahl am Samstag gegen Lettland (12.15 Uhr/Sport1) nachlegen.

Dem neuformierten Olympia-Zweiten von Pyeongchang gelang mit dem 6:1 (1:0, 3:0, 2:1) der Pflichtsieg gegen den unbequemen WM-Neuling Südkorea. Zweimal Yasin Ehliz (21. Minute/49.), NHL-Top-Star Leon Draisaitl (11.), Patrick Hager (30.), Frederik Tiffels (35.) und Yannic Seidenberg (53.) sicherten den dringend benötigten Erfolg, um die Abstiegsgefahr zunächst zu bannen.

Eishockey WM 2018: Spielplan und Ergebnisse im Überblick

Datum Uhrzeit Begegnung Ergebnis
04.05.2018 20.15 Uhr Deutschland - Dänemark 2:3
06.05.2018 16.15 Uhr Deutschland - Norwegen 4:5
07.05.2018 16.15 Uhr Deutschland - USA 0:3
09.05.2018 16.15 Uhr Deutschland - Südkorea 6:1
12.05.2018 12.15 Uhr Deutschland - Lettland 1:3
13.05.2018 20.15 Uhr Deutschland - Finnland 3:2
15.05.2018 20.15 Uhr Deutschland - Kanada 0:3

17.05.2018

16.15 Uhr Russland - Kanada (Viertelfinale) 4:5

17.05.2018

16.15 Uhr USA - Tschechien (Viertelfinale) 3:2

17.05.2018

20.15 Uhr Finnland - Schweiz (Viertelfinale) 2:3
17.05.2018 20.15 Uhr Schweden - Lettland (Viertelfinale) 3:2

19.05.2018

15.15 Uhr Schweden - USA (Halbfinale) 6:0
19.05.2018 19.15 Uhr Kanada - Schweiz (Halbfinale) 2:3
20.05.2018 15.15 Uhr USA - Kanada (Platz 3.) 4:1
20.05.2018 20.15 Uhr Schweden - Schweiz (Finale) 3:2

+++ 08.05.2018 Deutschlands letzte Chance am Mittwoch im Spiel gegen Südkorea +++

"Es wird für sie das Spiel des Lebens", warnte NHL-Profi Holzer. "Wir müssen mit der richtigen Portion Respekt und Ernst in die Partie gehen. Dann bin ich überzeugt, dass unsere Qualität den Unterschied ausmachen wird", sagte der 30 Jahre alte Holzer. Nur ein Sieg hält die theoretischen Chancen auf das dritte WM-Viertelfinale in Serie unter Bundestrainer Sturm am Leben.

Das mit eingebürgerten Nordamerikanern verstärkte Südkorea hat in seinen ersten Partien in der A-Gruppe mit dem 1:8 gegen Finnland und dem 0:10 gegen den 26-maligen Champion Kanada Klatschen kassiert.

+++ 07.05.2018: Eishockey-Nationalteam verliert 0-3 gegen USA +++

Die deutsche Eishockey-Nationalteam kassiert die dritte WM-Niederlage - ein 0:3 gegen die USA (0:0, 0:2, 0:1). Das Team von Bundestrainer Marco Sturm hat jetzt nur noch theoretische Chancen aufs Weiterkommen. Vor rund 7000 Zuschauern überwanden US-Kapitän Patrick Kane (31.), Derek Ryan (33.) und Alex DeBrincat (51.) den starken deutschen Torhüter Niklas Treutle. Am Mittwoch um 16:15 Uhr steigt das nächste Spiel gegen Außenseiter Südkorea.

+++ 07.05.2018: Eishockey-Nationalteam bei WM erstmals mit Debütant Treutle im Tor +++

Nach dem missratenen WM-Auftakt nimmt Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm einen Torwartwechsel vor. Im dritten WM-Spiel am Montag, dem 07.05.2018, in Herning gegen Mitfavorit USA wird erstmals WM-Debütant Niklas Treutle im Tor stehen. Der 27-Jährige von den Nürnberg Ice Tigers löst damit den Ingolstädter Timo Pielmeier ab und kommt zu seinem ersten Einsatz bei einer Weltmeisterschaft. Pielmeier hatte am Sonntag beim 4:5 nach Penaltyschießen gegen Norwegen einen unglücklichen Auftritt gehabt. Zum Auftakt der WM hatte der neuformierte Olympia-Silbergewinner ebenfalls im Penaltyschießen gegen Gastgeber Dänemark verloren. Die Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale sind gering.

+++ 06.05.2018: Eishockey-Team verliert erneut - WM-Viertelfinale in weiter Ferne +++

Das deutsche Eishockey-Nationalteam hat bei der Weltmeisterschaft in Dänemark den nächsten Rückschlag erlitten. Gegen Norwegen verlor der neuformierte Olympiazweite am Sonntag in Herning mit 4:5 (2:2, 1:1, 1:1) nach Penaltyschießen. Nach enttäuschendem Beginn mit einem schnellen 0:2-Rückstand steigerte sich die Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm vor 5491 Zuschauern zwar. Für den Einzug ins WM-Viertelfinale ist nun aber voraussichtlich ein Coup gegen eine Top-Nation notwendig. Die deutschen Tore bei der zweiten Penalty-Niederlage im zweiten Vorrundenspiel erzielten Patrick Hager (15./28. Minute), Marc Michaelis (19.) und Yannic Seidenberg (51.).

+++ 04.05.2018: Eishockey-Nationalteam verliert WM-Auftakt gegen Dänemark +++

Dem deutschen Eishockey-Nationalteam ist der Auftakt in die Weltmeisterschaft in Dänemark missglückt. 68 Tage nach dem Finale von Pyeongchang verlor der neu formierte Olympia-Zweite gegen den WM-Gastgeber denkbar knapp mit 2:3 (0:0, 1:2, 1:0) nach Penaltyschießen. Vor 9982 Zuschauern in Herning reichten die Treffer von Leon Draisaitl (33. Minute) und Yasin Ehliz (51.) sowie eine gute Moral nicht. Damit nimmt der Druck für die Mannschaft von Bundestrainer Marco Sturm auf dem erhofften Weg ins dritte WM-Viertelfinale in Serie zu. Am Sonntag (16.15 Uhr/Sport1) ist Norwegen im zweiten von sieben Vorrundenspielen der Gegner.

Seiten: 12
DFB-Kader-Nominierung 2018Formel-1-Star Michael SchumacherMütterrente, Grundrente und Co.!Neue Nachrichten auf der Startseite