09.04.2018, 08.39 Uhr

Golf US-Masters Augusta 2018: Reed gewinnt Masters - Kaymer und Woods abgeschlagen

Tiger Woods geht bei einem Training für das US Masters Golfturnier auf dem Gelände des Augusta National Golf Clubs mit einem Säckchen Golfbälle über den Platz. Die US Masters beginnen am 05.04.2018.

Tiger Woods geht bei einem Training für das US Masters Golfturnier auf dem Gelände des Augusta National Golf Clubs mit einem Säckchen Golfbälle über den Platz. Die US Masters beginnen am 05.04.2018. Bild: Charlie Riedel / AP / picture alliance / dpa

Das Gelände des Augusta National Golf Club im US-Bundesstaat Georgia ist der Austragungsort des Golf-Turniers Golf Masters. Weltklasse-Golfer wie Martin Kaymer oder Tiger Woods werden auf dem Grün zeigen, was in ihnen steckt, und ihr Ziel von einer Top-Platzierung auf dem Leaderboard verfolgen. Das Golf-Turnier beginnt offiziell am Donnerstag, dem 05.04.2018 - bei news.de lesen Sie alle Ergebnisse und Platzierungen sowie Wissenswertes aus der Vorbereitungsphase der Golf Masters Augusta 2018 in der Zusammenfassung. Das Masters-Leaderboard finden Sie hier.

+++ 09.04.2018:US-Golfer Reed gewinnt 82. Masters-Turnier +++

 

 US-Golfer Patrick Reed musste auf dem 18. und letzten Loch des Augusta National Golf Club einen Par-Putt versenken, um sich seinen ersten Major-Titel zu sichern. Dem 27-jährigen Texaner gelang dies aus kurzer Distanz. Mit einem Gesamtscore von 15 Schlägen unter Par holte er sich den Sieg beim 82. Masters-Turnier.

Reed, der aufgrund seiner Ryder-Cup-Leistungen den Spitznamen «Captain America» trägt, wurde von seinen US-Teamkameraden Rickie Fowler und Jordan Spieth gehörig unter Druck gesetzt. Am Ende war Reeds 71er-Runde auf dem schweren Par-72-Kurs jedoch ausreichend, um sich das begehrte Grüne Jackett für den Masters-Sieg überstreifen zu können.

+++ 09.04.2018: Masters Ergebnisse: Langer, Kaymer, Woods abgeschlagen +++

Die Deutschen Bernhard Langer und Martin Kaymer beendeten das Turnier abgeschlagen auf den hinteren Plätzen. "Mit meinem langen Spiel war ich sehr zufrieden, mein kurzes Spiel war eben nicht gut genug, um auf dem Leaderboard zu sein", sagte Langer (+3), der auf dem geteilten 38. Platz landete.

Martin Kaymer (+1), der nach einer Handgelenksverletzung mit Trainingsrückstand in das Turnier startete, wurde 48. Superstar Tiger Woods (+1) spielte am Finaltag eine 69er-Runde und landete bei seiner Rückkehr in Augusta auf dem geteilten 32. Platz. 

+++ 08.04.2018: Langer und Kaymer im hinteren Mittelfeld - Reed in Führung +++

Die deutschen Golfprofis Bernhard Langer und Martin Kaymer liegen vor dem Finaltag bei der 82. Masters im Augusta National Golf Club abgeschlagen im hinteren Mittelfeld. Der 60-jährige Langer (+3) spielte am Samstag (Ortszeit) eine 71er-Runde auf dem Par-72-Kurs im US-Bundesstaat Georgia. Mit insgesamt 219 Schlägen nach drei gespielten Runden befindet sich der zweimalige Masters-Champion auf dem geteilten 36. Platz. Der 33-jährige Kaymer (+5) liegt mit 221 Schlägen nur knapp hinter seinem Landsmann. Der zweifache Major-Sieger erreichte nach 74 Schlägen das Clubhaus und belegt den geteilten 43. Rang.

Kaymers Rückstand auf den führenden Patrick Reed (-14) beträgt satte 19 Schläge. Der 27-jährige US-Amerikaner spielte eine 67er-Runde und hat nach 54 gespielten Löchern 202 Schläge auf seinem Konto. Superstar Tiger Woods (+4) hat nach einer 72er-Runde und insgesamt 220 Schlägen wie Langer und Kaymer nur noch theoretische Chancen auf den Sieg beim mit elf Millionen Dollar dotieren Traditionsturnier.

+++ 07.04.2018: Langer verbessert sich - Kaymer fällt zurück +++

Die deutschen Golfprofis Bernhard Langer und Martin Kaymer haben beim 82. Masters im Augusta National Golf Club nur noch Außenseiterchancen. Der 33-jährige Kaymer (+5) fiel am Samstag (Ortszeit) nach einer 74er-Runde auf dem Par-72-Kurs im Klassement zurück. Mit insgesamt 221 Schlägen hatte der zweifache Major-Sieger bei der Traditionsveranstaltung im US-Bundesstaat Georgia zu diesem Zeitpunkt bereits 16 Schläge Rückstand auf die Spitze.

Der 60-jährige Langer (+3) erreichte nach 71 Schlägen das Clubhaus. Der zweimalige Masters-Champion liegt mit 219 Schlägen knapp vor seinem Landsmann. Superstar Tiger Woods (+4) spielte eine 72er-Runde und hat insgesamt 220 Schläge auf seinem Konto. Der führende Patrick Reed war zu diesem Zeitpunkt wie die meisten der verbliebenen 53 Spieler noch auf dem Platz unterwegs.

+++ 07.04.2018: Kaymer und Langer schaffen Cut - Reed übernimmt Führung +++

Die deutschen Golfprofis Martin Kaymer und Bernhard Langer haben beim 82. Masters im Augusta National Golf Club den Cut geschafft. Der 33-jährige Kaymer (+3) spielte am Freitag (Ortszeit) eine 73er-Runde auf dem schweren Par-72-Kurs. Der zweimalige Major-Sieger liegt mit insgesamt 147 Schlägen nach zwei Runden auf dem geteilten 35. Platz. Nur einen Schlag dahinter befindet sich der 60-jährige Langer (+4). Der zweifache Masters-Champion erreichte nach 74 Schlägen das Clubhaus und liegt mit insgesamt 148 Schlägen auf dem geteilten 40. Rang.

An der Spitze befindet sich nach 36 gespielten Löchern der US-Amerikaner Patrick Reed (-9). Der 27-jährige Texaner überzeugte mit einer 66er-Runde und einem Gesamtscore von 135 Schlägen. Superstar Tiger Woods (+4) rutschte nach einer 75er-Runde auf den geteilten 40. Rang ab. Insgesamt haben 53 Spieler den Cut von fünf über Par geschafft und dürfen auch am Wochenende bei dem mit 11 Millionen Dollar dotierten Traditionsturnier abschlagen.

+++ 06.04.2018: Golfprofi Langer erneut mit 74er-Runde - Mickelson muss um Cut bangen +++

Der deutsche Golfprofi Bernhard Langer dürfte nach seiner zweiten Runde beim 82. Masters im Augusta National Golf Club den Cut geschafft haben. Der 60-Jährige aus Diedorf spielte am Freitag erneut ein 74er-Runde auf dem schweren Par-72-Kurs. Der zweimalige Masters-Champion beendete seine Runde mit zwei Birdies auf den letzten drei Löchern. Langer hatte bei der Traditionsveranstaltung im US-Bundesstaat Georgia zu diesem Zeitpunkt bereits zehn Schläge Rückstand auf die Spitze.

Der Weltranglisten-Vierte Jordan Spieth (-4), der nach 18 Löchern in Führung lag, erreichte ebenfalls nach 74 Schlägen das Clubhaus. Phil Mickelson (+5) muss nach einer 79er-Runde um die Teilnahme am Wochenende bangen. Mit fünf Schlägen über Par liegt der dreifache Masters-Sieger im Moment genau auf dem vorhergesagten Cut. Deutschlands Golfstar Martin Kaymer war zu diesem Zeitpunkt wie die meisten der insgesamt 87 Spieler noch auf dem Platz unterwegs.

+++ 06.04.2018: Titelverteidiger patzt bei Masters - Fünf Schläge ins Wasser +++

Titelverteidiger Sergio Garcia hat sich bei der ersten Runde beim Masters in Augusta in die Geschichtsbücher eingetragen - allerdings mit zwei Negativrekorden. Der Spanier brauchte 13 Schläge für Loch 15 und versenkte dabei fünf aufeinanderfolgende Versuch im Wasser. Mehr Schläge hat zuvor noch kein Spieler für ein Loch bei einem Masters gebraucht. Zudem spielte er mit einem Gesamtergebnis von 81 Schlägen die schlechteste Eröffnungsrunde eines Titelverteidigers bei diesem Turnier.

"Ich dachte, ich hätte ein paar gute Schläge gemacht aber leider wollte der Ball einfach nicht stoppen", kommentierte der 38-Jährige seine Runde und das Desaster am 15. Loch. "Es ist einfach unglücklich, aber so ist es eben."

Garcia liegt nach seiner schlechten Eröffnungsrunde mit neun Schlägen über Par auf dem vorletzten Platz, punktgleich mit einem hauptberuflichen Feuerwehrmann. Immerhin: Bei Loch 16 fand Garcia wieder in die Spur und landete einen Birdie. Die Titelverteidigung dürfte nun dennoch kein Thema mehr für ihn sein.

+++ 06.04.2018: Golfprofis Kaymer und Langer auf Platz 42 - Spieth in Führung +++

Die deutschen Golfprofis Martin Kaymer und Bernhard Langer (beide +2) liegen nach der ersten Runde beim 82. Masters im Augusta National Golf Club im Mittelfeld. Der 33-jährige Kaymer spielte am Donnerstag (Ortszeit) zum Auftakt eine 74er-Runde auf dem schweren Par-72-Kurs. Der zweimalige Masters-Champion Langer erreichte ebenfalls nach 74 Schlägen das Clubhaus. Mit jeweils zwei Schlägen über dem Platzstandard belegen die beiden Deutschen den geteilten 42. Platz.

In Führung liegt der US-Amerikaner Jordan Spieth (-6). Der 24-jährige Texaner spielte ein 66er-Runde bei dem mit elf Millionen Dollar dotierten Traditionsturnier im US-Bundesstaat Georgia. Für Titelverteidiger und Mitfavorit Sergio Garcia (+9) war es dagegen ein rabenschwarzer Tag. Der Spanier egalisierte mit 13 Schlägen auf der 15. Spielbahn einen Negativrekord. Noch nie musste ein Spieler beim Masters mehr als 13 Schläge für ein Loch notieren.

Der lange verletzte Golf-Superstar Tiger Woods (+1) startete mit 73 Schlägen in das erste Major-Turnier des Jahres. Der 42-Jährige aus den USA ist nach zwei Jahren Pause wieder zurück an der Magnolia Lane.

+++ 05.04.2018: Verhaltener Masters-Start für Golfprofi Kaymer - Debakel für Garcia +++

Deutschlands Golfstar Martin Kaymer ist verhalten in das 82. Masters im Augusta National Golf Club gestartet. Der 33-Jährige aus Mettmann spielte am Donnerstag zum Auftakt eine 74er-Runde auf dem schweren Par-72-Kurs. Zwei Schlagverluste auf den letzten beiden Löchern verhinderten ein besseres Ergebnis. Der zweimalige Major-Sieger hatte bei der Traditionsveranstaltung im US-Bundesstaat Georgia zu diesem Zeitpunkt bereits sechs Schläge Rückstand auf die Spitze.

Ein Debakel erlebte der Titelverteidiger und Mitfavorit Sergio Garcia. Der Spanier schlug auf der 15. Spielbahn gleich fünf Bälle nacheinander ins Wasser und musste an dem Par-5-Loch eine 13 auf der Scorekarte notieren. Am Ende reichte es für Garcia bei dem mit elf Millionen Dollar dotierten Turnier nur zu einer schwachen 81er-Runde.

Der lange verletzte Golf-Superstar Tiger Woods startete mit 73 Schlägen in das erste Major-Turnier des Jahres. Der 42-Jährige aus den USA ist nach zwei Jahren Pause wider zurück an der Magnolia Lane. Der zweimalige Masters-Champion Bernhard Langer war zu diesem Zeitpunkt wie die meisten der insgesamt 87 Spieler noch auf dem Platz unterwegs.

+++ 05.04.2018: Erst Ass, dann Schmerzen: Golfer Tony Finau knickt vor Masters um +++

Für ein Ass beim Golf gibt es für die Profis oft ein neues, schickes Auto, im jüngsten Fall aber nur schreckliche Schmerzen und eine kostenlose Fahrt im Krankenwagen: Tony Finau schlug beim traditionellen Par-3-Wettbewerb am Vortag des Masters ein Hole-In-One. So weit, so schön. Doch bei seinem stürmischen Jubellauf knickte der 28-jährige Amerikaner so böse mit dem linken Knöchel um, dass er zur Röntgenuntersuchung in die Klinik musste.

Einen Bruch des Knöchels konnten die Ärzte ausschließen. Der erste Start des Weltranglisten-34. im Augusta National Golf Club ist noch nicht ganz sicher. "Verrückter Tag. Danke für die Sorge, Botschaften und Gebete von allen. Ich bin optimistisch", twitterte Finau. Einen schnittigen Sportwagen gab es für das Ass dann auch nicht.

Seiten: 12
Fotostrecke

Die Topverdiener des Sports

Toni KroosRaphael Holzdeppe privatMeghan MarkleNeue Nachrichten auf der Startseite