09.07.2018, 08.52 Uhr

Formel 1 Großbritannien-GP Ergebnisse 2018: Sebastian Vettel siegt vor Lewis Hamilton in Silverstone

Die Formel-1-Saison 2018 hat begonnen.

Die Formel-1-Saison 2018 hat begonnen. Bild: dpa

Es ist das zehnte Rennen der laufenden Formel-1-Saison, wenn sich die Piloten am Wochenende vom 06. Juli bis 08. Juli 2018 zum Großen Preis von Großbritannien in Silverstone einfinden. Im letzten Rennen konnte sich Max Verstappen den Sieg sichern. Wird er diesmal wieder gewinnen oder kann sich Lokalmatador und Silverstone-Rekordsieger Lewis Hamilton durchsetzen?

Die Formel-1-Ergebnisse vom GP Großbritannien in Silverstone 2018

Wie sich die Fahrer beim Großen Preis von Großbritannien in freien Trainings, Qualifying und dem Rennen am Sonntag, den 8.7.2018, schlagen, lesen Sie hier mit allen Ergebnissen im Überblick.

+++ 08.07.2018: Vettel-Sieg in Silverstone: Acht Punkte vor Hamilton +++

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Großbritannien gewonnen und seine Führung in der WM-Wertung vor Lewis Hamilton ausgebaut. Im zehnten von 21 Saisonrennen in der Formel 1 setzte sich der Ferrari-Star aus Heppenheim am Sonntag in Silverstone vor seinem WM-Rivalen im Mercedes durch und hat nun acht Punkte Vorsprung auf den Briten.

+++ 07.07.2018: Hamilton holt Pole Position in Silverstone - Vettel Zweiter +++

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat die Pole Position für sein Heimrennen in Silverstone geholt. Der Titelverteidiger setzte sich am Samstag im Mercedes in der Qualifikation knapp gegen seinen WM-Rivalen Sebastian Vettel im Ferrari durch. Dritter wurde Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen. Hamilton startet am Sonntag (15.10 Uhr/RTL) zum vierten Mal nacheinander von Startplatz eins in den Großen Preis von Großbritannien.

Er gewann bereits fünf Mal in Silverstone, vier Mal davon in den vergangenen vier Jahren. Mit einem Sieg am Sonntag würde er zum Rekordgewinner aufsteigen Vettel war bislang nur 2009 erfolgreich. Vor dem zehnten von 21 Saisonrennen führt der Heppenheimer die WM-Wertung mit einem Punkt vor seinem britischen Dauerkonkurrenten an.

+++ 07.07.2018: Nico Hülkenberg in der Qualifikation in Silverstone raus +++

Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg ist in der Qualifikation zum Großen Preis von Großbritannien in Silverstone ausgeschieden. Der 30 Jahre alte Rheinländer verpasste am Samstag im Renault als Elfter den Final-Durchgang der besten Zehn. Das zehnte von 21 Saisonrennen findet am Sonntag (15.10 Uhr MESZ/RTL) statt.

+++ 07.07.2018: Hamilton im Abschlusstraining in Silverstone vorn - Vettel Vierter +++

Lewis Hamilton hat beim Abschlusstraining zu seinem Formel-1-Heimrennen in Silverstone die beste Zeit erzielt. Der Mercedes-Pilot benötigte am Samstag für den 5,891 Kilometer langen Kurs in Mittelengland 1:26,722 Minuten. Der viermalige Weltmeister lag weniger als eine Zehntelsekunde vor Kimi Räikkönen im Ferrari.

Zwei Stunden vor der Qualifikation (15.00 Uhr MESZ/RTL) schloss der WM-Führende Sebastian Vettel die Einheit im zweiten Ferrari mit Platz vier hinter Valtteri Bottas im anderen Mercedes ab. Vettels Rückstand auf Hamilton betrug 1,129 Sekunden. Nico Hülkenberg kam im Renault auf Rang 14.

Hamilton gewann zuletzt vier Mal nacheinander in Silverstone und hat insgesamt fünf Mal bei seinem Heim-Grand Prix triumphiert. Siegt er auch am Sonntag (15.10 Uhr MESZ), wäre der 33-Jährige der alleinige Rekordhalter. In der WM-Wertung liegt Vettel vor dem zehnten von 21 Saisonrennen mit einem Punkt vor ihm.

Einen Schreck erlebte am Samstag Brendon Hartley. Am Toro Rosso des Neuseeländers brach nach etwa 15 Minuten des Trainings die linke Vorderradaufhängung. Ungebremst schleuderte er über ein Kiesbett in einen Reifenstapel am Streckenrand. Hartley blieb dem ersten Anschein nach unverletzt, Er kletterte wenige Minuten nach dem Einschlag aus dem Wagen und winkte den Zuschauern zu. Das Training musste für zwölf Minuten unterbrochen werden.

Es ist war nicht der erste heftige Unfall des 28-Jährigen in dieser Saison. So raste Hartley im Mai in Barcelona ebenfalls im dritten Training von der Strecke. Im Grand Prix von Kanada in Montréal krachte er mit dem Williams von Lance Stroll zusammen.

+++ 06.07.2018: Zweites Silverstone-Training: Vettel vor Mercedes-Duo +++

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat im zweiten Training zum Formel-1-Rennen in Großbritannien die Bestzeit erzielt. Der viermalige Weltmeister lag am Freitag in Silverstone in 1:27,522 Minuten 0,187 Sekunden vor seinem WM-Rivalen Lewis Hamilton im Mercedes. Dritter wurde auf dem 5,891 Kilometer langen Kurs in Mittelengland dessen Teamkollege Valtteri Bottas.

Noch am Vormittag war Titelverteidiger Hamilton zum Auftakt des Grand-Prix-Wochenendes in seiner Heimat 1:27,487 Minuten auf Platz eins gefahren. Der WM-Führende Vettel war Dritter hinter Bottas geworden. Nico Hülkenberg wurde im Renault den beiden Übungseinheiten erst 18. und Siebter.

Red-Bull-Pilot Max Verstappen, der noch am vergangenen Sonntag den Großen Preis von Österreich gewann, hatte Pech. Kurz vor dem Ende des ersten Trainings streikte das Getriebe am Wagen des Niederländers. Im zweiten Durchgang blieb der 20-Jährige ohne Zeit, nachdem er mit seinem Wagen kurz nach Beginn in die Streckenbegrenzung rutschte.

Vor dem zehnten von 21 Saisonrennen hat Vettel in der Gesamtwertung einen Punkt Vorsprung auf Hamilton. Der 33-jährige Brite gewann bereits fünf Mal in Silverstone, viermal in den vergangenen vier Jahren. Mit einem Erfolg am Sonntag würde er zum Rekordsieger aufsteigen.

+++ 06.07.2018: Hamilton im ersten Silverstone-Training vorn - Vettel Dritter +++

Das Mercedes-Duo Lewis Hamilton und Valtteri Bottas hat das erste Training zum Formel-1-Rennen in Silverstone bestimmt. Fünf Tage nach dem Doppel-Aus beim Großen Preis von Österreich in Spielberg fuhr der viermalige Weltmeister Hamilton am Freitag in 1:27,487 Minuten die beste Zeit.

Der Brite lag auf dem 5,891 Kilometer langen Kurs in Mittelengland 0,367 Sekunden vor seinem finnischen Teamkollegen. Der WM-Führende Sebastian Vettel wurde im Ferrari mit etwas mehr als einer halben Sekunde Rückstand auf seinen Rivalen Hamilton Dritter. Nico Hülkenberg kam im Renault nur auf Rang 18.

Österreich-Sieger Max Verstappen wurde im Red Bull Sechster, musste aber fünf Minuten vor dem Ende der anderthalbstündigen Session seinen Wagen wegen eines Defekts abstellen. Haas-Pilot Romain Grosjean flog nach einer Stunde mit seinem Auto von der Strecke in die Begrenzung. Der Franzose konnte unverletzt aus seinem demolierten Wagen steigen.

+++ Zahlen und Fakten zum Silverstone-Rennzirkus +++

Name: Silverstone Circuit (Home of British Motor Racing)

Streckenlänge: 5,891 Kilometer

Rundenzahl: 52

Grand Prix: 1950

Rekordsieger: Lewis Hamilton (2008, 2014, 2015, 2016, 2017) und Alain Prost (1983, 1985, 1989, 1990, 1993)

Besonderheiten: Der Kurs ist die Heimat des britischen Motorsports und der Premieren-Ort der Formel 1. In Silverstone wurde vor 68 Jahren der erste WM-Lauf der Königsklasse gestartet. Sieger am 13. Mai 1950 wurde der Italiener Giuseppe Farina im Alfa Romeo. Für die meisten Teams ist der Grand Prix ein Heimspiel: Selbst der deutsche Werksrennstall Mercedes hat seine beiden Fabriken nicht weiter als 35 Kilometer von dem immer wieder veränderten, überarbeiteten und modernisierten Kurs.

Streckenprofil: Silverstone ist in den vergangenen Jahren vor allem eine Mercedes-Strecke gewesen. Fünf Siege nacheinander fuhren die Silberpfeile ein. Für ideale Runden muss aber auch der sogenannte Grip stimmen. Ist die Reifenhaftung nicht optimal, ist das für die Rundenzeiten nicht ideal.

Das sagen die Fahrer: Max Verstappen (Red Bull/Niederlande): "Die Strecke hat viele schnelle Kurven, Becketts und Maggots sind meine Favoriten. Es ist ziemlich schwer zu überholen wegen der schnellen Kurven." Nico Hülkenberg (Renault/Emmerich): "Es ist eine Strecke, die zu meinem Fahrstil passt. Große, schnelle Kurven und viel Anpressdruck."

Der deutsche Faktor: 2013 startete die Mercedes-Siegesserie in Silverstone mit dem Erfolg von Nico Rosberg. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel gehört ebenfalls zu den deutschen Siegern (2009). Am erfolgreichsten war aber Michael Schumacher, der dreimal gewann (1998, 2002, 2004).

Aktuelle Formel-1-Tabelle vor dem Großen Preis von Großbritannien 2018

Rang Fahrer Punkte Siege Podie
1 S. Vettel (Ferrari) 146 3 5
2 L. Hamilton (Mercedes) 145 3 6
3 K. Raikkonen (Ferrari) 101 0 5
4 D. Ricciardo (Red Bull) 96 2 2
5 M. Verstappen (Red Bull) 93 1 4

Seiten: 123
Fotostrecke

Alle Formel-1-Piloten der Saison 2018

Nach dem WM-Finale Frankreich - KroatienJoachim Löw bald Rücktritt?Automarken und das Image ihrer FahrerNeue Nachrichten auf der Startseite