15.07.2018, 19.35 Uhr

MotoGP 2018 Sachsenring-Ergebnisse: Márquez setzt Erfolgsserie fort - Bradl nur 16.

Die Rennsaison 2018 macht an diesem Wochenende Halt in Italien.

Die Rennsaison 2018 macht an diesem Wochenende Halt in Italien. Bild: dpa

Die Motorrad-WM 2018 macht am Wochenende vom 13. bis 15.07.2018 Station in Deutschland, wenn der Grand Prix auf dem Sachsenring als neuntes Rennen im Rennkalender auf dem Plan steht. Am Freitag, dem 13.07.2018, machen sich die Fahrer in MotoGP, Moto2 und Moto3 im ersten und zweiten freien Training warm, bevor am Samstag das 3. Freie Training aller Klassen, das 4. Freie Training der MotoGP sowie die Qualifyings anstehen. Am Sonntag dann starten die Fahrer in Moto3, Moto2 und MotoGP nach dem Warm-up ins Rennen in Hohenstein-Ernstthal auf dem Sachsenring.

Motorrad-WM mit MotoGP, Moto2 und Moto3 2018: Die Ergebnisse vom Sachsenring im Überblick

Die Ergebnisse der Rennen auf dem Sachsenring vom 13. bis 15. Juli 2018 erfahren Sie hier bei news.de.

+++ 15.07.2018: MotoGP am Sachsenring: Márquez setzt Erfolgsserie fort, Bradl 16. +++

MotoGP-Weltmeister Marc Márquez bleibt auf dem Sachsenring ungeschlagen. Der Spanier holte am Sonntag auch beim diesjährigen MotoGP-Lauf in Hohenstein-Ernstthal den Sieg. Es war in der Königsklasse sein sechster Sachsenring-Sieg in Serie, klassenübergreifend sogar sein neunter Erfolg. Márquez baute seine Führung in der Meisterschaft weiter aus und geht mit 46 Punkten Vorsprung vor Valentino Rossi in die Sommerpause.

Der Italiener erreichte am Sachsenring als Zweiter sein bisher bestes Saisonergebnis. Sein spanischer Yamaha-Teamkollege Maverick Viñales komplettierte beim neunten Lauf der Saison das Podium. Der Deutsche Stefan Bradl fuhr beim überraschenden Comeback als 16. ins Ziel und verpasste die Punkteränge knapp.

+++ 15.07.2018: Moto2-WM auf dem Sachsenring: Marcel Schrötter erreicht Platz sechs +++

Marcel Schrötter muss weiter auf seinen ersten Podiumsplatz in der Motorrad-Weltmeisterschaft warten. Beim Moto2-WM-Lauf auf dem Sachsenring wurde der Deutsche am Sonntag Sechster. Der Sieg ging an den Südafrikaner Brad Binder, der erstmals in der mittleren Kategorie einen WM-Lauf gewinnen konnte. Joan Mir aus Spanien und Luca Marini aus Italien komplettierten beim Grand Prix von Deutschland als Zweiter und Dritter das Podium. Der Italiener Francesco Bagnaia verteidigte beim neunten von 19 Saisonrennen seine WM-Führung. Schrötter geht als Achter der Gesamtwertung in die Sommerpause der Motorrad-WM.

+++ 15.07.2018:Motorrad-Pilot Öttl erkämpft am Sachsenring Platz acht +++

KTM-Pilot Philipp Öttl hat den Motorrad-Grand Prix von Deutschland als Achter beendet. Öttl startete nach einem durchwachsenen Qualifying am Sonntag von der 13. Position in das neunte Saisonrennen und hatte zwischenzeitlich Chancen auf einen Podestplatz. Gegen Rennende fiel der Bad Reichenhaller jedoch zurück und überquerte mit 4,9 Sekunden Rückstand die Ziellinie. Gaststarter Luca Grünwald vom sächsischen Freudenberg-Team kam als 20. ins Ziel. Der Spanier Jorge Martin holte sich von der Pole-Position aus den Sieg und baute seine Führung in der Fahrerwertung weiter aus. Öttl geht als Zwölfter in die Sommerpause der Motorrad-WM.

+++ 14.07.2018: Das sind die Qualifying-Ergebnisse von MotoGP, Moto3 und Moto2 +++

Er hat es wieder getan:Marc Marquez steht auf dem Sachsenring auf der Pole. Neben ihm sind Danilo Petrucci, der lange im Qualifying führte, und Jorge Lorenzo zu finden. Ganz stark: Marquez ging erst in seiner zehnten und letzten Runde in Führung. 

In der Moto2-Wertung setzte sich im Qualifying Mattia Pasini durch. Ersetzt sich damit gegen Luca Marini und Francesco Bagnaia durch, die ebenfalls aus Reihe eins starten. Marcel Schrötter startet aus Reihe drei. Das Moto3-Qualifying am Sachsenring gewann derweil Jorge Martin. Hinter ihm folgen Ramirez und Bastianini, Öttel geht als 13. ins Rennen

+++ 13.07.2018: Lorenzo, Vierge und Öttl im Training vorn +++

Nach den ersten Trainingsläufen am Freitag konnte sich der spanische MotoGP-Pilot Jorge Lorenzo vom Ducati Team mit einer Zeit von 1'20.885 Minuten an die Spitze setzen. Im Training der Moto2 setzte sich der spanische Dynavolt-Intact-GP-Fahrer Xavi Vierge mit 1'24.750 Minuten durch. Im Training der Moto3 schaffte es der deutsche Fahrer Philipp Öttl mit 1'26.938 Minuten ganz nach vorn.

+++ 13.07.2018: Comeback in der WM: Bradl am Sachsenring wieder auf dem Motorrad +++

Stefan Bradl feiert beim Deutschland-Grand-Prix auf dem Sachsenring überraschend sein Comeback in der Motorrad-WM. Der ehemalige MotoGP-Stammpilot übernimmt mit Beginn des zweiten Freien Trainings am Freitagnachmittag die Honda von Franco Morbidelli, der verletzungsbedingt über das Rennwochenende pausieren muss. Das gab der Veranstalter am Freitag im sächsischen Hohenstein-Ernstthal bekannt. Bradl war eigentlich nur wegen seiner Experten-Tätigkeit für ServusTV vor Ort.

Im vergangenen Winter hatte Bradl keinen festen Platz in einem Team gefunden und die Rolle des Honda-Testfahrers übernommen. Bei den Grand-Prix-Rennen im August im tschechischen Brünn und im September in Misano/Italien soll der 28 Jahre alte Zahlinger weitere Einsätze für Honda absolvieren.

+++ 06.07.2018: Motorrad-Grand-Prix auf dem Sachsenring vor dem Aus +++

Der Motorrad-Grand-Prix von Deutschland wird in diesem Jahr zum vorerst letzten Mal auf dem Sachsenring veranstaltet. Von der kommenden Saison an möchte der ADAC nach den gescheiterten Verhandlungen mit der Sachsenring Rennstrecken Management GmbH (SRM) auf eine andere Rennstrecke ausweichen. Am wahrscheinlichsten ist eine Rückkehr zum Nürburgring.

Vorausgegangen war die Kündigung des Vertrags zwischen dem ADAC und der SRM Ende Mai. Der weiterhin bestehende Vertrag zwischen dem MotoGP-Rechteinhaber Dorna und dem ADAC dürfte sicherstellen, dass es weiterhin einen Grand Prix in Deutschland gibt.

Dass dieser nicht mehr in Hohenstein-Ernstthal und Oberlungwitz in Sachsen stattfindet, bedauert der ADAC in einer Mitteilung vom Freitag. "Seit der Kündigung des Vertrages haben wir uns intensiv um den Verbleib des deutschen Motorrad-Grand-Prix auf dem Sachsenring bemüht", teilte ein ADAC-Sprecher mit. "So haben wir die sächsische Staatskanzlei und die Sachsenring Rennstrecken Management GmbH zu einem Gespräch eingeladen und ihnen auf Basis des bisherigen Vertrages einen Vorschlag unterbreitet, wie der deutsche MotoGP-Lauf am Sachsenring für den Rest der Vertragslaufzeit gesichert werde könnte. Die SRM hat den Vorschlag leider nicht angenommen."

Das vermutlich letzte Rennen auf dem Sachsenring findet in wenigen Tagen vom 13. bis 15. Juli statt. Erneut werden rund 200.000 Zuschauer erwartet. Mit dieser Besucherzahl ist die Veranstaltung in Sachsen das größte deutsche Motorsportereignis. Nunmehr sollen Gespräche mit anderen Rennstrecken intensiviert werden, damit "der MotoGP auch in Zukunft in Deutschland zu Gast ist", heißt es.

Seiten: 123
Nach dem WM-Finale Frankreich - KroatienJoachim Löw bald Rücktritt?Mücken 2018 in DeutschlandNeue Nachrichten auf der Startseite