26.02.2018, 11.40 Uhr

Scott Westgarth ist tot: Boxer (31) stirbt nach Ring-Schlacht im Krankenhaus

Boxer Scott Westgarth ist nach einem harten Fight gestorben.

Boxer Scott Westgarth ist nach einem harten Fight gestorben. Bild: dpa/Symbolbild

Erst konnte er noch seinen Sieg feiern, jetzt ist er tot: Briten-Boxer Scott Westgarth. Der 31-Jährige lieferte sich am Samstagabend einen 10-Runden-Fight mit seinem Kontrahenten Dec Spellman. Westgarth konnte den knallharten Kampf trotz mehrerer harter Treffer nach Punkten für sich entscheiden.

Scott Westgarth ist tot - Boxer gibt noch Interview nach Kampf

Nach dem Kampf gab der Boxprofi am Ringrand sitzend sogar noch ein Interview - doch schon hier wirkte Westgarth nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Nach seiner Rückkehr in die Kabine musste er in ein Krankenhaus gebracht werden, wie unter anderem die britische "Daily Mail" berichtet. Der Hauptkampf zwischen John Wayne Hibbert und Curtis Woodhousewurde nach dem Zwischenfall kurzerhand abgesagt.

Scott Westgarth stirbt nach Sieg über Dec Spellman

Was zunächst nach einer Vorsichtsmaßnahme aussah, entpuppte sich am Montagmorgen als traurige Gewissheit. Boxer Scott Westgarth ist im Krankenhaus verstorben, wie Kampf-PromoterEddie Hearn beim Kurznachrichtendienst Twitter bestätigte. "Unsere Gedanken und unser Beileid sind bei der Familie von Scott Westgarth, möge er in Frieden ruhen", schrieb Hearn zur Tragödie.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/loc/news.de
Champions League Auslosung 2018/19Herbert Gentner totUfo-Sichtung bei YouTubeNeue Nachrichten auf der Startseite