18.05.2018, 09.14 Uhr

Europa League 2018 Gewinner:                      Europa League 2018: Alle Ergebnisse der Achtelfinale-Hinspiele

Wer schnappt sich in diesem Jahr den Europa-League-Pokal?

Wer schnappt sich in diesem Jahr den Europa-League-Pokal? Bild: dpa

+++ 08.03.2018, 23.05 Uhr: Leipzig bezwingt St. Petersburg - Spätes Gegentor tut RB weh

RB Leipzig hat das Abwehrbollwerk des FC Zenit St. Peterburg geknackt, doch ein spätes Gegentor trübt die Chancen auf die Fortsetzung der Europa-Mission. Der deutsche Fußball-Vizemeister gewann am Donnerstagabend das Achtelfinal-Hinspiel der Europa League daheim mit 2:1 (0:0).

Vor der internationalen RB-Minuskulisse von nur 19.877 Zuschauern in der Red Bull Arena erzielten Bruma (56. Minute) und Timo Werner (77.) die Treffer für die Leipziger, die damit auch ihren ersten Sieg nach vier Pflichtspielen feierten. Doch das späte Freistoßtor von Domenico Criscito (86.) war ein Wermutstropfen.

+++ 08.03.2018, 20.52 Uhr: Borussia Dortmund vor Europa-League-Aus: 1:2 gegen Salzburg +++

Borussia Dortmund steht in der Europa League vor dem Aus im Achtelfinale. Der Tabellendritte der Fußball-Bundesliga verlor das Hinspiel gegen den FC Salzburg am Donnerstag daheim mit 1:2 (0:0). Gegen Österreichs Serienmeister sorgte nur der Anschlusstreffer von André Schürrle in der 62. Minute für etwas Hoffnung vor dem Rückspiel am kommenden Donnerstag in Salzburg. Für die Gäste erzielte Valon Berisha beide Tore. Berisha verwandelte vor 53.700 Zuschauern in der 49. Minute einen Foulelfmeter und erhöhte sieben Minuten später auch.

+++ 08.03.2018, 20.12 Uhr: RB Leipzig mit Demme und Bruma gegen Zenit - Sabitzer auf der Bank +++

RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl setzt anstelle des angeschlagenen Kevin Kampl in der Startformation gegen den FC Zenit St. Petersburg auf Diego Demme. Zudem lässt der Österreicher auch Offensivmann Marcel Sabitzer im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League an diesem Donnerstag zunächst auf der Bank. Für Sabitzer rückt der Portugiese Bruma in die Anfangsformation des Tabellensechsten der Fußball-Bundesliga.

Den Sturm bilden wie schon am vergangenen Bundesliga-Spieltag beim 1:1 vor heimischer Kulisse in der Red Bull Arena gegen Borussia Dortmund Nationalspieler Timo Werner und der Franzose Jean-Kévin Augustin. Die Viererabwehrkette ist ebenfalls unverändert. Hasenhüttl hatte betont, dass seine Mannschaft zuhause vor allem kein Gegentor gegen Zenit kassieren dürfe. Bisher gelang RB international aber noch kein Heimspiel ohne Gegentreffer. Zudem wartet RB sei vier Pflichtspielen auf einen Sieg, drei Partien gingen dabei verloren.

+++ 07.03.2018, 19.00 Uhr: Dortmund und Leipzig in der Europa League gefordert +++

Die Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund und RB Leipzig kämpfen in der Europa League um den Einzug ins Viertelfinale. Während der deutsche Vizemeister Leipzig am Donnerstag ab 21.05 Uhr gegen den russischen Vertreter Zenit St. Petersburg gefordert ist, empfängt DFB-Pokalsieger Dortmund im Achtelfinal-Hinspiel ab 19.00 Uhr den FC Salzburg. Die Sachsen von Trainer Ralph Hasenhüttl stehen nach zuletzt vier Pflichtspielen in Serie ohne Sieg besonders unter Druck. Auch der BVB erwartet kein leichtes Spiel. Dortmunds Coach Peter Stöger sieht Österreichs Tabellenführer Salzburg "in einer gefährlichen Außenseiterrolle".

+++ 22.02.2018: Europa League 2018: Schmelzer schießt Dortmund gegen Bergamo ins Achtelfinale +++

Marcel Schmelzer hat Borussia Dortmund ins Achtelfinale der Europa League geschossen. Der 30 Jahre alte Verteidiger erzielte beim 1:1 (0:1) des Tabellenzweiten der Fußball-Bundesliga im Rückspiel der Zwischenrunde gegen Atalanta Bergamo in der 83. Minute den späten Ausgleich für den BVB. Zuvor hatte Rafael Toloi die italienischen Gastgeber am Donnerstag in Führung gebracht (11.).

Das Hinspiel hatte die Borussia 3:2 gewonnen. Dortmund spielte schwach. Der Revierclub wies in der Defensive eklantante Schwächen auf und erspielte sich vorne kaum Torchancen. Dank Schmelzer darf sich der BVB nun trotzdem auf die Auslosung der Runde der letzten 16 Teams an diesem Freitag freuen.

+++ 22.02.2018: RB Leipzig zittert sich bei 0:2 gegen SSC Neapel ins Achtelfinale +++

RB Leipzig steht trotz eines 0:2 (0:1) gegen den SSC Neapel im Achtelfinale der Fußball-Europa-League. Nach dem 3:1 im Hinspiel der Zwischenrunde beim Spitzenreiter der italienischen Serie A musste der Bundesliga-Fünfte zuhause zittern und kam dank der auswärts mehr geschossenen Tore weiter. Vor 36 163 Zuschauern am Donnerstagabend in der Red-Bull-Arena erzielten Piotr Zielinski Napoli (33. Minute) und Lorenzo Insigne (86.) die Tore für Napoli. Marcel Sabitzer hatte in der 14. Minute die Latte für das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl getroffen.

+++ 15.02.2018: Werner mit Doppelpack: Leipzig siegt nach Rückstand in Neapel +++

Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat sein erstes K.o.-Rundenspiel in der Europa League beim SSC Neapel gewonnen und gute Voraussetzungen für den Einzug ins Achtelfinale geschaffen. Gegen den Tabellenführer der Serie A gewann das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl am Donnerstag 3:1 (0:0). Die Gastgeber ging durch den algerischen Nationalspieler Adam Ounas (52. Minute) in Führung. Der deutsche Nationalspieler Timo Werner (61.) glich aus, Bruma (74.) besorgte die Führung. Erneut Werner setzte in der Nachspielzeit den Schlusspunkt (90.+3).

Vor einer Kulisse von nur rund 15.000 Zuschauern im Stadion San Paolo bot der Bundesliga-Zweite eine über weite Strecken gute Partie, ließ zwar mehrere Torgelegenheiten aus, bewies aber nach dem Rückstand Moral. Der Schwede Emil Forsberg, der wegen einer Bauchmuskelverletzung seit Anfang Dezember ausgefallen war, feierte in der Schlussphase sein Comeback für die Leipziger. Für Napoli war es in der Europa League nach 13 Spielen die erste Niederlage zu Hause. Das Rückspiel findet am 22. Februar in Leipzig statt.

+++ 15.02.2018: Borussia Dortmund gewinnt in der Nachspielzeit 3:2 gegen Bergamo +++

Borussia Dortmund ist dank Michy Batshuayi mit einem späten Sieg in die K.o.-Runde der Europa League gestartet. Der Bundesligist setzte sich am Donnerstagabend im Hinspiel gegen Atalanta Bergamo mit 3:2 (1:1) durch. Gegen den Tabellen-Achten der Serie A traf zunächst Weltmeister André Schürrle in der 30. Minute für den BVB. Josip Ilicic drehte dann mit zwei Treffern innerhalb von fünf Minuten (51./56.) die Partie. Neuzugang Batshuayi glich vor 62 500 Zuschauern für die Borussia aus (65.) und erzielte dann den Siegtreffer (90.+1). Die Dortmunder hatten das Achtelfinale der Champions League verpasst und haben nun auf internationaler Bühne nach zuvor achtlosen Spielen wieder einmal gewonnen. Das Rückspiel in Bergamo findet am 22. Februar statt.

Termine und Ergebnisse für Borussia Dortmund und RB Leipzig in der Europa League 2017 / 2018

Datum EL-Begegnung Ergebnis
15.02.2018 Borussia Dortmund - Atalanta Bergamo 3:2
15.02.2018 SSC Neapel - RB Leipzig 1:3
22.02.2018 RB Leipzig - SSC Neapel 0:2
22.02.2018 Atalanta Bergamo - Borussia Dortmund 1:1
08.03.2018 Borussia Dortmund - Red Bull Salzburg 1:2
08.03.2018 RB Leipzig - Zenit St. Petersburg 2:1
15.03.2018 Zenit St. Petersburg - RB Leipzig 1:1
15.03.2018 Red Bull Salzburg - Borussia Dortmund 0:0

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kns/loc/news.de
Seiten: 345
Fußball-WM 2018 im News-TickerDeutschland - MexikoBetrug im InternetNeue Nachrichten auf der Startseite