30.05.2019, 07.25 Uhr

Europa League 2018/19 - Ergebnisse aktuell:  Europa League 2018/2019: Ergebnisse und Gewinner im Halbfinale

Wer schnappt sich in diesem Jahr den Europa-League-Pokal?

Wer schnappt sich in diesem Jahr den Europa-League-Pokal? Bild: dpa

Alle Ergebnisse zu den Europa-League-Halbfinals finden Sie nach Abpfiff hier auf news.de in einer praktischen Übersicht. Zudem versorgen wir Sie zeitnah mit umfassenden Spielberichten.

Datum Anstoß Runde Begegnung Ergebnis
Donnerstag, 02.05.2019 21.00 Uhr Halbfinale, Hinspiel Arsenal London - Valencia 3:1
Donnerstag, 02.05.2019 21.00 Uhr Halbfinale, Hinspiel Eintracht Frankfurt - FC Chelsea 1:1
Donnerstag, 09.05.2019 21.00 Uhr Halbfinale, Rückspiel Valencia - Arsenal London 2:4
Donnerstag, 09.05.2019 21.00 Uhr Halbfinale, Rückspiel FC Chelsea - Eintracht Frankfurt 4:3 n.E.

+++ 10.05.2019: Frankfurt verpasst Einzug ins Finale +++

Eintracht Frankfurt hat den Einzug ins Endspiel der Europa League verpasst. Der Fußball-Bundesligist unterlag am Donnerstagabend im Halbfinal-Rückspiel mit 3:4 im Elfmeterschießen (1:1, 1:1, 0:1) beim FC Chelsea und schied eine Woche nach dem 1:1 im Hinspiel aus. Den Hessen reichten vor 36 070 Zuschauern auch eine starke Leistung und ein Tor von Luka Jovic (49. Minute) nicht zum ersten Final-Einzug in einem europäischen Wettbewerb seit 39 Jahren. Damals hatte die Eintracht 1980 den UEFA-Cup gewonnen.

Im Elfmeterschießen nützte der Mannschaft von Adi Hütter auch ein gehaltener Elfmeter von Torhüter Kevin Trapp nicht. Martin Hinteregger und Gonçalo Paciência vergaben ihre Versuche vom Punkt aus, Eden Hazard verwandelte den entscheidenden Elfmeter für Chelsea.

+++ 10.05.2019: Arsenal mit Özil im Finale +++

Der FC Arsenal um Ex-Nationalspieler Mesut Özil hat den Einzug ins Finale der Europa League perfekt gemacht und darf auf den ersten internationalen Titel seit 25 Jahren hoffen. Die Gunners gewannen am Donnerstagabend auch das Halbfinal-Rückspiel beim FC Valencia mit 4:2 (1:1) und treffen damit am 29. Mai in Baku auf den Sieger der Partie FC Chelsea gegen Eintracht Frankfurt, die am Donnerstagabend in die Verlängerung ging.

Kevin Gameiro (11. Minute) hatte die Spanier in Führung geschossen und damit kurzzeitige Hoffnungen auf ein Comeback nach dem 1:3 im Hinspiel geschürt. Doch das routinierte Londoner Team von Trainer Unai Emery drehte die Partie dank Treffern von Dreifachtorschütze Pierre-Emerick Aubameyang (17./69./89.) und Alexandre Lacazette (51.). Gameiro (58.) hatte zwischenzeitlich noch einmal ausgeglichen.

+++ 02.05.2019: Frankfurt wahrt mit 1:1 gegen Chelsea seine Finalchance +++

Eintracht Frankfurt darf weiter vom Finale in der Europa League träumen. Das Team von Trainer Adi Hütter verspielte im Halbfinal-Hinspiel gegen den großen Favoriten FC Chelsea am Donnerstagabend zwar seine Führung, hat nach dem 1:1 (1:1) im Duell mit dem früheren Champions-League-Sieger aber noch alle Chancen auf das Endspiel in Baku. Im ersten Europapokal-Halbfinale der Eintracht seit 39 Jahren brachte Stürmer Luka Jovic (23. Minute) die Hessen in Führung, bevor dem Spanier Pedro vor 48 000 Zuschauern in der ausverkauften Frankfurter Arena kurz vor der Halbzeit (45.) der Ausgleich gelang.

+++ 02.05.2019: Arsenal verschafft sich mit 3:1 gegen Valencia gute Ausgangsposition +++

Der FC Arsenal hat sich die Chance auf die Finalteilnahme in der Europa League erhalten. Die Londoner setzten sich im ersten Halbfinale mit 3:1 (2:1) gegen den FC Valencia durch. Die Mannschaft um die früheren Fußball-Weltmeister Mesut Özil und Shkodran Mustafi tat sich am Donnerstag im Emirates-Stadion lange Zeit schwer, setzte aber die entscheidenden Akzente. Beide Teams agierten überwiegend vorsichtig.

Der Franzose Mouctar Diakhaby brachte die Gäste mit einem Kopfball aus kurzer Distanz in Führung (11. Minute). Mit einem Doppelpack drehte sein Landsmann Alexandre Lacazette die Partie: Zunächst nutzte er die Vorarbeit des früheren Dortmunders Pierre-Emerick Aubameyang zum Ausgleich (18.), dann traf er per Kopf nach Vorlage des ehemaligen Gladbachers Granit Xhaka (26.). Aubameyang stellte in der Nachspielzeit den Endstand her (90. +1).

Das Rückspiel findet am kommenden Donnerstag statt, Schauplatz des Finales ist am 29. Mai Baku in Aserbaidschan.

+++ 01.05.2019: Eintracht geht mit Zuversicht in den Halbfinal-Hit gegen Chelsea +++

Eintracht Frankfurt geht mit großer Zuversicht in die Halbfinal-Hinpartie der Europa League am Donnerstag (21.00 Uhr/RTL und DAZN) gegen den FC Chelsea. Der Fußball-Bundesligist stand vor 39 Jahren zuletzt in der Vorschlussrunde eines europäischen Wettbewerbs. «Chelsea ist Favorit. Wenn man im Halbfinale steht, will man seine Chance nutzen», sagte Eintracht-Trainer Adi Hütter. Er sei überzeugt, eine gute Ausgangsposition fürs Rückspiel beim Europa-League-Gewinner von 2013 am 9. Mai schaffen zu können.

Der DFB-Pokalsieger muss allerdings auf die beiden Stürmer Sebastien Haller (verletzt) und Ante Rebic (gesperrt) verzichten. Ein Kandidat für die Sturmreihe ist der Portugiese Gonçalo.

+++ 30.04.2019: Eintracht Frankfurt kämpft um dritten Europapokal-Finaleinzug +++

Das Ziel von Eintracht Frankfurt ist das Europa-League-Finale am 29. Mai in Baku. Bisher ist es dem hessischen Fußball-Bundesligisten zweimal gelungen, in ein europäisches Endspiel einzuziehen. In der Saison 1979/80 gewann die Eintracht den früheren UEFA-Cup gegen Borussia Mönchengladbach (2:3/1:0). Zuvor hatten die Frankfurter im Halbfinale den FC Bayern München (0:2/5:1 n.V.) ausgeschaltet.

Vor 59 Jahren verloren die Frankfurter im Cup der Landesmeister, dem Vorläufer der Champions League, im Finale gegen Real Madrid (3:7). Zuvor hatte die Eintracht Glasgow Rangers in Hin- und Rückspiel 6:1 und 6:3 bezwungen.

Gegen den FC Chelsea steht die Eintracht am Donnerstag (21.00 Uhr/RTL/DAZN) zum vierten Mal in einem internationalen Wettbewerb unter den besten vier Teams. Auch in der Saison 1975/76 gelang dem Club vom Main der Einzug in die Vorschlussrunde des abgeschafften Europapokal der Pokalsieger, schied aber gegen West Ham United (2:1/1:3) aus.

Für den FC Chelsea, dem englischen Champions-League-Gewinner von 2012 und Europa-League-Sieger von 2013, ist es bereits der 13. Einzug in ein europäisches Halbfinale.

Voraussichtliche Aufstellung in der Europa League bei Eintracht Frankfurt vs Chelsea

Halbfinale, Hinspiel: Eintracht Frankfurt - FC Chelsea

Eintracht Frankfurt: Trapp - Abraham, Hasebe, Hinteregger - da Costa, Kostic - Rode, Gacinovic, Fernandes - Jovic, Pacienca

FC Chelsea: Kepa Arrizabalaga - Azpilicueta, Luiz, Christensen, Emerson - Jorginho, Kovacic, Barkley - Pedro, Giroud, Eden Hazard

Schiedsrichter: Carlos del Cerro Grande (Spanien)

+++ 30.04.2019: Eintracht-Coach Hütter will Mentalitätswandel: Nächsten Schritt gehen +++

Vor dem Halbfinal-Hinspiel in der Europa League gegen den FC Chelsea hat Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter einen Mentalitätswandel beim Fußball-Bundesligisten gefordert. "Wichtig ist, dass wir den Anspruch des Klubs verändern. Die Grundhaltung in den nächsten Jahren darf nicht mehr nur sein zu sagen: 'Wir wollen erstmal nichts mit dem Abstieg zu tun haben'", sagte der Österreicher in einem Interview der "Sport Bild".

Die Messlatte will der 49-Jährige künftig selbst höher anlegen. "Wir müssen versuchen, uns nach vorne zu orientieren und den nächsten Schritt gehen. So sollten wir in naher Zukunft denken", sagte Hütter.

Die Eintracht trifft am Donnerstag auf den englischen Spitzenclub. Eine Woche später steht das Rückspiel an der Stamford Bridge in London an. Chelsea schätzt Hütter stärker ein als die bisherigen Kontrahenten in den K.o.-Spielen gegen Schachtjor Donezk, Inter Mailand und Benfica Lissabon. Zudem bezeichnete er sich erneut als Bewunderer von Chelsea-Coach Maurizio Sarri.

Durch die Erfolge im Europacup und die derzeitige Platzierung als Bundesliga-Vierter rechnet Hütter mit personellen Veränderungen in der kommenden Saison. Besonders Stürmer Luka Jovic ist ins Blickfeld mehrerer Top-Clubs geraten, darunter Real Madrid. "Aber falls wir Spieler verlieren, werden wir in der Lage sein, in die Mannschaft investieren zu können. Wichtig ist, hungrige Spieler zu haben", sagte Hütter.

+++ 30.04.2019: DFL-Chef Seifert lobt Eintracht: "Spektakuläre Spiele gezeigt" +++

Der Chef der Deutschen Fußball Liga ist begeistert vom Auftreten und dem Halbfinal-Einzug des Bundesligisten Eintracht Frankfurt in der Europa League. "Eintracht Frankfurt hat die Europa League ernst genommen und spektakuläre Spiele gezeigt", sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert in der "Bild"-Zeitung (Dienstag-Ausgabe). Das Team aus Hessen ist der letzte deutsche Vertreter in einem europäischen Wettbewerb und trifft am Donnerstag auf den englischen Spitzenclub FC Chelsea.

"Club und Mannschaft haben mit starken Vorstellungen bewiesen, was in ihnen steckt - und viele Sympathien innerhalb- und außerhalb Deutschlands gewonnen", meinte Seifert. Die Frankfurter haben auf dem Weg in die Vorschlussrunde unter anderen renommierte europäische Vereine wie Olympique Marseille, Schachtjor Donezk, Inter Mailand und Benfica Lissabon ausgeschaltet.

Seiten: 123
Manuel NeuerCristiano RonaldoInfluenza, Pest und Co.Neue Nachrichten auf der Startseite