21.09.2018, 08.31 Uhr

Europa League 2018/19 Ergebnisse: So schlugen sich RB Leipzig, Eintracht Frankfurt und Leverkusen

Erleichterung bei Timo Werner (l), Yussuf Poulsen (r) und Matheus Cunha (verdeckt). RB Leipzig zieht in die Gruppenphase der Europa League ein.

Erleichterung bei Timo Werner (l), Yussuf Poulsen (r) und Matheus Cunha (verdeckt). RB Leipzig zieht in die Gruppenphase der Europa League ein. Bild: dpa/Jan Woitas

Die Europa League 2018/19 startet in die nächste Phase. Kaum ist die Qualifikation beendet, steht für die teilnehmenden Teams die Gruppenphase an. Bevor sich entscheidet, wer EL-Titelverteidiger Atlético Madrid beerbt, stehen in der Europa League 2018/19 knifflige Gruppenspiele auf dem Plan.

Europa League aktuell: EL-Gruppenphase beginnt für RB Leipzig, Eintracht Frankfurt, Bayer 04 Leverkusen

Für RB Leipzig heißt es in Gruppe B zunächst, sich am 1. Spieltag der Europa League-Gruppenphase gegen die Rivalen aus Salzburg zu behaupten. Das Spiel in Gruppe B ist für Donnerstag, den 20.09.2018, anberaumt und wird um 21.00 Uhr angepfiffen. Daneben stehen in der EL noch 23 andere Matches an, über die Sie sich in der untenstehenden Tabelle in der kompakten Zusammenfassung einen Überblick verschaffen können. Selbstverständlich finden Sie unmittelbar nach dem Schlusspfiff alle Ergebnisse der EL-Gruppenphase am 20.09.2018 ebenfalls in der Übersicht.

Datum Anstoß Runde Gruppe Begegnung Ergebnis
Donnerstag, 20.09.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag G Rapid Wien - Spartak Moskau 2:1
Donnerstag, 20.09.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag G Villarreal - Glasgow Rangers 2:2
Donnerstag, 20.09.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag H Lazio Rom - Apollon 2:1
Donnerstag, 20.09.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag H Olympique Marseille - Eintracht Frankfurt 1:2
Donnerstag, 20.09.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag I Genk - Malmö 2:0
Donnerstag, 20.09.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag I Besiktas Istanbul - Sarpsborg 08 3:1
Donnerstag, 20.09.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag J Akhisar - Krasnodar 0:1
Donnerstag, 20.09.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag J Sevilla - Standard Liège 5:1
Donnerstag, 20.09.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag K Dynamo Kiew - Astana 2:2
Donnerstag, 20.09.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag K Stade Rennes - Jablonec 2:1
Donnerstag, 20.09.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag L Vidi - BATE Borisov 0:2
Donnerstag, 20.09.2018 18.55 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag L PAOK - FC Chelsea 0:1
Donnerstag, 20.09.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag A Ludogorez Rasgrad - Bayer 04 Leverkusen 2:3
Donnerstag, 20.09.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag A AEK Larnaca - Zürich 0:1 
Donnerstag, 20.09.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag B Celtic Glasgow - Rosenborg Trondheim 1:0 
Donnerstag, 20.09.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag B RB Leipzig - RB Salzburg 2:3 
Donnerstag, 20.09.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag C Slavia Prag - Bordeaux 1:0 
Donnerstag, 20.09.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag C FC Kopenhagen - Zenit 1:1 
Donnerstag, 20.09.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag D Dynamo Zagreb - Fenerbahce Istanbul 4:1 
Donnerstag, 20.09.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag D Spartak Trnava - Anderlecht 1:0 
Donnerstag, 20.09.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag E Arsenal London - Vorskla 4:2 
Donnerstag, 20.09.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag E Sporting CP - Qarabag 2:0 
Donnerstag, 20.09.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag F Olympiacos - Betis Sevilla 0:0 
Donnerstag, 20.09.2018 21.00 Uhr Gruppenphase, 1. Spieltag F Dudelange - AC Mailand 0:1 

+++ 20.09.2018: Leipzig wird im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg +++

RB Leipzig hat das direkte Duell der Red-Bull-Clubs in der Europa League verloren. Gegen den früheren Partnerclub aus Salzburg unterlag der sächsische Fußball-Bundesligist am Donnerstagabend daheim mit 2:3 (0:2) und zeigte dabei vor allem in Hälfte eins eine ganz schwache Leistung. Munas Dabbur (20. Minute) und Amadou Haidara (22.) brachten die Gäste aus Österreich vor nur 24.057 Zuschauern zunächst mit 2:0 in Führung. Konrad Laimer (70.) und Yussuf Poulsen (82.) glichen zwar für die Leipziger aus, doch Fredrik Gulbrandsen (89.) besiegelte den späten Sieg der Salzburger.

+++ 20.09.2018: Leverkusen dreht Europa-League-Spiel in Rasgrad +++

Bayer Leverkusen hat mit einem Kraftakt das Auftaktspiel in der Europa League noch gewonnen. Nach einem 0:2-Rückstand beim bulgarischen Serienmeister Ludogorez Rasgrad siegte der Fußball-Bundesligist am Donnerstag noch 3:2 (1:2). Bester Mann der Werkself war Jung-Nationalspieler Kai Havertz mit seinen Toren in der 38. und 69. Minute. Zudem traf Neuzugang Isaac Kiese Thelin (64.) für die Gäste. Claudiu Keserü (8.) und Marcelinho (31.) hatten die Hausherren in Führung gebracht. Mit dem Sieg gelang den Leverkusenern nach den drei Schlappen zum Bundesliga-Start der erhoffte Befreiungsschlag.

+++ 20.09.2018: Bayer kurzfristig ohne Sven Bender - Paulinho und Kiese Thelin dabei +++

Bayer Leverkusen muss im ersten Europa-League-Spiel der Saison kurzfristig auf Abwehrchef Sven Bender verzichten. Der Ex-Nationalspieler wärmte sich vor der Partie bei Ludogorez Rasgrad auf, klagte aber danach über Nackenprobleme. Für Bender beginnt kurzfristig Aleksandar Dragovic in der Innenverteidigung neben Jonathan Tah. Den freien Platz im Kader nimmt Sam Schreck ein.

Derweil stehen die Neuzugänge Paulinho und Isaac Kiese Thelin im fünften Pflichtspiel von Bayer Leverkusen in dieser Saison zum ersten Mal in der Startelf. Der 18,5 Millionen teure Brasilianer (18) und der zunächst ausgeliehene Schwede (26) waren zuvor jeweils dreimal eingewechselt worden.

Insgesamt änderte Trainer Heiko Herrlich seine Startelf gegenüber dem 1:3 am Samstag beim FC Bayern München auf vier Positionen. Auch Nationalspieler Julian Brandt und U21-Europameister Mitchell Weiser rückten ins Team. Tin Jedvaj, Leon Bailey und Kevin Volland sitzen dafür auf der Bank, auch Sven Bender hatte in München gespielt. Kapitän Lars Bender wurde rechtzeitig fit.

+++ 20.09.2018: Sieg vor leeren Rängen: Eintracht mit 2:1 in Marseille +++ 

Der deutsche Fußball-Pokalsieger Eintracht Frankfurt ist erfolgreich in die Europa-League-Saison gestartet. Die Hessen kamen am Donnerstagabend zum Auftakt in der Gruppe H in Unterzahl zu einem 2:1 (0:1) bei Olympique Marseille. Mittelfeldspieler Lucas Torro (52. Minute) und Luka Jovic (89.) drehten mit ihren Toren das Spiel. Lucas Ocampos (3.) hatte die Franzosen schon früh in Front gebracht. Der Siegtreffer der Frankfurter gelang, als sie zu zehnt waren. Jetro Willems (59.) war wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz gestellt worden.

Die Partie fand wegen einer UEFA-Strafe gegen Marseille nach mehrmaligen Verfehlungen der französischen Fans vor leeren Zuschauerrängen statt. Nächster Gegner der Eintracht ist am 4. Oktober Lazio Rom.

+++ 20.09.2018: Chelsea siegt auch in Europa League weiter +++

Premier-League-Tabellenführer FC Chelsea hat seinen Siegeszug auch in der Europa League fortgesetzt. Der englische Fußball-Pokalsieger gewann am Donnerstag zum Auftakt der Gruppenphase bei PAOK Saloniki mit 1:0 (1:0). Es war der sechste Sieg der Londoner im sechsten Pflichtspiel mit dem neuen Trainer Maurizio Sarri. Der Brasilianer Willian erzielte bereits in der siebten Minute das entscheidende Tor für das Team des deutschen Nationalspielers Antonio Rüdiger.

Der frühere englische Nationalspieler Steven Gerrard verbuchte als Trainer der Glasgow Rangers einen guten Start in die Gruppenphase. Beim spanischen Spitzenclub FC Villarreal erkämpften die Schotten, die sich zuvor erfolgreich durch die gesamte Qualifikation gespielt hatten, ein 2:2 (0:1).

In der Frankfurter Vorrundengruppe H setzte sich Lazio Rom gegen Apollon Limassol aus Zypern mit einiger Mühe 2:1 (1:0) durch. Luis Alberto (14.) und der frühere Dortmunder Ciro Immobile (84./Foulelfmeter) trafen für die Gastgeber, die nächster Gegner der Eintracht sind. Emilio Zelayas Anschlusstor (87.) kam zu spät für Außenseiter Apollon.

Europa League 2018/19: Voraussichtliche Aufstellungen am 1. Spieltag der Gruppenphase (20.09.2018)

Gruppe H, 1. Spieltag: Olympique Marseille - Eintracht Frankfurt

Olympique Marseille: Pelé - Sakai, Rami, Luiz Gustavo, Amavi - Sanson, Strootman - Thauvin, Payet, Ocampos - Mitroglou

Eintracht Frankfurt: Trapp - Da Costa, Ndicka, Abraham, Tawatha - De Guzman, Fernandes - Müller, Gacinovic, Kostic - Haller

Schiedsrichter: Matej Jug (Slowenien)

Gruppe A, 1. Spieltag: Ludogorez Rasgrad - Bayer Leverkusen

Ludogorez Rasgrad: Renan - Cicinho, Moti, Nedjalkow, Natanael - Campanharo, Djakow - Lukoki, Marcelinho, Wanderson - Keseru

Bayer Leverkusen: Hrádecký - Weiser, S. Bender, Tah, Wendell - L. Bender, Kohr - Brandt, Havertz, Bailey - Volland

Schiedsrichter: Paolo Mazzoleni (Italien)

Gruppe B, 1. Spieltag: RB Leipzig - RB Salzburg

RB Leipzig: Mvogo - Klostermann, Upamecano, Orban, Saracchi - Kampl, Demme - Bruma, Forsberg - Werner, Augustin

RB Salzburg: Stankovic - Ramalho, Lainer, Pongracic, Todorovic - Schlager - Yabo, Haidara - Minamino - Dabbur, Prevljak

Schiedsrichter: Andreas Ekberg (Schweden)

+++ 19.09.2018: Viel RB Salzburg bei RB Leipzig: Schon 17 Spieler kamen +++

Das erste direkte Aufeinandertreffen der Red-Bull-Clubs aus Leipzig und Salzburg am Donnerstag ist für gleich sechs Leipziger Spieler ein Wiedersehen mit dem früheren Verein. Zwischen 2012 und 2018 folgten 17 Spieler dem Ruf des derzeitigen Leipziger Trainers und Sportdirektors Ralf Rangnick nach Sachsen. Er war einst auch als Sportdirektor für die Österreicher zuständig.

  • Roman Wallner: Januar 2012 - August 2012
  • Georg Teigl: Januar 2014 - Juni 2016
  • Thomas Dähne: Juli 2014 - August 2015
  • Stefan Hierländer: Juli 2014 - Juli 2016
  • Yordy Reina: Januar 2015 - Juni 2015
  • Rodnei: Januar 2015 - Juni 2015
  • Nils Quaschner: Juli 2015 - Juni 2016
  • Massimo Bruno: Juli 2015 - Juli 2018
  • Marcel Sabitzer: seit Juli 2015
  • Peter Gulacsi: seit Juli 2015
  • Stefan Ilsanker: seit Juli 2015
  • Benno Schmitz: Juli 2016 Juni 2018
  • Naby Keita: Juli 2016 - Juni 2018
  • Bernardo: August 2016 - Juni 2018
  • Dayot Upamecano: seit Januar 2017
  • Konrad Laimer: seit Juli 2017
  • Kevin Kampl: seit August 2017

+++ 19.09.2018: Überraschung für Bayer: Torwart Hrádecký in Rasgrad spielberechtigt +++

Bayer Leverkusen darf Stammtorhüter Lukás Hrádecký doch im ersten Europa-League-Spiel bei Lugodorez Rasgrad einsetzen. Diese unerwartete Nachricht erhielt der Fußball-Bundesligist vor dem Abflug nach Bulgarien zu der Partie am Donnerstag. Der Verein war bisher davon ausgegangen, dass Hrádecký wegen seiner Gelb-Roten Karte in seinem bisher letzten Europa-League-Spiel am 6. August 2018 mit Bröndby IF bei Omonia Nikosia zum Auftakt gesperrt sei. Der Dachverband UEFA teilte den Rheinländern nun aber mit, dass die Sperre des Finnen nach drei Jahren verjährt ist.

"Wir haben von der DFL eine Liste mit gesperrten Spieler bekommen, auf der stand er nicht drauf. Um auf Nummer sicher zu gehen, haben wir bei der UEFA angefragt und erfahren, dass die Sperre verjährt ist", sagte Sport-Geschäftsführer Rudi Völler: "Das tut der Mannschaft gut, weil er ein wichtiger Faktor und ein positiver Typ ist."

+++ 19.09.2018: Leverkusen im Europacup: Seit dem Finale 2002 zum 13. Mal dabei +++

Im Jahr 2002 sorgte Bayer Leverkusen europaweit für Furore. Damals erreichte die Werkself das Finale der Champions League, war dort Real Madrid ein Gegner auf Augenhöhe und verlor nach einem Traumtor von Zinedine Zidane mit 1:2.

An diesen Erfolg konnten die Leverkusener danach nie wieder anknüpfen. Doch in der 17. Saison seitdem spielen sie immerhin zum 13. Mal im Europacup mit. Endstation war spätestens im Viertelfinale, in der Champions League im Achtelfinale. In diesem Jahr steigen die Rheinländer am Donnerstag bei Ludogorez Rasgrad in Bulgarien in die Europa League ein. 

Seiten: 123
Michael Schumacher aktuellUefa Nations League Ergebnisse 2018Helene Fischer + Vanessa MaiNeue Nachrichten auf der Startseite