26.02.2018, 18.12 Uhr

Medaillenspiegel Olympia 2018 aktuell: 14 Goldmedaillen! Trotz Medaillen-Rekord Deutschland nur auf Platz 2

Objekte der Begierde - Die olympischen Medaillen in Pyeongchang.

Objekte der Begierde - Die olympischen Medaillen in Pyeongchang. Bild: dpa

Mit dem 14. Gold durch Viererbob-Pilot Francesco Friedrich hat das deutsche Olympia-Team am Sonntag das erfolgreichste Abschneiden einer Nation bei denselben Winterspielen perfekt gemacht. Nach Angaben des amerikanische Daten- und Analysedienst Gracenote übertrumpfte Deutschland in Pyeongchang Kanada, das vor acht Jahren bei den Spielen in Vancouver als bislang einziges Land 14 Mal Gold gewonnen hatte. Allerdings sicherten sich die Kanadier 2010 nur sieben Mal Silber, Deutschland hat in Südkorea bereits neun Mal Silber gewonnen, hinzu kommen sieben Bronzemedaillen.

Prognostizierter Medaillenspiegel für Team Deutschland bei Olympia 2018

Der amerikanische Daten- und Analysedienst Gracenote prognostizierte Team Deutschland bereits im Vorfeld die erfolgreichsten Winterspiele mit insgesamt 39 Medaillen in Südkorea und damit noch mehr als bei den Winterspielen in Salt Lake City 2002, als es 36 Mal Edelmetall gab. Vor vier Jahren in Sotschi holte das deutsche Team nur 19 Medaillen. Mit 14 Goldmedaillen wäre Deutschland im Medaillenspiegel noch besser als Norwegen. Silber gäbe es elfmal, Bronze 14 Mal für die deutschen Athleten. Grundlage für die Prognose ist die Datenbank des Unternehmens und ein darauf angesetztes Statistikmodell.

Biathletin Laura Dahlmeier gewinnt in jedem Rennen eine Goldmedaille

Demzufolge sehen die Analysten für Dahlmeier bei jedem Start Gold. Das hatte durch den verpatzten Massenstart nicht ganz geklappt. Trotzdem sind noch drei Biathlon-Medaillen möglich. Mit je drei Medaillen erwarten sie auch von den Nordischen Kombinierern Eric Frenzel und Johannes Rydzek eine Menge. Frenzel wird demnach vor seinem Teamkollegen wie schon vor vier Jahren Olympiasieger, wenn auf der Normalschanze gesprungen wird. Auch hier stehen die Wettkämpfe auf der Großschanze und im Team noch aus. Bei den Bobpiloten sind die Erwartungen an Francesco Friedrich hoch. Seine Goldmedaille im Zweierbob hat er geschafft, im Viererbob soll es wieder klappen.

Olympia 2018 in Pyeongchang - Niemals war Team D besser als in Südkorea

Die deutsche Mannschaft hat mit der 13. Goldmedaille in Pyeongchang so viele Olympiasiege gefeiert wie noch bei keinen vorigen Winterspielen seit der Wiedervereinigung. Durch den Triumph in der Staffel der Nordischen Kombinierer verbesserte das Team Deutschland die bisherige Bestmarke von den Spielen 2002 in Salt Lake City und 1998 in Nagano. Insgesamt gab es in Südkorea bislang auch noch siebenmal Silber und fünfmal Bronze für Deutschland. Bei insgesamt 25 Mal Edelmetall fehlen damit noch elf Medaillen bis zum Rekord von den Winterspielen vor 16 Jahren.

Aktueller Medaillenspiegel von Olympia 2018

Olympische Winterspiele sind für Deutschland eine Bank. Abgesehen von dem hoffentlich einmaligen Ausrutscher in Sotschi hat Team Deutschland die vergangenen Winterspiele in Vancouver, Turin und Salt Lake City dominiert. Das sicherte den DOSB-Athleten den ersten Rang im ewigen Medaillenspiegel. Daran gilt es anzuknüpfen. Den aktuellen und gesamten Medaillenspiegel der Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang können Sie jederzeit auf der Webseite von Olympia 2018 nachlesen.

Medaillen-Ticker für Team Deutschland aktuell

+++ 25.02.2018: Francesco Friedrich hat den olympischen Viererbob-Wettbewerb gewonnen +++
+++ 24.02.2018: Silber und Bronze für Snowboarderinnen Selina Jörg und Ramona Hofmeister +++
+++ 23.02.2018: Bronze für Biathlon-Herren-Staffen mit Erifk Lesser, Benedikt Doll, Arnd Peiffer und Simon Schempp +++
+++ 22.02.2018: Deutsche Kombinierer holen Team-Gold mit Eric Frenzel, Johannes Rydzek, Fabian Rießle und Vinzenz Geiger +++
+++ 21.02.2018: Gold für deutschen Zweierbob der Damen mit Mariama Jamanka und Lisa Buckwitz +++
+++ 20.02.2018: Dreifacherfolg für deutsche Kombinierer Johannes Rydzek, Fabian Rießle und Eric Frenzel +++
+++ 19.02.2018: Silber für Teamspringer Andreas Wellinger, Richard Freitag, Stephan Leyhe und Karl Geiger auf der Großschanze +++
+++ 19.02.2018: Gold im Zweierbob für Francesco Friedrich und Thorsten Margis +++
+++ 18.02.2018: Silber für Simon Schempp im Biathlon Massenstart +++
+++ 17.02.2018: Silber für Jacqueline Lölling im Skeleton +++
+++ 15.02.2018: Gold für deutsche Rodel-Teamstaffel +++
+++ 15.02.2018: Bronze für Biathletin Laura Dahlmeier +++
+++ 15.02.2018: Gold für deutsches Eiskunstlauf-Paar Aljona Savchenko und Bruno Massot +++
+++ 14.02.2018: Gold für Rennrodler Tobias Wendl und Tobias Arlt im Doppelsitzer +++

Top 5 im Medaillenspiegel (nach 102 von 102 Entscheidungen)

Nation Gold Silber Bronze gesamt
Norwegen 14 14 11 39
Deutschland 14 10 7 31
Kanada 11 8 10 29
USA 9 8 6 23
Niederlande 8 6 6 20

Verpassen Sie keinen Wettkampf: Der Kalender zum Ausdrucken.

Goldmedaillen-Wert bei Olympia: Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Olympische Goldmedaillen gab es noch nicht immer, erst seit 1908 wurden insgesamt drei Medaillen vergeben. Zuvor gab es für den Sieger Silber und den Zweitplatzierten Bronze. Eine Goldmedaille in Pyeongchang wiegt stolze 586 Gramm, doch bei Weitem sind das nicht 586 Gramm reines Gold. Lediglich die Mindestanforderung von sechs Gramm Gold wird erfüllt, der ganze Rest besteht aus Silber. In Euro umgerechnet ist die Goldmedaille 470 Euro wert. Auch die Höhe der Prämien für eine Medaille ist von Land zu Land unterschiedlich. Deutschland zahlt beispielsweise 20.000 Euro an den Olympiasieger (15.000 Euro für Silber und 10.000 Euro für Bronze).

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/kns/news.de/dpa
Michael Schumacher aktuellUefa Nations League Ergebnisse 2018Meghan Markle mit Prinz HarryNeue Nachrichten auf der Startseite