18.02.2018, 18.20 Uhr

Langlauf-Ergebnisse heute Olympia 2018: Deutsche Langlauf-Männer in Staffel besiegt - Gold für Norwegen!

Der Klassiker des Wintersports: Die Langlauf-Wettbewerbe bei Olympia 2018.

Der Klassiker des Wintersports: Die Langlauf-Wettbewerbe bei Olympia 2018. Bild: dpa

Alle Langlauf-Ergebnisse bei Olympia 2018 lesen Sie hier im News-Ticker.

Langlauf bei Olympia 2018: Alle Ergebnisse im News-Ticker

+++ 18.02.2018: Deutsche Langlauf-Männer verpassen Medaille - Norwegen holt Gold +++

Die deutschen Langlauf-Männer haben bei den Winterspielen in Pyeongchang eine Medaille in der Staffel klar verpasst. In der Besetzung Andreas Katz, Thomas Bing, Lucas Bögl und Jonas Dobler belegten die DSV-Männer über 4 x 10 Kilometer am Sonntag den sechsten Rang. Damit müssen die deutschen Langläufer erstmals seit Nagano 1998 medaillenlose Olympische Winterspiele fürchten, nachdem auch die Frauen-Staffel mit Rang sechs eine Medaille klar verpasst hatte. Gold ging an Norwegen um Langlauf-Star Johannes Kläbo, der das Quartett in der Schlussrunde zum Sieg führte. Silber sicherten sich die Olympischen Athleten aus Russland, Bronze holte Frankreich.

Wie am Vortag die Frauen waren auch die DSV-Männer bereits nach dem Startläufer geschlagen. Katz verlor mehr als eine Minute und übergab die Staffel auf Rang acht. Bing und Bögl gelang derweil ein ordentliches Rennen. Als Schlussläufer Dobler startete, waren die besten Nationen längst weit enteilt.

+++ 17.02.2018: Langlauf-Frauen verpassen Staffel-Medaille klar - Gold an Norwegen +++

Die deutschen Langlauf-Frauen haben bei den Spielen in Pyeongchang erstmals seit 1998 keine olympische Medaille in der Staffel geholt. In der Besetzung Stefanie Böhler, Katharina Hennig, Victoria Carl und Sandra Ringwald belegten die DSV-Frauen über 4 x 5 Kilometer am Samstag den sechsten Rang. Gold ging an die favorisierten Norwegerinnen, die von Schlussläuferin Marit Björgen auf der Zielgeraden zum Olympiasieg geführt wurden. Die 37-Jährige gewann damit als erste Frau bei Winterspielen sieben Mal Gold. Silber ging an die Schwedinnen um Skiathlon-Siegerin Charlotte Kalla. Bronze sicherten sich die olympischen Athletinnen aus Russland.

Schon die deutsche Startläuferin Böhler hatte knapp eine Minute verloren und damit die Chance auf Edelmetall vertan. "Ich war sehr nervös vor dem Rennen, weil ich gewusst habe, dass ich nicht auf meine Form vertrauen kann. Ich habe alles probiert, aber es sollte nicht sein. Es war nur Kampf. Das ist schade. Es tut mir leid", sagte die 36-Jährige, die 2006 und 2014 noch Staffel-Medaillen gewonnen hatte, in der ARD. Am Ende fehlten dem DSV-Team über eineinhalb Minuten auf die Spitzenteams.

+++ 17.02.2018: Katz, Bing, Bögl und Dobler für deutsche Langlauf-Staffel nominiert +++

Andreas Katz, Thomas Bing, Lucas Bögl und Jonas Dobler werden bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die deutsche Langlauf-Staffel bilden. Das Quartett wurde erwartungsgemäß für den Wettbewerb über 4 x 10 Kilometer an diesem Sonntag (7.15 Uhr/MEZ) nominiert, wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Samstag mitteilte. Nicht mit dabei ist damit Sebastian Eisenlauer, der eher als Sprint-Spezialist gilt. Für eine Medaille in der Staffel sind die deutschen Männer nur Außenseiter. Die beste Platzierung im Einzel schaffte der Thüringer Bing, der im Skiathlon überraschend Elfter wurde.

+++ 16.02.2018: Schweizer Cologna holt viertes Olympia-Gold - Sieg über 15 Kilometer +++

Der Schweizer Dario Cologna hat sich Gold über die 15 Kilometer in der freien Technik gesichert und damit als erster Langläufer überhaupt dreimal in Serie auf der gleichen Strecke bei den Olympischen Spielen gewonnen. Bei dem Wettbewerb distanzierte der 31-Jährige am Freitag in Pyeongchang seine Konkurrenz um mehr als 18 Sekunden und holte sich damit seine insgesamt vierte olympische Goldmedaille. Auch 2010 in Vancouver (freie Technik) und 2014 in Sotschi (klassische Technik) hatte sich Cologna über 15 Kilometer durchgesetzt. Silber ging an den Norweger Simen Krüger vor Denis Spizow, der als olympischer Athlet aus Russland Bronze gewann.

Ohne Chance auf einen Platz unter den besten Zehn blieben die deutschen Langläufer. Lucas Bögl lag in den Zwischenzeiten teilweise auf Kurs und schaffte am Ende einen ordentlichen 15. Rang. Die weiteren deutschen Starter Andreas Katz und Sebastian Eisenlauer hatten jenseits der Top 20 mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun. Das Langlauf-Team hofft nun bei den beiden Staffeln am Samstag und Sonntag auf eine Überraschungsmedaille.

+++ 15.02.2018: Norwegerin Haga gewinnt Gold im Langlauf - Bronze für Björgen +++

Die norwegische Langläuferin Ragnhild Haga hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang überraschend Gold über die 10 Kilometer in der freien Technik gewonnen. Die 27-Jährige, die bislang keine Olympia-Medaille zu verbuchen hatte, nahm der Konkurrenz am Donnerstag über 20 Sekunden ab und erzielte damit den größten Erfolg ihrer bisherigen Karriere. Silber ging an die Schwedin Charlotte Kalla, die am Samstag im Skiathlon noch Olympiasiegerin geworden war. Die Norwegerin Marit Björgen holte mit Bronze als erste Frau bei Winterspielen ihre zwölfte Medaille. Sie teilte sich Platz drei mit der Finnin Krista Parmakoski, die zeitgleich im Ziel eintraf.

Die deutschen Frauen, die ohne die erkrankte Nicole Fessel antraten, gingen wie erwartet leer aus. Victoria Carl (19.), Stefanie Böhler (25.) und Sandra Ringwald (26.) verpassten den Sprung unter die besten Zehn des Feldes. Am Freitag sind die Männer mit dem 15-Kilometer-Lauf dran, bevor am Wochenende die Staffeln auf dem Programm stehen.

+++ 14.02.2018: Langläuferin Nicole Fessel fällt auch für 10-Kilometer-Lauf aus +++

Langläuferin Nicole Fessel kann auch im 10-Kilometer-Lauf bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang an diesem Donnerstag (07.30 Uhr MEZ) nicht starten. Die Oberstdorferin laboriert seit Beginn der Spiele an einer Kehlkopfentzündung. Diese ist zwar im Abklingen, dennoch gab es noch keine Starterlaubnis der Ärzte. Fessel war bereits für den Skiathlon am vergangenen Samstag ausgefallen. Ob sie für einen Staffeleinsatz infrage kommt, ist derzeit noch offen.

+++ 13.02.2018: Norweger Kläbo holt sein erstes Langlauf-Gold - Sieg im Sprint +++

Norwegens Langlauf-Star Johannes Kläbo hat bei den Winterspielen in Pyeongchang erwartungsgemäß seinen ersten Olympiasieg eingefahren. Der favorisierte 21-Jährige sicherte sich am Dienstag im Sprint über 1,4 Kilometer souverän die Goldmedaille. Kläbo ist damit der jüngste männliche Langlauf-Olympiasieger im Einzel. Silber ging an den Italiener Federico Pellegrino, der Russe Alexander Bolschunow sicherte sich Bronze. Die deutschen Langläufer um Thomas Bing waren im Viertelfinale gescheitert. Bing fehlten gerade einmal zwei Hundertstelsekunden zum Einzug in die Vorschlussrunde.

+++ 13.02.2018: Schwedin Nilsson gewinnt Gold im Klassik-Sprint der Langläufer +++

Die Schwedin Stina Nilsson hat bei den Winterspielen in Pyeongchang ihre erste olympische Goldmedaille gewonnen. Die 24-Jährige düpierte im Finale über 1,2 Kilometer am Dienstag die Konkurrenz und gewann vor der norwegischen Sprint-Weltmeisterin Maiken Caspersen Falla und Julia Belorukowa, die als olympische Athletin aus Russland Bronze gewann. Bei Schneefall und eisigen Temperaturen hatte Nilsson im Alpensia Nordic Park schon im Viertelfinale und im Halbfinale ihre Stärke demonstriert. Die deutschen Frauen um Sandra Ringwald waren bei der dritten Langlauf-Entscheidung nicht über das Viertelfinale hinausgekommen.

+++ 13.02.2018: Deutsche Langläufer ausgeschieden - Bing fehlen nur zwei Hundertstel +++

Die deutschen Langläufer Sebastian Eisenlauer und Thomas Bing sind bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang im Viertelfinale des Klassik-Sprints gescheitert. Der Thüringer Bing profitierte in seinem Lauf zwar von einem Sturz von drei der sechs Konkurrenten, konnte das Halbfinal-Ticket aber dennoch nicht lösen. Nach einem Fotofinish fehlten dem 27-Jährigen zwei Hundertstel im direkten Duell gegen Baptiste Gros aus Frankreich. Schon im Skiathlon hatte Bing als Elfter überzeugt. Eisenlauer wurde in seinem Vorlauf chancenlos Letzter.

Nachdem zuvor auch Sandra Ringwald, Katharina Hennig und Elisabeth Schicho bei den Frauen ausgeschieden waren, verpasste der Deutsche Skiverband (DSV) geschlossen die Teilnahme an den Halbfinals. Die Hoffnungen auf eine Medaille ruhen bei den Spielen in Pyeongchang auf den Staffeln.

+++ 13.02.2018: Drei deutsche Langläuferinnen im Sprint-Viertelfinale gescheitert +++

Die drei deutschen Langläuferinnen sind bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang im Viertelfinale des Klassik-Sprints gescheitert. Sandra Ringwald, Katharina Hennig und Elisabeth Schicho schieden nach überstandener Qualifikation in der Runde der letzten 30 aus. Ringwald verpasste das Halbfinale um weniger als eine Sekunde und belegte Rang 13. Zuvor war bereits Hanna Kolb in der Qualifikation gescheitert. "Es gab schon Tage mit besserer Form, das wusste ich. Aber dass es so schlimm kommt, das konnte ich nicht ahnen. Ich bin sehr enttäuscht", sagte Kolb.

+++ 13.02.2018: Langläufer Bing und Eisenlauer erreichen Sprint-Viertelfinale +++

Die deutschen Langläufer Sebastian Eisenlauer und Thomas Bing haben bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang am Dienstag das Viertelfinale des Klassik-Sprints erreicht. Eisenlauer belegte auf der 1,4 Kilometer langen Strecke im Alpensia Nordic Park den 16. Rang, Bing schaffte es auf Platz 22 und rettete seinen Einzug in die Runde der letzten 30 damit um 1,2 Sekunden. Schnellster in der Qualifikation war der Finne Ristomatti Hakola, der knapp vor dem norwegischen Favoriten Johannes Kläbo landete. In den fünf Viertelfinals kommen jeweils die beiden Besten weiter. Zudem kommen die beiden Zeitschnellsten aller Läufe ins Halbfinale.

+++ 13.02.2018: Drei deutsche Langläuferinnen im Sprint-Viertelfinale +++

Drei deutsche Langläuferinnen haben am Dienstag bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang das Viertelfinale des Klassik-Sprints erreicht. Sandra Ringwald, Katharina Hennig und Elisabeth Schicho überstanden die Qualifikation, die die Schwedin Stina Nilsson für sich entschied. Überraschend ausgeschieden ist dagegen Hanna Kolb. Sie scheiterte als 36. deutlich. "Es gab schon Tage mit besserer Form, das wusste ich. Aber dass es so schlimm kommt, das konnte ich nicht ahnen. Ich bin sehr enttäuscht", sagte Kolb.

+++ 11.02.2018: Dreifach-Erfolg für Norwegens Herren im Skiathlon, Kalla siegt bei den Damen +++

Norwegen hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang einen Dreifach-Triumph im Skiathlon der Langläufer gefeiert. Simen Krüger, der erst einen Weltcupsieg geholt hat, siegte am Sonntag nach 2 x 15 Kilometern vor seinen Teamkollegen Martin Sundby und Hans Christer Holund. Die beiden Topfavoriten Dario Cologna (Schweiz) und Johannes Kläbo (Norwegen) spielten bei der Medaillenvergabe keine Rolle.

Achtbar schlugen sich auch die deutschen Athleten. Thomas Bing aus Dermbach lief auf einen guten 11. Platz, Lucas Bögl (Gaißach) landete auf Rang 16. Beide hatten sich bis ins letzte Drittel des Rennens in der Spitzengruppe halten können, ehe sie bei einer Tempoverschärfung abreißen ließen.

Tags zuvor hatte die Schwedin Kalla mit ihrem Sieg über zweimal 7,5 Kilometer Gold geholt. Nach ihrem Erfolg hüpfte sie wie ein Flummi durch die Mixed Zone und freute sich, dass sie die favorisierte Björgen hinter sich lassen konnte. Der 37 Jahre alten Norwegerin aber reichte auch ein zweiter Platz, um als bisher einzige Frau bei Winterspielen elf Medaillen zu gewinnen.

Langlauf bei Olympia 2018: Alle Wettkämpfe im Überblick

Datum Start Disziplin Gewinner
10.02.2018 16.15 Uhr (MEZ 08.15 Uhr) Skiathlon (Damen) Charlotte Kalla (SWE)
11.02.2018 15.15 Uhr (MEZ 07.15 Uhr) Skiathlon (Herren) Simen Krüger (NOR)
13.02.2018 17.30 Uhr (MEZ 09.30 Uhr)

Klassischer Sprint (Herren)

Klassischer Sprint (Damen)

Johannes Kläbo (NOR)

Stina Nilsson (SWE)

15.02.2018 15.30 Uhr (MEZ 07.30 Uhr) Freistil 10km (Damen) Ragnhild Haga (NOR)
16.02.2018 15.00 Uhr (MEZ 07.00 Uhr) Freistil 15km (Herren) Dario Cologna (CH)
17.02.2018 18.30 Uhr (MEZ 10.30 Uhr) 4x5km Staffel (Damen) Norwegen
18.02.2018 15.15 Uhr (MEZ 07.15 Uhr) 4x10km Staffel (Herren) Norwegen
21.02.2018 17.00 Uhr (MEZ 09.00 Uhr)

Teamsprint (Herren)

Teamsprint (Damen)

 
24.02.2018 13.30 Uhr (MEZ 05.30 Uhr) 50km Massenstart (Herren)  
25.02.2018 15.15 Uhr (MEZ 07.15 Uhr) 30km Massenstart (Damen)  

Verpassen Sie keinen Wettkampf: Der Kalender zum Ausdrucken.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/kns/news.de/dpa
Fotostrecke

Das sind die Helden des Wintersports

Manuel Neuer aktuellOlympia 2018Meghan MarkleNeue Nachrichten auf der Startseite