26.02.2018, 08.58 Uhr

Olympia 2018 in Live-Stream + TV: Das waren die Entscheidungen am letzten Olympia-Wochenende

Die Olympischen Winterspiele 2018 finden vom 9. bis zum 25. Februar statt.

Die Olympischen Winterspiele 2018 finden vom 9. bis zum 25. Februar statt. Bild: dpa

Sieben Jahre nach dem Wahlsieg gegen Mitbewerber München begrüßte Pyeongchang die besten Sportler der Welt auf Eis und Schnee zu den 23. Olympischen Winterspielen. Südkorea ist nach den Sommerspielen in Seoul 1988 zum zweiten Mal Olympia-Gastgeber. Wie Sie die Wettkämpfe auch aus Deutschland live verfolgen konnten, konnten Sie hier immer aktuell lesen.

Olympische Winterspiele 2018: Olympia in TV-Übertragung bei Eurosport, ARD und ZDF sehen

Die Olympia-Rechte liegen jetzt bei der Eurosport-Mutter Discovery. Im Fernsehen laufen Bilder von allen Wettbewerben bei Eurosport sowie beim Spartensender TLC und beim Pay-TV-Kanal Eurosport 2. Dazu kommen bis zu 18 parallel laufende Internetstreams im Eurosport-Player. Nach einer späten Einigung für Sublizenzen sind aber auch ARD und ZDF weiter im Spiel und haben viele Entscheidungen live im Programm.

Die beiden öffentlich-rechtlichen TV-Sender zeigen rund 230 Stunden live. ARD und ZDF übertragen im täglichen Wechsel im klassischen Fernsehen. Sendezeit ist - wegen der Zeitverschiebung von acht Stunden - zwischen 2 und 17 Uhr.

ARD und ZDF dürfen nach der späten Einigung mit Discovery im August 2017 nicht alle Sportarten live zeigen. Dazu gehören Snowboard, Shorttrack und Eiskunstlauf. Zudem läuft die Mehrzahl der Eishockey-Partien ausschließlich beim Pay-TV-Sender Eurosport2. Die deutschen Spiele und das Finale dürfen die Öffentlich-Rechtlichen allerdings übertragen.

Winter-Olympia ab 9.2.2018: Live-Stream online und Zusammenfassung bei Eurosport

Sollten Sie über kein Fernsehgerät verfügen oder unterwegs sein, können Sie die Wettkämpfe aus Südkorea im Live-Stream verfolgen. In den Mediatheken von ARD und ZDF laufen bis zu zu drei Live-Streams, die Sie via Smartphone, Tablet oder PC ansteuern können. Um die Übertragung von Eurosport online zu sehen, nutzen Sie einfach den Eurosport Player - der ist allerdings kostenpflichtig.

Eine Highlight-Sendung in der deutschen Prime Time gibt es nur bei Eurosport. "zwanzig18 - Die Olympia Show" nennt der Sportsender das von Marco Schreyl und Julia Kleine präsentierte Programm. Interviews mit den Sportlern dürfen an fast allen Wettkampfstätten zuerst die Eurosport-Reporter führen. ARD und ZDF stehen aufgrund der Rechtesituation weiter hinten und müssen warten - eine ungewohnte Situation für die Öffentlich-Rechtlichen.

Aktuelle Termine und Zeitplan Olympia 2018 im Überblick: Was läuft heute am 22.02.2018?

Datum

Uhrzeit (MEZ)

Sportart

Wettkampf

Freitag, 23. Februar 2018 02.00 Uhr Eiskunstlauf Einzel Damen
02.00 Uhr Snowboard Big Air Damen
  03.30 Uhr Freestyle Skiing Skicross Damen
  11.00 Uhr Eisschnelllauf 1000m Herren
  12.00 Uhr Curling Spiel um Platz 3 (Herren)
  12.15 Uhr Biathlon 4x7,5km Staffel Herren
Samstag, 24.Februar 2018 01.00 Uhr Curling Finale (Herren)
  02.00 Uhr Snowboard Big Air Finale Herren
  02.00 Uhr Snowboard Riesenslalom Herren
  02.00 Uhr Snowboard Riesenslalom Damen
  03.00 Uhr Ski Alpin Team-Event
  05.30 Uhr Langlauf Massenstart 50km (Herren)
  12.00 Uhr Eisschnelllauf

Massenstart (Herren)

Massenstart (Damen)

  12.00 Uhr Curling

Spiel um Platz 3 (Damen)

  13.00 Uhr Eishockey Spiel um Platz 3 (Herren)
Sonntag, 25. Februar 2018 01.00 Uhr Curling Finale (Damen)
  01.30 Uhr Bob Viererbob
  07.00 Uhr Eishockey Finale (Herren)
  07.15 Uhr Langlauf Massenstart 30km (Damen)

Olympische Winterspiele 2018: Das sind die Sportarten in Pyeongchang

  • Biathlon
  • Eisschnelllauf
  • Shorttrack
  • Skispringen
  • Ski Langlauf
  • Nordische Kombination
  • Eishockey
  • Eiskunstlauf
  • Bob Olympisch
  • Rodeln Olympisch
  • Skeleton Olympisch
  • Ski alpin
  • Ski Freestyle
  • Snowboard
  • Curling

Wo liegen eigentlich Pyeongchang und die Wettkampfstätten?

Pyeongchang liegt in der nordöstlichen Provinz Gangwon, die an Nordkorea grenzt. Der Ort Pyeongchang dient nur als Namensgeber für die Spiele. Die Wettbewerbe finden in der umliegenden Bergregion und in der Küstenstadt Gangneung statt. Etwas mehr als einen Kilometer vom Strand entfernt liegt der Olympia-Park in Gangneung mit den Arenen für Eishockey, Eisschnelllauf und Shorttrack, Eiskunstlauf und Curling. Etwa eine halbe Autostunde entfernt liegt das Dorf Alpensia mit Ski-Stadion, Sprungschanzen, Biathlon-Arena und Eisbahn. Die Ski-Pisten sind etwa 40 Minuten von Alpensia entfernt. Im ebenfalls westlich von Alpensia gelegenen Phönix-Schneepark werden die Wettkämpfe im Snowboard und Ski-Freestyle durchgeführt.

Wie viele Teilnehmer sind am Start?

Mehr als 2900 Wintersportler aus 92 Nationen sind dabei, so viele wie nie zuvor. Die größte Delegation kommt aus den USA, die 242 Athleten ins Rennen um die Medaillen schicken. Die deutschen Farben werden von 154 Sportlern vertreten, hinzu kommen 180 Betreuer. Gastgeber Südkorea hat 144 Teilnehmer gemeldet. Aus Nordkorea gehen 22 Athleten an den Start. Erstmals bei Winterspielen dabei sind Sportler aus Ecuador, Eritrea, Nigeria, Malaysia, Singapur und dem Kosovo.

Und wie heißt diesmal das Olympia-Maskottchen?

"Soohorang" ist ein weißer Tiger, der im koreanischen Volksglauben als heiliger Wächter gilt. Das koreanische Wort "Sooho" bedeutet "Schutz", die Tigerfigur soll daher die Athleten und Fans beschützen. "Rang" ist unter anderem Teil des Wortes für Tiger, "Horangi", sowie die letzte Silbe von "Jeongseon Arirang", einem Volkslied aus der östlichen Provinz Gangwon, in der das Wintersportgebiet um Pyeongchang liegt.

Verpassen Sie keinen Wettkampf: Der Olympia-Fahrplan zum Ausdrucken

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/kns/news.de/dpa
Niki Lauda, Ayrton Senna und Co.Michael SchumacherJens BüchnerNeue Nachrichten auf der Startseite