21.01.2018, 22.03 Uhr

Ski alpin Weltcup 2018 in Cortina d'Ampezzo: Gut gewinnt Super-G der Damen, Lindsey Vonn vom Wind ausgebremst

Bei der Abfahrt der Damen im Ski alpin Weltcup 2018 in Cortina d'Ampezzo dominierte die US-Amerikanerin Lindsey Vonn.

Bei der Abfahrt der Damen im Ski alpin Weltcup 2018 in Cortina d'Ampezzo dominierte die US-Amerikanerin Lindsey Vonn. Bild: Domenico Stinellis / AP / picture alliance / dpa

Auf der Piste "Olympia delle Tofane" im italienischen Cortina d'Ampezzo standen auch am Sonntag, dem 21. Januar 2018 die Zeichen auf Tempo: Hier ging im Ski alpin Weltcup 2018 der Super-G der Damen über die Bühne. Bereits am Samstag war die weltberühmte Piste Schauplatz für die rasante Abfahrt der Damen, die US-Skistar Lindsey Vonn für sich entscheiden konnte.

Super-G Damen Ski alpin Weltcup 2018: Gewinnerin ist Lara Gut

Die Schweizerin Lara Gut hat den Super-G von Cortina d'Ampezzo gewonnen. Die Gesamtsiegerin im Ski-Weltcup von 2016 feierte am Sonntag ihren ersten Erfolg nach einem Kreuzbandriss im vergangenen Februar. Nach 31 Starterinnen lag sie vor Johanna Schnarf aus Südtirol und der Österreicherin Nicole Schmidhofer. Lindsey Vonn hatte nach ihrem Abfahrts-Sieg vom Samstag Pech und erwischte im Mittelteil eine Windböe, die sie bremste und ihre Siegchancen zunichte machte. Statt ihres 80. Weltcup-Siegs, der sie bis auf sechs Erfolge an Rekordmann Ingemar Stenmark herangebracht hätte, sprang ein vorläufiger sechster Platz heraus.

Ski-Star Vonn gewinnt zweite Abfahrt in Cortina und feiert Sieg Nummer 79

Lindsey Vonn hat hingegen die Abfahrt von Cortina d'Ampezzo am Samstag gewonnen und mit ihrem 79. Sieg im alpinen Ski-Weltcup weiter Boden gut gemacht auf Rekordchampion Ingemar Stenmark. Nach dem Triumph vom Samstag fehlen der Amerikanerin noch sieben Erfolge zur Bestmarke des Schweden. Vonn distanzierte die zweitplatzierte Tina Weirather aus Liechtenstein und Teamkollegin Jacqueline Wiles um fast eine Sekunde und revanchierte sich für ihren Patzer und Rang zwei vom Vortag. Die deutsche Olympia-Teilnehmerin Kira Weidle verpatzte nach Platz neun vom Freitag das Rennen und verpasste die Punkteränge. Michaela Wenig musste um einen Top-30-Rang bangen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa
Tour de France 2019Giulia Gwinn, Sara Däbritz und Co.Wetter in Europa im Juli 2019Neue Nachrichten auf der Startseite