14.01.2018, 20.30 Uhr

Ski alpin Weltcup Herren-Slalom 2018: Straßer schafft in Wengen Olympia-Qualifikation

Der Ski alpin Weltcup 2018 macht vom 12. bis 14. Januar Station in Wengen.

Der Ski alpin Weltcup 2018 macht vom 12. bis 14. Januar Station in Wengen. Bild: dpa

Der Ski alpin Weltcup machte 2018 vom 12. bis zum 14. Januar im Schweizer Skiort Wengen Station. Nach der spektakulären Abfahrt vom Lauberhorn am Samstag stand am letzten Wettkampftag am Sonntag der Herren-Slalom auf dem Programm.

Ergebnisse und Gewinner beim Ski alpin Weltcup am 14.01.2018 in Wengen

Skirennfahrer Linus Straßer hat mit einem neunten Platz beim Weltcup-Slalom in Wengen und seinem besten Saisonergebnis die Olympia-Qualifikation geschafft. Auf den überlegenen Gewinner Marcel Hirscher aus Österreich fehlten dem 25-Jährigen am Sonntag 3,44 Sekunden. Zweiter wurde Henrik Kristoffersen aus Norwegen mit 0,93 Sekunden Rückstand. Rang drei ging an den Schweden Andre Myhrer, der bereits 1,72 Sekunden langsamer war als Hirscher.

Für den Österreicher war es der 53. Weltcup-Sieg seiner Karriere und der fünfte in einem Slalom in Serie. "Skifahren macht mir im Moment großen Spaß", sagte Hirscher. Nur Ingemar Stenmark (86) und Hermann Maier (54) haben noch mehr Weltcup-Siege als Hirscher.

Ski alpin Weltcup 2018: Straßer hat "Wengen noch nie so schwer erlebt"

Straßer dagegen haderte ein wenig mit seinen beiden Durchgängen. "Ich habe noch nie Wengen so schwer erlebt", sagte Straßer im Ziel. "Ich bin weder mit dem ersten noch mit dem zweiten so richtig happy. Aber es ist trotzdem schön, wenn man im Ziel grün aufleuchten sieht", sagte der Sportler vom TSV 1860 München. Von den deutschen Technikern hat Straßer nun wie Fritz Dopfer und Riesenslalom-Spezialist Alexander Schmid das Ticket für Olympia in Pyeongchang sicher. Qualifiziert wären auch Felix Neureuther und Stefan Luitz, die beide wegen eines Kreuzbandrisses aber nicht antreten können.

Sebastian Holzmann beendete den Wettkampf in der Schweiz auf Platz 18 und verbuchte damit das beste Resultat seiner Weltcup-Karriere. "Damit bin ich soweit zufrieden", sagte er. "Auch wenn noch mehr drin gewesen wäre. Mit mehr Erfahrung kann man sich da Step by Step hin tasten." Die anderen deutschen Starter Dopfer, David Ketterer und Dominik Stehle waren im zweiten Durchgang nicht mehr dabei.

Schon gelesen? Feuz gewinnt Lauberhornabfahrt beim Ski alpin Weltcup in Wengen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/news.de
Fotostrecke

Das sind die Helden des Wintersports

Michael Schumacher Uli HoeneßMeghan Markle wieder schwanger?Neue Nachrichten auf der Startseite