04.12.2017, 08.49 Uhr

Skispringen FIS Weltcup 2017 in Russland: Andreas Wellinger springt in Nischni Tagil zum Sieg

Die deutschen Skispringer starten an diesem Wochenende im russischen Nischni Tagil.

Die deutschen Skispringer starten an diesem Wochenende im russischen Nischni Tagil. Bild: Sergei Ilnitsky/dpa

Das Weltcup-Aufgebot bei den Männern ist beim Skispringen an diesem Wochenende unverändert. Neben den Top-Springern Andreas Wellinger und Richard Freitag berief Bundestrainer Werner Schuster für den Weltcup im russischen Nischni Tagil erneut Markus Eisenbichler, Karl Geiger,Stephan Leyhe, Pius Paschke und DavidSiegel.Mit Rang zwei im Team und Wellingers drittem Platz im Einzel hatten die deutschen Skispringer am vergangenen Wochenende in Kuusamo erste Podestplatzierungen in dieser Saison eingefahren.

Skispringen FIS Weltcup Nischni Tagil 2017: Ergebnisse und Gewinner vom Einzelspringen in Russland

03.12.2017:Nächster Sieg für DSV-Adler - Wellinger gewinnt in Nischni Tagil

Andreas Wellinger hat den nächsten Sieg für die deutschen Skispringer eingefahren. Nur einen Tag nach dem Erfolg von Richard Freitag setzte sich der 22-Jährige am Sonntag im russischen Nischni Tagil durch und sorgte damit vier Wochen vor Beginn der Vierschanzentournee für ein perfektes Wochenende der DSV-Adler. Der im Weltcup führende Freitag als Zweiter und Markus Eisenbichler (4.) komplettierten das herausragende Teamergebnis für das Team von Bundestrainer Werner Schuster. Stefan Kraft aus Österreich wurde Dritter.

Auch Karl Geiger (9.), Stephan Leyhe (17.) und Pius Paschke (24.) hatten den zweiten Durchgang erreicht. Der Norweger Daniel Andre Tande sprang mit 138,5 Metern die Bestweite und verbesserte sich von Rang 17 noch auf den fünften Platz. Am kommenden Wochenende treten die deutschen Skispringer erstmals in diesem Winter vor heimischer Kulisse in Titisee-Neustadt an.

03.12.2017: Doppelführung für deutsche Skispringer - Wellinger vor Eisenbichler

Die deutschen Skispringer dürfen im russischen Nischni Tagil auf den nächsten Sieg hoffen. Einen Tag nach dem Erfolg von Richard Freitag führt am Sonntag Andreas Wellinger nach dem ersten Durchgang des Weltcups dank eines Sprungs auf 132 Meter. Sein Verfolger ist Teamkollege Markus Eisenbichler, der zwar 134,5 Meter sprang, allerdings bessere Windverhältnisse hatte. Das starke deutsche Teamergebnis komplettierten Freitag (4.) und Karl Geiger (6.). In die deutsche Phalanx an der Spitze konnte lediglich Gesamtweltcup-Sieger Stefan Kraft aus Österreich als Dritter eindringen.

Die beiden Norweger Johann Andre Forfang (13.) und Daniel Andre Tande (17.) konnten ihre starke Leistung vom Samstag nicht bestätigen. Auch Stephan Leyhe (19.) und Pius Paschke (22.) schafften den Sprung in den zweiten Durchgang.

02.12.2017: Skispringer Freitag gewinnt in Nischni Tagil - Wellinger Vierter

Richard Freitag hat für die deutschen Skispringer den ersten Weltcup-Sieg im Olympia-Winter geholt. Der Sachse sprang am Samstag im russischen Nischni Tagil von Rang acht noch ganz nach vorne und löste damit auch sein Ticket für Olympia in Pyeongchang. Sein Siegesvorsprung auf den Norweger Daniel Andre Tande betrug am Ende gerade einmal 0,6 Punkte. Dritter wurde dessen Landsmann Johann Andre Forfang. Karl Geiger, der nach dem ersten Durchgang noch geführt hatte, landete auf Rang sechs. Das starke deutsche Teamergebnis komplettierte Andreas Wellinger, der Vierter wurde.

01.12.2017: Eisenbichler gewinnt Skisprung-Qualifikation - Paschke auf Rang drei

Die deutschen Skispringer haben die Qualifikation für den Weltcup im russischen Nischni Tagil dominiert. Mit einem Sprung auf 133,5 Meter sorgte Markus Eisenbichler am Freitag für die Bestweite und gewann damit die Vorausscheidung. Auch Pius Paschke (132,5 Meter) auf Rang drei und Richard Freitag (131,5 Meter) als Vierter sprangen in die vorderste Gruppe. Andreas Wellinger (10.), Karl Geiger (11.) und Stephan Leyhe (12.) lösten souverän ihr Ticket für das Wochenende. Youngster David Siegel verpasste mit einem Sprung auf 117,5 Meter als einziger der sieben Deutschen die Qualifikation.

Auch interessant: Alle Termine vom Ski-alpin-Weltcup 2017/2018 im Überblick.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kns/news.de/dpa
Promi-Paare 2017Ab ins Bett!Verbraucherschützer warnenNeue Nachrichten auf der Startseite