01.12.2017, 16.00 Uhr

Biathlon-Weltcup in Östersund 2017 - Ergebnisse: Deutsche Biathleten im Einzel ohne Podestplatz - Schempp nur 15.

Beim Biathlon-Weltcup im schwedischen Östersund stehen die Einzelrennen der Damen und Herren an.

Beim Biathlon-Weltcup im schwedischen Östersund stehen die Einzelrennen der Damen und Herren an. Bild: Robert Henriksson/dpa

Simon Schempp hatte sich vorsichtshalber ganz dick eingepackt. "Ganz schön kalt hier", rief der Schwabe auf dem Weg ins Warme. Knapp zwölf Grad minus waren es beim Abschlusstraining der deutschen Biathleten beim Weltcup in Östersund. Nur unwesentlich wärmer sollte es in Schweden am Donnerstag werden, als über 20 Kilometer das erste Einzelrennen des Olympia-Winters anstand.

Biathlon-Weltcup 2017: Alle Ergebnisse vom Einzel der Damen und Herren in Östersund

Nach Abschluss der Läufe informieren wir Sie hier auf news.de über die aktuellen Ergebnisse vom Biathlon-Weltcup 2017 in Östersund. Zudem werfen wir einen Blick auf die Höhepunkte des Tages.

+++ Donnerstag, 30.11.2017, 18.55 Uhr: Deutsche Biathleten im Einzel ohne Podestplatz - Schempp wird 15. +++

Die deutschen Biathleten sind im ersten Einzelrennen des Olympia-Winters leer ausgegangen. Im Klassiker über 20 Kilometer lief am Donnerstagabend in Östersund Simon Schempp als Bester des deutschen Sextetts auf Rang 15. Nach zwei Strafminuten hatte der Massenstart-Weltmeister 3:28,2 Minuten Rückstand auf den siegreichen Norweger Johannes Thingnes Bö, knackte aber die halbe Olympia-Norm.

Bö verwies den ebenfalls ohne Strafminute durchgekommenen Franzosen Quentin Fillon Maillet und Frankreichs Superstar Martin Fourcade, der zwei Strafminute kassierte, auf die Plätze. Der Olympia-Zweite Erik Lesser hätte Zweiter werden können, musste sich nach drei Fehlern aber mit Rang 16 zufrieden geben. Sprint-Weltmeister Benedikt Doll schaffte nach vier Strafminuten ebenso wie der mit drei Fehlern belastete Arnd Peiffer nicht den Sprung in die Top 20.

+++ Mittwoch, 29.11.2017, 18.52 Uhr: Deutsche Biathletinnen verpassen Podest - Hildebrand wird 13. +++

Ohne ihre erkrankte Ausnahmekönnerin Laura Dahlmeier haben die deutschen Biathletinnen im ersten Einzelrennen des Olympia-Winters die Podestplätze klar verpasst. Beim Weltcup-Auftakt im schwedischen Östersund lief am Mittwochabend Franziska Hildebrand über die 15 Kilometer nach einem Fehler als Beste des deutschen Sextetts auf Rang 13. Den Sieg sicherte sich die Weißrussin Nadjeschda Skardino vor der Norwegerin Synnøve Solemdal und Julia Dzhyma aus der Ukraine. Das Trio war fehlerfrei geblieben.

Bei guten Bedingungen schossen die Schützlinge von Bundestrainer Gerald Hönig insgesamt zu viele Fehler und schafften erstmals seit 2009 zum Saisonstart keinen Top-Ten-Platz. Karolin Horchler (1 Fehler) wurde 19., die Laufschnellste Denise Herrmann kam nach vier Fehlern als 23. ins Ziel. Franziska Preuß (2) wurde 30., Maren Hammerschmidt (3) 35. und Vanessa Hinz (3) 46.

Auch interessant: Alle Termine vom Ski-alpin-Weltcup 2017/2018 im Überblick.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kns/news.de/dpa
Wetter im Januar 2018Donald TrumpZusammenarbeit von Union und SPDNeue Nachrichten auf der Startseite