16.11.2017, 17.16 Uhr

ATP Finals 2017 heute (Live-Stream, TV): Federer bezwingt Cilic bei Londoner Tennis-WM

Roger Federer will heute in London wieder angreifen.

Roger Federer will heute in London wieder angreifen. Bild: dpa

Die Blicke aller Tennis-Fans weltweit sind aktuell in Richtung London ausgerichtet: Hier finden seit vergangenem Sonntag die ATP Finals 2017 statt. Tennis-Legenden wie Roger Federer, Rafael Nadal, Alexander Zverev und Co. wollten auf dem Centre Court alles geben und das prestigeträchtigen Turnier in der O2 Arena für sich entscheiden. Doch das große Favoritensterben hat eingesetzt. Erfahren Sie hier alles, wer noch einen der begehrten Plätze im Finale am Sonntag, dem 19. November 2017 ergattern kann.

Tennis-WM in London: ATP Finals 2017 in der TV-Übertragung

Sie gehören ebenfalls zum erlauchten Kreis der Tennisbegeisterten und möchten keine Partie von den ATP Finals 2017 versäumen? Dann müssen Sie nicht zwingend einen Flug nach London buchen, um die Matches in der O2 Arena live mitzuverfolgen. Nehmen Sie doch einfach in Ihrem Fernsehsessel Platz und genießen Sie Tennis live im TV! Allerdings gibt es einen kleinen Haken: Die Spiele der ATP Finals 2017 der Herren im Einzel werden exklusiv bei Sky Sport übertragen und sind nicht im Free-TV zu sehen. Folglich sind Sie gezwungen, sich in den Kreis der Sky-Abonnenten einzureihen, wenn Sie die ATP Finals 2017 live und in Farbe sehen möchten.

ATP Finals 2017 im Live-Stream nur bei Sky Go

Ähnlich verhält es sich, wenn Sie Tennis bevorzugt im Live-Stream schauen möchten. Denn nicht nur die Rechte für die TV-Übertragung, auch die Lizenz für die Übertragung im Live-Stream liegen für die ATP Finals 2017 bei Sky. Auf dem Endgerät Ihrer Wahl können Sie als zahlender Sky-Abonnent das TV-Programm des Bezahlsenders in der Online-Plattform Sky Go genießen. Wann welches Spiel bei den ATP Finals 2017 live aus London in TV und Live-Stream zu sehen ist, entnehmen Sie bitte dem Spielplan, den wir als Übersicht für Sie angefügt haben.

ATP World Tour Finals 2017: Alle Ansetzungen der Herren im Einzel auf einen Blick

Datum Beginn Ansetzung Austragungsort Live-Stream / TV-Übertragung Ergebnis
Sonntag, 12. November 2017 15.00 Uhr Alexander Zverev (GER) - Marin Cilic (CRO) Centre Court 6:4, 3:6, 6:4
Sonntag, 12. November 2017 21.00 Uhr Roger Federer (SUI) - Jack Sock (USA) Centre Court   6:4, 7(7):6(4)
Montag, 13. November 2017 15.00 Uhr Dominic Thiem (AUT) - Grigor Dimitrow (BUL) Centre Court

 

3:6, 7:5, 5:7
Montag, 13. November 2017 21.00 Uhr Rafael Nadal (ESP) - David Goffin (BEL) Centre Court

 

6:7 (5:7), 7:6 (7:4), 4:6
Dienstag, 14. November 2017 15.00 Uhr Marin Cilic (CRO) - Jack Sock (USA) Centre Court

 

7:5, 2:6, 6(4):7(7)
Dienstag, 14. November 2017 21.00 Uhr Roger Federer (SUI) - Alexander Zverev (GER) Centre Court

 

6:7 (6:8), 7:5, 1:6
Mittwoch, 15. November 2017 15.00 Uhr Grigor Dimitrow (BUL) - David Goffin (BEL) Centre Court

 

6:0, 6:2
Mittwoch, 15. November 2017 21.00 Uhr Pablo Carreño Busta (ESP) - Dominic Thiem (AUT) Centre Court

 

3:6, 6:3, 4:6
Donnerstag, 16. November 2017 15.00 Uhr Roger Federer (SUI) - Marin Cilic (CRO) Centre Court

 

6(5):7(7), 6:4, 6:1
Donnerstag, 16. November 2017 21.00 Uhr Alexander Zverev (GER ) - Jack Sock (USA) Centre Court

Sky Sport HD

Live-Stream bei Sky Go

 
Freitag, 17. November 2017 15.00 Uhr Dominic Thiem (AUT) - David Goffin (BEL) Centre Court

Sky Sport HD

Live-Stream bei Sky Go

 
Freitag, 17. November 2017 21.00 Uhr Pablo Carreño Busta (ESP) - Grigor Dimitrow (BUL) Centre Court

Sky Sport HD

Live-Stream bei Sky Go

 
Samstag, 18. November 2017 15.00 Uhr Halbfinale Centre Court

Sky Sport HD

Live-Stream bei Sky Go

 
Samstag, 18. November 2017 21.00 Uhr Halbfinale Centre Court

Sky Sport HD

Live-Stream bei Sky Go

 
Sonntag, 19. November 2017 19.00 Uhr Finale Centre Court

Sky Sport HD

Live-Stream bei Sky Go

 

Federer bleibt bei ATP-WM ungeschlagen

Tennisstar Roger Federer hat auch sein drittes Gruppenmatch bei den ATP Finals in London gewonnen. Der 36 Jahre alte Schweizer bezwang am Donnerstagnachmittag Marin Cilic 6:7 (5:7), 6:4, 6:1. Der 29 Jahre alte Kroate verpasste damit eine Revanche für seine Niederlage im diesjährigen Wimbledon-Finale. Federer blieb durch den Sieg bei seiner 15. Teilnahme an der Tennis-WM in der Gruppenphase zum zehnten Mal ungeschlagen. Für das Halbfinale war er bereits vor dem Match qualifiziert, Cilic hatte keine Chance mehr auf ein Weiterkommen.

Am Samstag trifft Federer in der Vorschlussrunde auf den Zweitplatzierten der Gruppe A. Gegner wird entweder der Belgier David Goffin oder Dominic Thiem aus Österreich sein. Die beiden Profis spielen in ihrem Duell am Freitag aus, wer in die Runde der letzten Vier einzieht.

Für den Abend war in der Federer-Gruppe B die Partie zwischen Alexander Zverev, Deutschlands bestem Tennisspieler, und dem US-Amerikaner Jack Sock angesetzt. Der Sieger dieses Spiels trifft am Samstag im Halbfinale auf Grigor Dimitrow aus Bulgarien, der bereits als Sieger der Gruppe A feststeht.

Österreicher Thiem besiegt Nadal-Nachrücker Busta bei ATP Finals

Der österreichische Tennisprofi Dominic Thiem hat in seinem zweiten Spiel bei den ATP Finals seinen ersten Sieg geschafft. Der 24-Jährige bezwang am Mittwochabend in London den Spanier Pablo Carreno Busta 6:3, 3:6, 6:4. Der 26-Jährige war für Topstar Rafael Nadal nachgerückt, der sich verletzungsbedingt aus dem Turnier zurückgezogen hatte.

Der Weltranglisten-Vierte Thiem brachte sich durch den Erfolg in eine gute Position für den Einzug ins Halbfinale: Am Freitag spielt er gegen den Belgier David Goffin - der Sieger erreicht die Runde der letzten vier WM-Teilnehmer. Carreno Busta hat hingegen keine Chance mehr auf ein Weiterkommen. Er tritt aber noch gegen den bulgarischen Profi Grigor Dimitrow an, der sicher am Samstag im Halbfinale dabei ist.

Dimitrow erreicht Tennis-Halbfinale der ATP Finals

Der bulgarische Tennisprofi Grigor Dimitrow hat sich vorzeitig für das Halbfinale der ATP Finals in London qualifiziert. Der 26 Jahre alte WM-Neuling bezwang am Mittwoch ohne Probleme den Belgier David Goffin 6:0, 6:2. Durch den zweiten Sieg in seiner zweiten Partie bei der Tennis-Weltmeisterschaft kann Dimitrow vor dem abschließenden Spieltag am Freitag nicht mehr von den beiden Spitzenplätzen seiner Gruppe verdrängt werden.

Goffin, der sein erstes Match gegen den angeschlagenen Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal gewonnen hatte, kann sich mit einem Sieg gegen den Österreicher Dominic Thiem noch für die Runde der letzten vier Profis qualifizieren.

In der Gruppe war am Abend (21.00 Uhr/MEZ) die Partie zwischen Thiem und dem Spanier Pablo Carreno Busta angesetzt. Carreno Busta war für Nadal nachgerückt, der sich verletzungsbedingt aus dem Turnier zurückgezogen hatte. Thiem hatte sein erstes Match gegen Dimitrow verloren.

Alexander Zverev verliert bei Tennis-WM gegen Roger Federer in drei Sätzen

Zwei Sätze hat Alexander Zverev gegen Roger Federer mitgehalten. Dann kam der Einbruch. Der 20-Jährige sieht sich nach der Niederlage bereit für den Einzug in das Halbfinale der Tennis-Weltmeisterschaft.

Tennisprofi Alexander Zverev hat selbstbewusst auf die Pleite gegen Roger Federer bei der Tennis-Weltmeisterschaft reagiert. "Es war ein sehr positives Match", sagte der 20-Jährige in der Nacht zum Mittwoch. Er habe gut gespielt und noch die Chance, sich für das Halbfinale des Turniers am Samstag zu qualifizieren. "Wenn ich dieses Level weiter halten kann, seht ihr mich vielleicht noch mal am Wochenende", kündigte er an.

Zuvor hatte Zverev bei den ATP Finals in London einen Sieg gegen Federer verpasst. Deutschlands Nummer eins unterlag am späten Abend dem 36 Jahre alten Schweizer 6:7 (6:8), 7:5, 1:6. Federer qualifizierte sich damit vorzeitig für das Halbfinale.

Nach zwei ausgeglichenen ersten Sätzen unterliefen dem Hamburger im entscheidenden dritten Durchgang zu viele Fehler. Gleich zu Beginn gab er ein Break ab. «Danach habe ich ein bisschen die Konzentration verloren», gab Zverev zu und sagte: "Er ist der beste Spieler aller Zeiten. Er wird es immer einen Weg finden, wie er versuchen kann, deinen Rhythmus zu stören."

Zverev hat nach seinem Auftaktsieg gegen den Kroaten Marin Cilic weiterhin die Chance auf den Einzug in die Runde der letzten Vier. Für das Weiterkommen muss der Hamburger am Donnerstag gegen den US-Amerikaner Jack Sock gewinnen. Er gehe zuversichtlich in dieses Spiel, betonte Zverev.

In seinem fünften Match gegen Federer musste Zverev seine dritte Niederlage hinnehmen. "Es war ein guter Kampf", sagte der Rekord-Grand-Slam-Turniersieger und lobte seinen jungen Rivalen: "Ich freue mich auf seine Zukunft. Er ist ein wundervoller Typ und ein großartiger Spieler."

Sock bezwingt Cilic bei Tennis-WM in London

Tennisprofi Jack Sock hat sich bei den ATP Finals in London in seinem zweiten Match den ersten Sieg gesichert. Der US-Amerikaner besiegte am Dienstag den Kroaten Marin Cilic knapp mit 5:7, 6:2, 7:6 (7:4). Nach einem ausgeglichenen ersten Satz dominierte Sock den zweiten Durchgang. Im Entscheidungssatz geriet der 25-Jährige zunächst in Rückstand, kam aber zurück und verwandelte im Tiebreak seinen ersten Matchball.

Durch den Erfolg des WM-Debütanten kann sich Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev in seinem Spiel gegen den Schweizer Roger Federer am Abend (21.00 Uhr/MEZ) noch nicht für das Halbfinale der ATP-WM qualifizieren. Der Hamburger hat dazu aber am Donnerstag gegen Sock die Chance. Federer würde mit einem Sieg gegen Zverev vorzeitig die Runde der letzten vier Spieler erreichen.

Nadal weint nach ATP-Finals-Aus nicht: "Ich bin raus"

Bei den ATP Finals läuft es einfach nicht. Rafael Nadal muss verletzt aufgeben. Die Lücke in seiner riesigen Titelsammlung bleibt - und Alexander Zverev rückt in der Favoritenliste vor. Tennisstar Rafael Nadal machte es kurz: "Ich bin raus. Meine Saison ist beendet", sagte er in der Nacht zum Dienstag. Zuvor hatte er sein Auftaktmatch bei den ATP Finals gegen den Belgier David Goffin nach drei spannenden Sätzen 6:7 (5:7), 7:6 (7:4), 4:6 verloren. Trotz seiner Knieschmerzen weiterzuspielen, ergebe einfach keinen Sinn. "Natürlich bin ich enttäuscht. Aber ich werde nicht weinen. Ich hatte eine großartige Saison."

Der 16-malige Grand-Slam-Champion verpasst damit eine weitere Chance, erstmals ATP-Finals-Sieger zu werden. Er beendet jedoch auch so als Nummer eins der Tennis-Welt das Jahr. Es ist bereits das vierte Mal, dass ihm das gelungen ist.

Thiem startet mit Niederlage gegen Dimitrow in Tennis-WM

Der Weltrangliste-Vierte Dominic Thiem hat sein Auftaktmatch bei den ATP Finals der besten Tennisprofis verloren. Der 24 Jahre alte Österreicher unterlag am Montagnachmittag in London dem Bulgaren Grigor Dimitrow 3:6, 7:5, 5:7. Thiem muss damit um den Einzug ins Halbfinale bangen, sein 26 Jahre alter Gegner hat vor den restlichen zwei Gruppenspieltagen hingegen gute Chancen auf eine Teilnahme an der Runde der letzten Vier. Die beiden Profis spielen bei der Tennis-Weltmeisterschaft in der Gruppe A mit dem Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal. Das Auftaktmatch des Spaniers gegen den Belgier David Goffin war für den Abend geplant.

Schon gelesen? Er packt aus! Ist die Tennis-Legende wirklich pleite?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kns/news.de/dpa
Fotostrecke

Die härtesten Aufschläger im Turnier

Wetter im Januar 2018Donald TrumpZusammenarbeit von Union und SPDNeue Nachrichten auf der Startseite