13.11.2017, 14.44 Uhr

Borussia Dortmund: BVB im Tief! Kommt jetzt DIESER Nationalspieler?

Spielt Liverpool-Star Emre Can schon bald für den BVB?

Spielt Liverpool-Star Emre Can schon bald für den BVB? Bild: dpa

Nach einem zunächst phänomenalen Start in die Bundesliga-Saison 2017/2018 scheint Borussia Dortmund aktuell in einer Krise zu stecken. Vom Sechs-Punkte-Vorsprung auf Rekordmeister FC Bayern München ist mittlerweile nichts mehr übrig. Stattdessen hat sich der Vorsprung mittlerweile in einen Sechs-Punkte-Rückstand verwandelt. Logisch, dass die Verantwortlichen nun handeln müssen. Vor allem die Defensiv-Schwäche der vergangenen Wochen kostete den BVB den einen oder anderen Sieg. Aktuellen Medienberichten zufolge sollen sich die Vereinsbosse bereits eine Lösung überlegt haben.

Borussia Dortmund Transfer-News aktuell: Schnappt sich der BVB DIESEN FC-Liverpool-Star?

Wie die "Bild"-Zeitung am Montag (13.11.2017) erfahren haben will, sollen die Schwarz-Gelben angeblich über einen Transfer von Nationalspieler Emre Can nachdenken. Aktuell steht der 23-Jährige noch bis 2018 für den englischen Jürgen-Klopp-Klub FC Liverpool unter Vertrag. Gespräche über eine mögliche Verlängerung seien "Bild" zufolge auf Grund einer nicht gewährten Ausstiegsklausel zuletzt gescheitert.

Das sagt Emre Can zum angeblichen Mega-Transfer

Offiziell bestätigt wurden die neuesten Transfer-Meldungen um den BVB bislang nicht. Dennoch will "Bild" wissen, dass Can offenbar mit einer Rückkehr in die Bundesliga liebäugelt. Emre Can, dessen aktueller Marktwert bei geschätzten 22 Millionen liegt, könnte im Sommer ablösefrei nach Dortmund wechseln. Ob Can im kommenden Jahr jedoch tatsächlich für Borussia Dortmund auflaufen wird, bleibt weiter fraglich. Angesprochen auf die Frage, ob er nach der WM in Russland wieder regelmäßig in Deutschland aufläuft, verrät Can gegenüber "Bild" nur so viel: "Meine ganze Konzentration ist dem Saisonziel in Liverpool gewidmet. Um den Rest kümmert sich mein Berater Reza Fazeli."

Dennoch auffällig ist die Tatsache, dass Reza Fazeli auch für BVB-Spieler wie Mo Dahoud (21) und Nuri Sahin (29) als Berater vertritt. Es bleibt wohl vorerst abzuwarten, was die Verantwortlichen und BVB-Trainer Peter Bosz für den BVB planen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kns/news.de
Cristiano RonaldoMichael SchumacherKate Middleton, Meghan Markle und Prinzessin Eugenie schwangerNeue Nachrichten auf der Startseite