12.11.2017, 08.08 Uhr

Formel 1 Brasilien GP 2017 Qualifying-Ergebnisse: Bottas holt Pole Position vor Vettel in Brasilien - Hamilton-Aus!

Diese Saison stehen noch zwei Rennen an.

Diese Saison stehen noch zwei Rennen an. Bild: dpa

Der große Preis von Brasilien - ein Rennen mit jeder Menge Historie. Ein motorsportverrücktes Land mit nur noch einem Fahrer und bald gar keinem mehr. Wenn die Formel 1 in Brasilien Station macht, kehrt sie immer an einen Ort großer Emotionen und denkwürdiger Momente zurück. Auch dank Pelé.

Formel 1 Brasilien GP 2017: Freies Training und Qualifying im TV (Sky, RTL, n-tv)

Die WM ist entschieden, dennoch folgen noch zwei weitere Rennen dieser Saison. Bevor das große Finale in Abu Dabi steigt, geht es noch nach Brasilien. Wie immer hat sich der Bezahlsender Sky die Ausstrahlungsrechte gesichert. Das 1. Freie Training ist am Freitag nur hier zu sehen. Das 2. Freie Training wird außerdem auch von n-tv gezeigt. Am Samstag schaltet sich dann RTL dazu und überträgt das Qualifying.

Formel 1 Brasilien GP 2017: Alle Ergebnisse vom Freien Training und Qualifying

In Anschluss an die jeweiligen Läufe erfahren Sie die Ergebnisse vom Freien Training und Qualifying beim Großen Preis von Brasilien hier auf news.de.

+++ Samstag, 11.11.2017, 17.20 Uhr: Bottas holt Pole vor Vettel in Brasilien - Hamilton-Aus zu Beginn +++

Sebastian Vettel hat im Ferrari die Pole Position für den Großen Preis von Brasilien knapp verpasst. Der 30 Jahre alte Heppenheimer musste sich am Samstag in São Paulo trotz eines frühen Ausscheidens von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes mit Platz zwei zufrieden geben. Vettel war auf dem Kurs in Interlagos 38 Tausendstelsekunden langsamer als der Finne Valtteri Bottas im zweiten Mercedes. Dritter wurde Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari. Hamilton war 13 Tage nach dem vorzeitigen Gewinn seines vierten WM-Titels nach einem Fahrfehler in der Aufwärmrunde zu Beginn der Qualifikation ausgeschieden.

+++ Samstag, 11.11.2017, 17.20 Uhr: Pascal Wehrlein scheidet im ersten K.o.-Abschnitt aus +++

Pascal Wehrlein ist im ersten Zeitabschnitt der Formel-1-Qualifikation für den Großen Preis von Brasilien ausgeschieden. Der 23 Jahre alte Sauber-Pilot aus Sigmaringen kam am Samstag auf dem Kurs in Interlagos nicht über den 16. Platz hinaus.

+++ Samstag, 11.11.2017, 17.20 Uhr: Hamilton-Crash in der Aufwärmrunde +++

Lewis Hamilton ist unmittelbar nach Beginn der Qualifikation zum Großen Preis von Brasilien mit seinem Formel-1-Mercedes von der Strecke abgekommen und in die Reifenstapel gekracht. Der viermalige Weltmeister verbremste sich offensichtlich und rutschte seitlich von der Strecke. Hamilton war auf seiner Aufwärmrunde, er blieb unverletzt.

Die K.o.-Ausscheidung wurde zunächst unterbrochen, der Wagen musste geborgen werden. An seinem Silberpfeil war unter anderem die linke Vorderradaufhängung gebrochen. Hamilton wird zwei Wochen nach seinem WM-Triumph an diesem Sonntag (17.00 Uhr/Sky und RTL) somit voraussichtlich von ganz hinten starten müssen.

+++ Samstag, 11.11.2017, 15.06 Uhr: Mercedes-Duo im Training vorn! Bottas vor Hamilton, Vettel Vierter +++

Im letzten Freien Training vor der Qualifikation zum Großen Preis von Brasilien ist Valtteri Bottas die schnellste Runde gefahren. Der Finne verwies seinen Mercedes-Teamkollegen, den viermaligen Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton, allerdings nur um die Winzigkeit von drei Tausendstelsekunden am Samstag auf den zweiten Platz.

Dahinter reihte sich auf dem Autódromo José Carlos Pace in São Paulo mit ebenfalls nur knappen Rückständen das Ferrari-Duo ein. Kimi Räikkönen fehlten 45 Tausendstelsekunden auf die Bestzeit seines finnischen Landsmanns. Sebastian Vettel war 58 Tausendstelsekunden langsamer.

Hinter den vier Fahrern wurde der Abstand deutlich größer. Daniel Ricciardo führte als Fünfter den Rest des Feldes an, er war aber fast eine Sekunde (0,963) langsamer als Bottas. Nico Hülkenberg kam zwei Stunden vor der Entscheidung um die Startplätze für das vorletzte Saisonrennen an diesem Sonntag (17.00 Uhr MEZ/Sky und RTL) im Renault nicht über Platz 14 hinaus. Pascal Wehrlein wurde im Sauber 18.

+++ Freitag, 10.11.2017, 19.00 Uhr:Hamilton Favorit auf Brasilien-Pole - Vettel muss auf Bottas achten +++

13 Tage nach dem vorzeitigen Gewinn seines vierten WM-Titels will Lewis Hamilton an diesem Samstag beim Großen Preis von Brasilien seinen Pole-Rekord ausbauen. Der Mercedes-Pilot gilt als der Top-Favorit auf den Sieg in der Formel-1-Qualifikation in São Paulo. Hamilton fuhr am Freitag Streckenrekord und belegte jeweils Rang eins in den Trainingseinheiten. Er stand in seiner Karriere bereits 72 Mal auf der Pole. Hauptkonkurrent des 32 Jahre alten Brite könnte Teamkollege Valtteri Bottas sein. Der Finne will in der Gesamtwertung Sebastian Vettel auf dem zweiten Platz angreifen. Bottas hat im Klassement 15 Punkte Rückstand auf den 30 Jahre alten Ferrari-Pilot.

+++ Freitag, 10.11.2017, 17.23 Uhr: Strafe gegen Ricciardo - Red-Bull-Pilot muss zehn Startplätze zurück +++

Daniel Ricciardo muss in der Startaufstellung zum Großen Preis von Brasilien zehn Startplätze zurück. Im Red Bull des 28-jährigen Australiers wurde ein Teil des Hybrid-Motors gewechselt, das Wärme in elektrische Energie umwandelt. Da die Anzahl der verwendeten neuen Teile die der erlaubten übersteigt, bekam Ricciardo die Strafe. Das Rennen findet am Sonntag statt. Die Entscheidung über die Startplätze fällt am Samstag zur gleichen Zeit.

+++ Freitag, 10.11.2017, 14.42 Uhr: Hamilton mit Streckenrekord zum Brasilien-Auftakt - Vettel Sechster +++

Lewis Hamilton hat das erste Freie Training zum Großen Preis von Brasilien mit Streckenrekordzeit auf dem ersten Platz beendet. Zwölf Tage nach dem vorzeitigen Gewinn seines vierten WM-Titels verwies der britische Formel-1-Star in 1:09,202 Minuten seinen Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas auf den zweiten Rang. Der Finne war am Freitag in Interlagos 0,127 Sekunden langsamer als Hamilton auf seiner besten Runde.

Sebastian Vettel kam nicht über den sechsten Platz hinaus. Der viermalige Weltmeister brauchte im Ferrari 0,782 Sekunden mehr als Hamilton. Teamkollege Kimi Räikkönen machte es etwas besser und landete auf dem dritten Platz (+0,542) vor dem Red-Bull-Duo mit Mexiko-Sieger Max Verstappen und Daniel Ricciardo. Nico Hülkenberg belegte im Renault Rang 16, Pascal Wehrlein kam im Sauber nicht zum Einsatz.

Seiten: 12
Wetter im Januar 2018Donald TrumpZusammenarbeit von Union und SPDNeue Nachrichten auf der Startseite