29.10.2017, 08.06 Uhr

Motorrad-WM Malaysia 2017 - Ergebnisse: Dovizioso vertagt mit Sieg in Malaysia Titelentscheidung

Marc Marquez (vorn) könnte in Malaysia seinen vierten MotoGP-Titel gewinnen. Valentino Rossi ist nach einer Verletzungspause chancenlos.

Marc Marquez (vorn) könnte in Malaysia seinen vierten MotoGP-Titel gewinnen. Valentino Rossi ist nach einer Verletzungspause chancenlos. Bild: dpa

Mit einer bewegenden Gedenkfeier hat am Samstag die Motorrad-Weltmeisterschaft Abschied vom am Freitag überraschend verstorbenen deutschen Teamchef Stefan Kiefer genommen. Auf der Ziellinie des Sepang Circuit versammelten sich vor Beginn des Qualifikationstrainings für den Malaysia-Grand-Prix Offizielle, Fahrer und Crewmitglieder fast aller Teams zu einer Gedenkminute. Auf einem Banner stand neben dem Foto des 51-Jährigen: "Stefan, wir werden dich nicht vergessen". Nach der Gedenkminute kondolierten die Versammelten dem Bruder und Teilhaber Jochen Kiefer.

Motorrad-WM in Malaysia 2017:Dovizioso vertagt mit Sieg in Malaysia Titelentscheidung

Andrea Dovizioso hat die Entscheidung in der Königsklasse MotoGP der Motorrad-Weltmeisterschaft auf das letzte Rennen vertagt. Der italienische Ducati-Pilot gewann am Sonntag den Grand Prix von Malaysia in Sepang und verkürzte seinen Rückstand auf den diesmal viertplatzierten Titelverteidiger Marc Marquez auf 21 Punkte.

Beide Piloten haben sechs Saisonsiege auf dem Konto. Rang zwei erkämpfte sich Doviziosos Teamkollege Jorge Lorenzo aus Spanien. Dritter wurde der Franzose Johann Zarco auf Yamaha. Das WM-Finale findet am 12. November in Valencia statt.

Italiener Morbidelli Moto2-Weltmeister - Oliveira gewinnt

Franco Morbidelli ist neuer Motorrad-Weltmeister der Moto2-Klasse. Der Italiener stand am Sonntag beim Grand Prix von Malaysia in Sepang bereits vor dem Start als Champion fest, da sein Konkurrent Thomas Lüthi aus der Schweiz nach einem Sturz im Qualifying mit gebrochenem linken Sprunggelenk nicht antreten konnte.

Den vorletzten WM-Lauf beendete Morbidelli als Dritter. Er musste lediglich den beiden Teamkollegen Miguel Oliveira aus Portugal und Brad Binder aus Südafrika den Vortritt lassen. Der als Siebter gestartete Marcel Schrötter rutschte in der fünftletzten Runde aus. Auch sein Teamkollege Sandro Cortese stürzte bereits in der ersten Runde und konnte das Rennen nicht fortsetzen, da seine Suter Feuer fing.

Moto3-Weltmeister Mir gewinnt auch in Malaysia - Öttl nur 16.

Der bereits feststehende neue Moto3-Weltmeister Joan Mir hat auch das vorletzte Saisonrennen der Motorrad-Weltmeisterschaft in Malaysia gewonnen. Der Spanier kam am Sonntag in Sepang zu einem überzeugenden Sieg. Sein zehnter Erfolg bedeutet WM-Rekord.

Der Honda-Pilot verwies seine Markenkollegen Jorge Martin aus Spanien und Enea Bastianini aus Italien auf die weiteren Plätze. Mit einer Enttäuschung endete der Grand Prix für Philipp Öttl. Der KTM-Pilot wurde nur 16. und blieb ohne Punkte.

Lesen Sie auch: Motorsportwelt geschockt! Stefan Bradls Ex-Teamchef mit 51 Jahren gestorben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/kad/news.de/dpa
Nach dem WM-Finale Frankreich - KroatienJoachim Löw bald Rücktritt?Tokio-Hotel-Doku enthülltNeue Nachrichten auf der Startseite