29.10.2017, 08.10 Uhr

Formel 1 GP Mexiko 2017 - Ergebnis Qualifikation: Vettel holt Pole Position in Mexiko - WM-Rivale Hamilton Dritter

Sebastian Vettel (li.) kann Lewis Hamilton im WM-Kampf wohl kaum mehr gefährlich werden.

Sebastian Vettel (li.) kann Lewis Hamilton im WM-Kampf wohl kaum mehr gefährlich werden. Bild: dpa

Zumindest nach außen gibt sich Lewis Hamiltons Vorgesetzter noch zurückhaltend. So dicht vor dem vierten WM-Titel des Briten in der Formel 1 vermeidet Mercedes-Teamchef Toto Wolff jeden Anflug von zuviel Selbstsicherheit. "Das ist Motorsport", sagte der Österreicher vor dem Großen Preis von Mexiko. "Ich kann mir jedes Szenario vorstellen. Es ist erst geschafft, wenn wir es mathematisch erreicht haben."

Vettel holt Pole in Mexiko - WM-Rivale Hamilton Dritter

Sebastian Vettel startet am Sonntag von der Pole Position in das Formel-1-Rennen in Mexiko-City. Der Ferrari-Pilot setzte sich am Samstag in der Qualifikation vor dem Niederländer Max Verstappen im Red Bull und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton im Mercedes durch. Der Heppenheimer Vettel kann den vorzeitigen WM-Titelgewinn von Hamilton nur verhindern, wenn er den drittletzten Saisonlauf gewinnt und der Brite schlechter als Fünfter wird. Nico Hülkenberg im Renault wurde Achter, Pascal Wehrlein im Sauber 17.

Lewis Hamilton will beim Formel-1-Grand Prix in Mexiko Titel-Fiesta feiern

Doch ernsthafte Zweifel hat niemand mehr, dass Hamilton am Sonntag (20 Uhr/Sky und RTL) auf der mit etwa 2.250 Metern höchstgelegenen Strecke im Formel-1-Kalender erneut den WM-Gipfel besteigt. Nachdem sich Mercedes am vergangenen Sonntag in Austin die vierte Konstrukteurs-Weltmeisterschaft nacheinander sicherte, wäre es auch der vierte Fahrer-Titel seit 2014 für die Silbernen. Und der 32-jährige Hamilton würde durchaus gern in Mexiko-Stadt das Kunststück vollenden. "Die Mexikaner wissen, wie man feiert. Wenn es da so weit ist, dann bekomme ich hoffentlich einen Sombrero und bin bei einer dieser Partys dabei", hatte er schon beim Grand Prix in Austin gesagt.

Formel 1 GP 2017: Großer Preis von Mexiko live im TV bei RTL und Sky sehen

Motorsportfans kommen am Freitag und am Wochenende in den vollen Genuss bei der Formel 1. Wer das Freie Training, Qualifying und Rennen keinesfalls verpassen möchte, kann sich den Grand Prix von Mexiko live von zu Hause aus im TV anschauen. Die Fernsehübertragung am Wochenende vom 27. bis 29.10.2017, übernehmen Sky und RTL - auch wenn letzterer erst am Sonntag in die Übertragung einsteigt. Folgende Sendetermine sollten sich Formel-1-Fans mit Sky-Abo vormerken und dafür das Fernsehgerät reservieren.

Freies Training und Qualifying beim Formel-1-GP in Mexiko im TV

Freies Training bei Sky Sport 1 HD am Freitag, 27.10.17

  • 16.55 Uhr: 1. Freies Training live
  • 20.55 Uhr: 2. Freies Training live

Freies Training und Qualifying bei Sky Sport 1 HD und RTL am Samstag, 28.10.17

  • 16.55 Uhr: 3. Freies Training
  • 19.50 Uhr: Qualifying

Formel 1 GP aus Mexiko im Live-Stream und Live-Ticker bei RTL Inside

Den Großen Preis von Mexiko können Formel-1-Fans ohne Fernsehgerät ebenfalls anschauen. Möglich ist das im Live-Stream online, entweder in der RTL Mediathek bei TV Now via Smartphone, Tablet oder PC. Oder Sky-Abonennten nutzen den Live-Stream, der über Sky Go empfangen werden kann. Darüber hinaus steht Ihnen aber zusätzlich das Programm von RTL als Live-Stream bei Zattoo oder Magine TV zur Verfügung. Allerdings ist es möglich, dass hier weitere Kosten auf Sie zukommen. Alternativ gibt es die Formel 1 2017 auch im Live-Ticker von rtl.de - mit allen Sessions im Überblick.

Bottas und Hamilton dominieren erstes Mexiko-Training

Mercedes hat das erste Training zum Großen Preis von Mexiko dominiert. Der Finne Valtteri Bottas fuhr am Freitag zum Auftakt des Formel-1-Wochenendes in Mexiko-Stadt die Bestzeit und verwies seinen Teamkollegen und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton um 0,466 Sekunden auf Platz zwei. Der Brite kann am Sonntag (20.00 Uhr/RTL und Sky) mit Rang fünf zum vierten Mal Weltmeister werden, selbst wenn sein einzig verbliebender Rivale Sebastian Vettel gewinnen sollte. Der Ferrari-Pilot wurde in der ersten Übungseinheit nur Fünfter.

Seiten: 12
Wetter im Januar 2018Donald TrumpZusammenarbeit von Union und SPDNeue Nachrichten auf der Startseite