23.10.2017, 08.40 Uhr

Eiskunstlauf Grand Prix 2017: Eiskunstlauf live! Schott Zehnte bei Grand-Prix-Debüt in Moskau

In Moskau findet an diesem Wochenende der Eiskunstlauf Grand Prix 2017 statt (Archivbild).

In Moskau findet an diesem Wochenende der Eiskunstlauf Grand Prix 2017 statt (Archivbild). Bild: Peter Kneffel/dpa

Die Elite des Eiskunstlaufes trifft sich an diesem Wochenende in Moskau, um den diesjährigen Eiskunstlauf Grand Prix auszutragen. In der Lushniki Sports Arena müssen sowohl Damen, Herren als auch Paare ihr Können unter Beweis stellen.

Eiskunstlauf Grand Prix Moskau 2017 im Live-Stream und TV

Der Eiskunstlauf Grand Prix 2017 in Moskau wird in diesem Jahr exklusiv auf Eurosport übertragen. Eurosport 1 und Eurosport 2 teilen sich jeweils die TV-Berichterstattung. Entsprechende Sendetermine entnehmen Sie der nachfolgenden Übersicht. Falls Sie lieber online mit dabei sein möchten, dann nutzen Sie den Live-Stream per Eurosport Player.

  • Freitag, 20.10.2017 - 13 Uhr (Eurosport 2)
  • Samstag, 21.10.2017 - 18.15 Uhr (Eurosport 1)
  • Sonntag, 22.10.2017 - 18.30 Uhr (Eurosport 2)
  • Sonntag, 22.10.2017 - 19.30 Uhr (Eurosport 2)

Eiskunstlauf Grand Prix Moskau 2017 verpasst? Wiederholung und Zusammenfassung bei Eurosport

Falls Sie ein Event des Eiskunstlauf Grand Prix 2017 in Moskau verpasst haben oder stattdessen eine Zusammenfassung der Wettkämpfe bevorzugen, werden Sie ebenfalls bei Eurosport fündig. Neben der normalen Übertragung im TV können Sie auch hier auf den Live-Stream via Eurosport Player zurückgreifen, falls Sie lieber online mit dabei sein wollen.

  • Freitag, 20.10.2017 - 21 Uhr (Eurosport 2, Aufzeichnung)
  • Montag, 23.10.2017 - 0.15 Uhr (Eurosport 2, Aufzeichnung)
  • Dienstag, 24.10.2017 - 23 Uhr (Eurosport 2, Zusammenfassung)
  • Montag, 23.10.2017 - 11.30 Uhr (Eurosport 1, Zusammenfassung)
  • Montag, 23.10.2017 - 15 Uhr (Eurosport 2, Zusammenfassung)
  • Dienstag, 24.10.2017 - 7 Uhr (Eurosport 2, Zusammenfassung)

Zeitplan und Programm beim Eiskunstlauf Grand Prix in Moskau 2017

Freitag, 20.10.2017

  • 13.00 Uhr: Einzel, Herren, Kurzprogramm
  • 15.00 Uhr: Eistanz, Kurzprogramm
  • 17.30 Uhr: Paare, Kurzprogramm
  • 19.00 Uhr Einzel, Damen, Kurzprogramm

Samstag, 21.10.2017

  • 12.30 Uhr: Einzel, Herren, Kür
  • 14.45 Uhr: Eistanz, Kür
  • 16.35 Uhr: Paare, Kür
  • 18.20 Uhr: Einzel, Damen, Kür

Alle Ergebnisse vom Eiskunstlauf Grand Prix 2017 aus Moskau

Im Anschluss an die Wettkämpfe lesen Sie alle aktuellen Ergebnisse vom Eiskunstlauf Grand Prix 2017 aus Moskau hier auf news.de. Zudem berichten wir ausführlich über die Höhepunkte des Tages.

+++ Samstag, 21.10.2017 - 22.05 Uhr: Eiskunstläuferin Schott Zehnte bei Grand-Prix-Debüt in Moskau +++

Eiskunstläuferin Nicole Schott hat bei ihrem Grand-Prix-Debüt in Moskau mit persönlicher Bestleistung Platz zehn belegt. Die 21-Jährige blieb am Samstag in der Kür zur Musik von "Schindlers Liste" fast fehlerfrei und erzielte 168,72 Punkte. "Das war die beste Kür, die ich je gelaufen bin. Es ist wichtig für meinen Kopf, dass ich weiß, ich kann so ein Programm laufen", sagte die Essenerin, die nur einen Toeloop einfach statt doppelt sprang und einen dreifachen Flip überdrehte. Die EM-Zehnte hat nun im Rennen um den einzigen deutschen Olympia-Startplatz gut vorgelegt.

Doppel-Weltmeisterin Jewgenija Medwedewa aus Russland war trotz eines unerwarteten Sturzes beim Doppel-Axel eine Klasse für sich und siegte mit 231,21 Punkten klar vor Carolina Kostner (215,98 Punkte). Die Italienerin war erstmals nach drei Jahren wieder bei einem Grand Prix dabei. Olympiasieger Yuzuru Hanyu aus Japan musste sich im Herrenwettbewerb knapp dem US-Amerikaner Nathan Chen geschlagen geben.

+++ Freitag, 20.10.2017 - 21.41 Uhr: Schott nach Kurzprogramm bei Grand Prix in Moskau auf Platz zehn +++

Eiskunstläuferin Nicole Schott aus Essen hat bei ihrem Grand-Prix-Debüt Lehrgeld gezahlt und liegt in Moskau nach dem Kurzprogramm auf Platz zehn. Die EM-Zehnte stand am Freitag zwar eine Kombination aus zwei dreifachen Toeloops und einem Doppel-Axel, patzte aber beim Rittberger. Das reichte nur für 55,55 Punkte.

"Ich bin beim Rittberger gar nicht weggekommen. Darüber ärgere ich mich selbst, denn im Training lief es sehr gut, auch der Rittberger", sagte die 21-Jährige. "Ich bin ansonsten zufrieden, denn ich habe nach dem Fehler nicht den Faden verloren."

Doppel-Weltmeisterin Jewgenija Medwedewa aus Russland führt beim Heimspiel souverän mit 80,75 Punkten. Zuvor hatte der Olympiasieger und Top-Favorit Yuzuru Hanyu aus Japan im Kurzprogramm gepatzt und liegt nur auf Rang zwei hinter Nathan Chen aus den USA.

Lesen Sie auch: JETZT bringt sie mit Schwester Cheyenne das Eis zum Glühen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kad/news.de/dpa
Michael Schumacher Uli HoeneßLena Meyer-Landrut, Daniela Katzenberger, Heidi KlumNeue Nachrichten auf der Startseite