24.09.2017, 22.00 Uhr

Bundesliga heute: Alle Ergebnisse und die aktuelle Tabelle vom 6. Spieltag hier!

Gegen Borussia Mönchengladbach würde der BVB am Samstag (23.09.2017) gern einen ähnlichen Triumph feiern wie beim 0:3-Sieg gegen den Hamburger SV am vergangenen Mittwoch.

Gegen Borussia Mönchengladbach würde der BVB am Samstag (23.09.2017) gern einen ähnlichen Triumph feiern wie beim 0:3-Sieg gegen den Hamburger SV am vergangenen Mittwoch. Bild: Christophe Gateau / picture alliance / dpa

Leverkusen verbessert: 3:0 gegen HSV

Bayer Leverkusen hat den Anschluss an das Tabellen-Mittelfeld in der Fußball-Bundesliga geschafft. Das Team von Trainer Heiko Herrlich gewann am Sonntagabend zum Abschluss des sechsten Spieltages gegen den Hamburger SV verdient mit 3:0 (2:0). Kevin Volland (20./83.) und der Argentinier Lucas Alario (23.) trafen für den Werksclub. Alario gab sein Debüt für Bayer. Mit sieben Punkten verbesserte sich Leverkusen auf Platz zehn. Die Hamburger (6 Punkte) rutschten nach der vierten Niederlage nacheinander bis auf Rang 15 ab.

Fußball-Bundesliga 2017: Spielplan am Samstag (23.09.2017) und Sonntag (24.09.2017) mit allen Ansetzungen im Überblick

Datum Anstoß Begegnung TV-Übertragung Ergebnis
Samstag, 23.09.2017 15.30 Uhr VfB Stuttgart - FC Augsburg

Sky Sport Bundesliga 5

Konferenz bei Sky Sport Bundesliga

0:0(0:0)
Samstag, 23.09.2017 15.30 Uhr RB Leipzig - Eintracht Frankfurt

Sky Sport Bundesliga 3

Konferenz bei Sky Sport Bundesliga

2:1(1:0)
Samstag, 23.09.2017 15.30 Uhr TSG 1899 Hoffenheim - FC Schalke 04

Sky Sport Bundesliga 2

Konferenz bei Sky Sport Bundesliga

2:0(1:0)
Samstag, 23.09.2017 15.30 Uhr 1. FSV Mainz 05 - Hertha BSC Berlin

Sky Sport Bundesliga 6

Konferenz bei Sky Sport Bundesliga

1:0(0:0)
Samstag, 23.09.2017 15.30 Uhr SV Werder Bremen - SC Freiburg

Sky Sport Bundesliga 4

Konferenz bei Sky Sport Bundesliga

0:0(0:0)
Samstag, 23.09.2017 18.30 Uhr Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach Sky Sport Bundesliga 1 6:1(3:0)
Sonntag, 24.09.2017 15.30 Uhr Hannover 96 - 1. FC Köln Sky Sport Bundesliga 0:0(0:0)
Sonntag, 24.09.2017 18.00 Uhr Bayer 04 Leverkusen - Hamburger SV Sky Sport Bundesliga 3:0(2:0)

Bundesliga am 6. Spieltag: Alle Ergebnisse und die aktuelle Tabelle

Pl.MannschaftSp.Tore+/-Pkt
1 Dortmund 6 19:1 18 16
2 Hoffenheim 6 11:5 6 14
3 Bayern 6 14:5 9 13
4 Hannover 6 6:2 4 12
5 Augsburg 6 8:4 4 11
6 RB Leipzig 6 10:7 3 10
7 Schalke 6 7:8 -1 9
8 Hertha BSC 6 6:6 0 8
9 M'gladbach 6 8:11 -3 8
10 Leverkusen 6 12:10 2 7
11 Frankfurt 6 4:5 -1 7
12 Stuttgart 6 3:7 -4 7
13 Wolfsburg 6 5:8 -3 6
14 Mainz 6 6:10 -4 6
15 Hamburg 6 4:11 -7 6
16 Freiburg 6 2:9 -7 4
17 Bremen 6 3:7 -4 3
18 Köln 6 1:13 -12 1

1. Bundesliga: 39-Millionen-Duo schießt Bayer aus dem Keller - HSV verliert erneut

Dank seines 39-Millionen-Sturmduos hat Bayer Leverkusen den Sprung ins Tabellen-Mittelfeld geschafft, der Hamburger SV rauscht nach einem Traumstart mit zwischenzeitlicher Tabellenführung dagegen ungebremst in den Keller. Der im Vorjahr 20 Millionen Euro teure Kevin Volland mit seinem dritten und vierten Saisontor (20./83. Minute) und der für 19 Millionen verpflichtete Argentinier Lucas Alario bei seinem Bundesliga-Debüt (23.) schossen die Rheinländer zum 3:0 (2:0) gegen den HSV. Flügelspieler Leon Bailey bereitete zwei Treffer vor, Alario gab die Vorlage zum 3:0.

Die Rheinländer verbesserten sich zum Abschluss des 6. Spieltags mit sieben Punkten auf Rang zehn. Mit elf Treffern haben sie nach Tabellenführer Dortmund (19) und dem FC Bayern (14) die meisten Tore erzielt. Der mit zwei Siegen gestartete HSV rangiert nach der vierten Niederlage in Serie als 15. direkt vor den Abstiegsrängen.

Während HSV-Coach Markus Gisdol auch mangels Alternativen angesichts von sechs Verletzten dieselbe Startelf wie beim 0:3 gegen Dortmund aufbot, änderte Herrlich seine gegenüber dem 1:2 in Berlin auf sechs Positionen. Kapitän Lars Bender stand nach zwei Einsätzen in der Englischen Woche und vorheriger Verletzungspause gar nicht im Kader.

Dass Alario, für den erst am Donnerstag nach einer wochenlangen Hängepartie die Freigabe kam, direkt in der Startelf steht, war für Herrlich aber schnell klar. «Er hat im Training schon angedeutet, was er kann, er ist ein spielstarker Stürmer. Aber wir müssen ihm die Chance geben, erstmal hier anzukommen», sagte Herrlich im TV-Sender Sky. Der Weltverband FIFA hatte unter der Woche das von Bayer beantragte Eilverfahren zugunsten der Leverkusener entschieden. Demnach sei die Verweigerung der Spielberechtigung für den 24 Jahre alten Stürmer durch dessen früheren Club River Plate Buenos Aires und den argentinischen Verband AFA nicht rechtens gewesen.

Die Gastgeber waren wie erwartet dominant, agierten aber in der Anfangsphase viel zu sehr mit hohen Bällen, die vor allem der Ex-Leverkusener Kyrgiakos Papadopoulos meist aus der Gefahrenzone köpfte. Die erste Großchance hatte dann plötzlich der HSV, als ein Schuss von Sejad Salihovic aus 30 Metern nur knapp das Ziel verfehlte (16.). Doch dann schlug Bayer eiskalt zu: Erst nutzte Volland eine Vorlage des Jamaikaners Baileys, der erstmals in einem Heimspiel in der Startelf stand, dann Alario. Mehmedi vergab nach einer weiteren schönen Einzelleistung Baileys die Chance zum 3:0 kläglich (36.).

Der HSV erholte sich vom Doppelschlag lange nicht. Zur Pause brachte Gisdol in Vorjahres-Retter Luca Waldschmidt und Bakery Jatta frische Spieler für die Offensive und stellte von 4-3-3 auf 4-2-3-1 um. Das zeigte zumindest etwas Wirkung. Der HSV war nun etwas besser im Spiel, ohne wirklich gefährlich zu werden, ehe Volland mit seinem zweiten Treffer für die endgültige Entscheidung sorgte.

Schon gelesen? Ergebnisse am 5. Spieltag - BVB schlägt HSV mit Clubrekord, Freiburg vs Hannover Remis

FC Augsburg will gegen Stuttgart "Rückenwind mitnehmen"

Trotz einer aktuell bestechenden Form will der FC Augsburg im Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart demütig auflaufen. "Wir machen uns völlig frei von der Vorgeschichte und gehen jedes Spiel gleich an", sagte Trainer Manuel Baum vor der Partie am Samstag. Die Schwaben haben den besten Saisonstart der Vereinshistorie hingelegt und rangieren mit zehn Punkten aus fünf Spielen auf dem fünften Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga. Erst am Dienstag überzeugte das Team beim 1:0 über Vizemeister RB Leipzig.

"Wir wollen den Rückenwind mitnehmen", sagte Flügelspieler Philipp Max, "aber wir wissen, dass wir noch nichts erreicht haben." Auch Coach Baum warnte, dass beim kleinsten Nachlassen wieder ein Rückschlag kommen kann. "Das Bewusstsein bei den Jungs ist da. Die geben jedes Training Gas. Da hilft die Konkurrenzsituation im Training." Der extrem große Kader mit 33 Profis stellte sich bislang nicht - wie vielfach vermutet - als Problem für die Teamchemie dar.

Gegen den VfB muss Baum Kapitän Daniel Baier ersetzen, der wegen seiner obszönen Geste aus dem Leipzig-Spiel vom DFB gesperrt worden war. Wer den Routinier im defensiven Mittelfeld ersetzen soll, verriet der Trainer nicht. Außer Baier seien alle Spieler fit.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/mag/news.de/dpa
Fotostrecke

So machen die Fußball-Stars Urlaub

Niki Lauda, Ayrton Senna und Co.Michael SchumacherJens BüchnerNeue Nachrichten auf der Startseite