05.08.2017, 18.16 Uhr

Supercup 2017 Ergebnisse: FC Bayern bezwingt den BVB im Elfmeterschießen

Beim Supercup 2017 treffen FC Bayern München und der BVB aufeinander.

Beim Supercup 2017 treffen FC Bayern München und der BVB aufeinander. Bild: dpa

Der FC Bayern hat den ersten Titel der neuen Saison gewonnen und die aufkommende Sorge über die Form der Mannschaft vorerst vertrieben. Zwei Wochen vor dem Start in die Fußball-Bundesliga setzte sich der Meister aus München im Elfmeterschießen des Supercups beim Pokalsieger aus Dortmund mit 5:4 durch. Nach bisher schwacher Vorbereitung mit zum Teil deutlichen Testspielniederlagen fand das Team von Trainer Carlo Ancelotti zurück in die Spur. Torhüter Sven Ulreich parierte zwei Elfmeter. "Der Sieg war verdient. Wir haben Moral bewiesen", meinte der Keeper.

Supercup 2017: FC Bayern gewinnt gegen Dortmund im Elfmeterschießen

In der regulären Spielzeit hatten Robert Lewandowski (18. Minute) und ein Eigentor von Lukasz Piszczek (88.) die Bayern vor 81 360 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park vor einer Schlappe bewahrt. Die Borussia war durch Christian Pulisic (11.) und Pierre-Emerick Aubameyang (71.) zweimal in Führung gegangen. "Jetzt haben wir den ersten Titel der Saison. Den haben wir verdient, denn wir haben sehr gut gespielt", sagte Lewandowski in der ARD.

Auch nach Wiederanpfiff führte der FC Bayern weiter Regie, reduzierte aber das Tempo. Das nahm ihnen die Durchschlagskraft in der Offensive. Lediglich bei einer Möglichkeit durch Neuzugang Corentin Tolisso (67.) war Torgefahr erkennbar. Das ermutigte die Dortmunder zu mehr Gegenwehr. Ein Konter über den schnellen Ousmane Dembélé leitete die neuerliche BVB-Führung ein. Sein Pass ebnete Aubameyang den Weg. Doch drei Minuten vor dem Abpfiff beförderte BVB-Abwehrspieler Piszczek den Ball über die eigene Linie.

Neuer Videobeweis erzürnt die Zuschauer

Erstmals in einem Profi-Spiel in Deutschland kam der Video-Beweis zum Einsatz. Beim 1:1 und beim 2:2 für die Bayern gab Schiedsrichter Felix Zwayer (Berlin) erst nach Rücksprache mit dem Videoassistenten den Treffer, weil beiden Treffern abseitsverdächtige Positionen vorausgingen.

Doch beim Debüt gab es eine Panne. Die kalibrierten Linien zur Ermittlung einer möglichen Abseitsstellung lagen nicht vor und wurden deshalb den TV-Partnern nicht zur Verfügung gestellt. Deshalb konnten die TV-Zuschauer die Entscheidung des Referees nicht nachvollziehen. "Bis zum Start der Bundesliga 2017/18 am 18. August sollen die aufgetrenenen technischen Probleme behoben sein", teilte die DFL in einer Stellungnahme noch am Abend mit.

Entscheidung des Videoassistenten soll korrekt gewesen sein

Wie die Auswertung aller Kamerapositionen ergab, lag beim 1:1 der Bayern keine Abseitsstellung vor. "Es gab richtigerweise keinen Anlass zum Einschreiten", hieß es in der Erklärung. In der kommenden Bundesliga-Saison wird die neue Entscheidungshilfe Standard sein.

Supercup 2017: Alle bisherigen Sieger im Überblick

JahrSpielortMeisterErgebnisPokalsieger / Vizemeister
2010 impuls arena, Augsburg FC Bayern München 2:0

FC Schalke 04

2011 Veltins-Arena, Gelsenkirchen Borussia Dortmund 0:0 / 3:4 i.E. FC Schalke 04
2012 Allianz Arena, München Borussia Dortmund 1:2 FC Bayern München
2013 Signal Iduna Park, Dortmund FC Bayern München 2:4 Borussia Dortmund
2014 Signal Iduna Park, Dortmund FC Bayern München 0:2 Borussia Dortmund
2015 Volkswagen Arena, Wolfsburg FC Bayern München 1:1 / 4:5 i.E. VfL Wolfsburg
2016 Signal Iduna Park, Dortmund FC Bayern München 2:0 Borussia Dortmund
2017 Signal Iduna Park, Dortmund FC Bayern München 5:4 Borussia Dortmund

Lesen Sie auch: SO können Sie auch weiterhin die Bundesliga im TV sehen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/news.de/dpa
Mick Schumacher steigt aufMichael Schumacher aktuellPrinz Harry und Prinz WilliamNeue Nachrichten auf der Startseite