30.06.2017, 18.46 Uhr

U21 EM-Finale 2017 Ergebnisse: Sieg! Deutschland ist Europameister 2017

Beim Finale der U21-Europameisterschaft 2017 trifft Deutschland auf Spanien.

Beim Finale der U21-Europameisterschaft 2017 trifft Deutschland auf Spanien. Bild: Jan Woitas/dpa

Deutschlands U21 hat ihr eigenes Fußball-Märchen geschrieben und sich wie die goldene Generation vor acht Jahren zum Europameister gekrönt. In einem mitreißenden und temporeichen Finale trumpfte die DFB-Auswahl am Freitagabend in Krakau gegen den haushohen Favoriten Spanien mit ihrer besten Turnierleistung beim 1:0 (1:0) groß auf. Mitchell Weiser (40. Minute) sorgte mit seinem Kopfballtor vor 14.059 Zuschauern für eine rauschende Titelfeier der deutschen Junioren, die in der nervenaufreibenden Schlussphase zittern mussten. Danach schrien sie die Freude heraus, es flossen auch Tränen.

U21 EM-Finale 2017: Deutschland ist Europameister

Nach dem Coup der Auswahl um die späteren Weltmeister Manuel Neuer, Mats Hummels & Co. im Jahr 2009 jubelte erst zum zweiten Mal eine deutsche Mannschaft als U21-Europameister. Das Ensemble von Trainer Kuntz gewann dank einer couragierten, zweikampffreudigen und taktisch cleveren Vorstellung im dritten U21-Finale einer DFB-Elf verdient. Der nächste deutsche Titel könnte schon am Sonntag beim Confed Cup gefeiert werden. Zahlreiche U21-Kräfte wollen in Russland unter Bundestrainer Joachim Löw mit der A-Nationalmannschaft gegen Chile siegen.

Spanien gegen Deutschland im U21 EM-Finale 2017 chancenlos

Die Spanier fanden gegen den angekündigten "Tick deutscher Härte" nur schwer ins Spiel. Nach einem bösen Fehlpass von Jeremy Toljan hatte das Kuntz-Team aber Glück, dass Spaniens Kapitän Gerard Deulofeu den Blackout des Hoffenheimers nicht ausnutzen konnte (30.). Der im Turnier so starke Toljan trumpfte aber noch vor der Pause auf der Gegenseite mit seiner dritten Torvorlage im Turnier einmal mehr stark auf. Seine Flanke lenkte der nach der Verletzung von Davie Selke neu ins Team beorderte Weiser den Ball per Kopf ins lange Eck - die hochverdienten Pausenführung.

Auf der Gegenseite hätten die DFB-Kicker in der hochspannenden zweiten Hälfte bei ihren Vorstößen für ein beruhigendes 2:0 sorgen können. Gnabry fehlte nach feinem Pass von Meyer das Schussglück (61.). Kuntz musste seine Jungprofis beim Streben nach der Entscheidung an der Seitenlinie wiederholt zur Defensivarbeit aufrufen, versuchte mit Wechseln die Stabilität hochzuhalten - und durfte nach einer nervenaufreibenden Schlussphase jubelnd auf den Rasen rennen.

Lesen Sie auch: U21-EM 2017 – Slowaken-Trainer beleidigt unsere U21-Jungs als "Schande".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kad/news.de/dpa
Ila Scheckter ist totMick Schumacher steigt aufMeghan Markle und Prinz HarryNeue Nachrichten auf der Startseite