15.06.2017, 11.11 Uhr

Floyd Mayweather gegen Conor McGregor: Boxen trifft MMA! Alle Infos zum Mega-Fight

Für den Kampf gegen Conor McGregor kehrt Floyd Mayweather noch einmal in den Ring zurück.

Für den Kampf gegen Conor McGregor kehrt Floyd Mayweather noch einmal in den Ring zurück. Bild: Esther Lin/dpa

Von news.de-Volontär Thomas Jacob

Was passiert, wenn ein ehemaliger Box-Weltmeister auf einen "Mixed Martial Arts"-Champion trifft? Diese Frage wird am 26. August 2017 in Las Vegas ein für alle mal beantwortet. Dann messen sich Floyd Mayweather und Conor McGregor in einem spannenden Boxkampf. Das müssen Sie über die Begegnung wissen.

Box-Weltmeister Floyd Mayweather nach 49 Siegen in Rente

Für den Kampf gegen McGregor kehrt Ex-Boxweltmeister Floyd Mayweather extra noch einmal in den Ring zurück. Der 1977 in Michigan, USA geborene Boxer bestritt in seiner aktiven Zeit ganze 49 Kämpfe ohne eine einzige Niederlage. Mit 26 K.-o.-Siegen schickte er seine Kontrahenten in mehr als der Hälfte aller Begegnungen auf die Bretter. Nach Meinung führender Sportmagazine galt er als der weltweit beste Boxer. Aber hat er auch eine Chance gegen einen MMA-Champion?

MMA-Champion Conor McGregor stichelt vor Kampf gegen Mayweather

Mayweathers Gegner am 26. August ist der irische MMA-Kämpfer Connor McGregor. Beim "Mixed Martial Arts" kombinieren die Sportler verschiedene Techniken aus Kampfsportarten wie Boxen, Karate oder Ringen. Besonders aufgrund der augenscheinlichen Brutalität hatte der Sport in Deutschland einen schweren Stand. Gegen Mayweather beschränkt sich McGregor jedoch auf das Boxen. Schon vor dem Kampf schoss er gegen seinen Kontrahenten. Auf Twitter veröffentlichte er ein Bild von Mayweathers Vater und kommentierte den Post mit den Worten "The Fight is On". Vermutlich spielt er damit auf den hohen Altersunterschied zwischen McGregor und Mayweather an.

Floyd Mayweather vs. Conor McGregor: Hohe Prämien beim Boxen wahrscheinlich

Ganz gleich, wer von den beiden am Ende als Sieger hervorgeht: Gewinner sind sie schon im Vorfeld. Allein McGregor forderte im Vorfeld des Duells mindestens 100 Millionen US-Dollar für seine Teilnahme am Kampf. Gut möglich, dass er diese Summe am Ende sogar durchsetzen konnte. Und auch Mayweather wird nicht gerade zurückhaltend in die Verhandlungen gegangen sein. Schließlich soll er während seiner aktiven Zeit rund 800 Millionen US-Dollar eingenommen haben. Dennoch dürfen sich die Zuschauer vermutlich auf einen spannenden Kampf freuen.

Lesen Sie auch: Floyd Mayweather – Box-Champ nach Auftritt in Nachtclub in Unfall verwickelt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/sam/news.de
Marco Simoncelli, Shoya Tomizawa und Co.Manuel NeuerMeghan Markle, Kate Middleton, Prinzessin MadeleineNeue Nachrichten auf der Startseite