27.05.2017, 16.30 Uhr

Copa del Rey, Coupe de France und FA Cup 2017: So liefen die Pokalfinale in Spanien, Frankreich und England

Das Wembley-Stadion in London vor dem FA-Cup-Finale zwischen dem FC Arsenal und dem FC Chelsea am 27. Mai 2017.

Das Wembley-Stadion in London vor dem FA-Cup-Finale zwischen dem FC Arsenal und dem FC Chelsea am 27. Mai 2017. Bild: Steve Parsons/PA Wire/dpa

FC Arsenal gewinnt den FA Cup durch 2:1-Sieg gegen Meister Chelsea

Der FC Arsenal mit den deutschen Fußball-Weltmeistern Mesut Özil und Per Mertesacker hat zum 13. Mal den FA Cup gewonnen und ist damit neuer alleiniger Rekordhalter vor dem zwölffachen Pokalsieger Manchester United. Die Gunners siegten mit 2:1 (1:0) gegen den Londoner Stadtrivalen und englischen Meister FC Chelsea, der damit das Double aus Meisterschaft und Pokal verpasste.

Der Chilene Alexis Sanchez (4. Minute) und der Waliser Aaron Ramsey (79.) trafen im ausverkauften Wembley Stadion vor 89 472 Zuschauern für Arsenal. Diego Costa (76.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Blues, die ab der 68. Minute in Unterzahl auskommen mussten. Victor Moses hatte für eine Schwalbe im Strafraum die Gelb-Rote Karte kassiert, nachdem er zuvor für ein grobes Foul Gelb gesehen hatte.

Weil Shkodran Mustafi bei Arsenal wegen einer Gehirnerschütterung nicht im Kader stand und Laurent Koscielny gesperrt fehlte, gab Mertesacker sein Startelf-Comeback. Der Abwehrspieler hatte in dieser Saison aufgrund einer Knieverletzung nur ein Spiel gemacht. Er war beim 3:1 gegen Everton am letzten Spieltag eingewechselt worden.

Arsenal, das die Saison in der Premier League als Tabellenfünfter beendete und damit erstmals in der Ära Wenger die Champions League verpasste, sorgte durch den Pokalerfolg für einen versöhnlichen Saisonabschluss und wurde von den eigenen Fans mit lautstarken Gesängen gefeiert.

29. Pokalerfolg für Barcelona: 3:1 über CD Alaves in Madrid

Superstar Lionel Messi hat den FC Barcelona am Samstag zum dritten Pokalsieg in Serie geführt. In überlegener Manier besiegte der Favorit im Madrider Stadion Vicente Calderón das Team des Liga-Neunten Club Deportivo Alaves mit 3:1 (3:1). Barca baute mit dem insgesamt 29. Final-Sieg in der Copa del Rey seine Führung als spanischer Rekord-Pokalsieger aus.

Der Argentinier Messi erzielte nach Vorlage des Brasilianers Neymar in der 30. Minute die Führung für die Katalanen. Nach dem Ausgleich von Diego Hernandez per direkt verwandeltem Freistoß aus 25 Metern (33.) sorgten Neymar - aus nicht geahndeter Abseitsposition - und Paco Alcacer mit einem Doppelschlag in der 45. Minute für die Vorentscheidung. In der zweiten Halbzeit verwaltete Barcelona den Vorsprung und ließ den Ball über weite Strecken nur noch gemächlich in den eigenen Reihen laufen.

Paris Saint-Germain nur durch ein Eigentor zum elften Mal Cupsieger

Der haushohe Favorit Paris Saint-Germain hat mit viel Mühe zum elften Mal den französischen Pokal geholt. Der Cupverteidiger gewann am Samstag mit dem deutschen Nationalspieler Julian Draxler in der Startelf gegen Außenseiter SCO Angers nur durch ein Eigentor von Issa Cissokho in der Nachspielzeit mit 1:0 (0:0). Damit sind die Pariser nun alleiniger Rekord-Pokalsieger in Frankreich vor Olympique Marseille.

Die Pariser, die sich vor 78 000 Zuschauer in St. Denis bei Paris mit dem Pokalerfolg unbedingt für die gegen AS Monaco verlorene Meisterschaft rehabilitieren wollten, bestimmten von Beginn an das Geschehen und hatten große Möglichkeiten, die sie aber zunächst nicht nutzten. Die größte Chance vergab Torjäger Edinson Cavani, der nach einer halben Stunde die Hereingabe von Angel Di Maria nicht einschieben konnte. Dazu traf Angers-Spieler Romain Thomas bei einem Klärungsversuch den Pfosten des eigenen Tores.

"Wir müssen unbedingt den Pokal gewinnen - gerade weil wir dieses Jahr nicht die Meisterschaft geholt haben", hatte der deutsche Keeper Kevin Trapp schon im Vorfeld gefordert. Der deutsche Nationalkeeper musste im Finale jedoch wieder auf der Bank Platz nehmen, da sein Konkurrent Alphonse Aréola im Pokal den Vorzug erhielt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/news.de
Michael Schumacher Uli HoeneßSchock-News der WocheNeue Nachrichten auf der Startseite