14.05.2017, 13.31 Uhr

2. Bundesliga - Ergebnisse und Tabelle: Dresden setzt sich durch, Karlsruhe steigt ab

In der 2. Bundesliga steht der vorletzte Spieltag an. Für Eintracht Braunschweig geht es dabei um den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

In der 2. Bundesliga steht der vorletzte Spieltag an. Für Eintracht Braunschweig geht es dabei um den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Bild: dpa

Keine Fakten, aber fast schon Gewissheit: Die direkte Rückkehr des VfB Stuttgart und von Hannover 96 in die Fußball-Bundesliga ist nach dem vorletzten Zweitliga-Spieltag sehr wahrscheinlich. Nach dem 1:0 (1:0)-Sieg der Niedersachsen im Spitzenspiel gegen die Schwaben haben die beiden Absteiger je 66 Punkte auf dem Konto. Derweil rückt nach Abstieg des Karlsruher SC auch für die Würzburger Kickers der Gang in die 3. Liga näher.

2. Liga: Stuttgart und Hannover vor Aufstieg - Würzburg stürzt auf Rang 17

Der bisherige Zweite Eintracht Braunschweig vergab seine glänzende Ausgangsposition durch ein 0:6 (0:2)-Debakel beim bisherigen Vorletzten Arminia Bielefeld. Bei drei Punkten Rückstand und der um sechs beziehungsweise zehn Treffer schlechteren Tordifferenz benötigen die Niedersachsen für den direkten Aufstieg nicht nur einen möglichst deutlichen Sieg gegen Karlsruhe, sondern auch eine klare Niederlage von Hannover in Sandhausen oder eine ganz klare des VfB gegen Würzburg. Die Teilnahme an der Relegation gegen den Hamburger SV, den VfL Wolfsburg oder den FC Augsburg hat Braunschweig aber schon sicher, da Union Berlin (57) gegen Heidenheim 0:1 (0:0) verlor.

2. Bundesliga: Überraschung am Tabellenende für Arminia Bielefeld

Im Tabellenkeller wurde die zweite Entscheidung nach dem Abstieg des Karlsruher SC durch den Bielefelder Sieg vertagt. Die Arminia (36) sprang vom direkten Abstiegsplatz 17 sogar auf den rettenden Rang 15. Der in 2017 noch sieglose Aufsteiger Würzburg (34) ist nach dem 0:1 (0:1) gegen den SV Sandhausen Vorletzter. Angesichts des Saisonfinales in Stuttgart ist die direkte Rückkehr der Kickers, die nach der Hinrunde Rang sechs belegten, in die 3. Liga wahrscheinlich.

2. Liga: 1860 München droht Gang in die Relegation

Derweil droht 1860 München (36) wie 2015 der Gang in die Relegation. Die Löwen stürzten durch das 1:2 (1:1) gegen den VfL Bochum auf den Relegationsrang ab. Im 1. FC Kaiserslautern (38) muss auf Rang 14 ein weiterer Ex-Meister zittern, die Pfälzer verloren bei Erzgebirge Aue mit 0:1 (0:1). Aue ist wie die punktgleiche Fortuna aus Düsseldorf (39) vor dem direkten Duell am letzten Spieltag so gut wie gerettet. Die Düsseldorfer gewannen beim 1. FC Nürnberg mit 3:2 (1:1) Der bereits zuvor gesicherte FC St. Pauli kam zu Hause gegen die SpVgg Greuther Fürth zu einem 1:1 (0:1). Karlsruhe verpasste durch das 3:4 (1:3) gegen Dresden einen versöhnlichen Abschied von den eigenen Fans.

Hannovers Siegtor erzielte Felix Klaus in der 40. Minute, sein Mitspieler Salif Sané sah drei Minuten vor dem Ende die Rote Karte. Braunschweig geriet durch ein Eigentor von Jan Hochscheidt in Rückstand (14.), Julian Börner legte für die Arminia nach (24.). Nach der Pause ergab sich die Eintracht fast wehrlos, Reinhold Yabo (65./67./76.) und Keanu Staude (71.) nutzten dies eiskalt aus.

2. Bundesliga am 33. Spieltag: Alle Ergebnisse

Sonntag, 14.05.2017
Hannover 96(3.) 1:0(1:0) (1.)VfB Stuttgart
  FC St. Pauli(8.) 1:1(0:1) (6.)Greuther Fürth  
  Arminia Bielefeld(17.) 6:0(2:0) (2.)Eintr. Braunschweig  
  TSV 1860 München(14.) 1:2(1:1) (9.)VfL Bochum  
  1. FC Union Berlin(4.) 0:1(0:0) (10.)1. FC Heidenheim  
  1. FC Nürnberg(7.) 2:3(1:1) (13.)Fortuna Düsseldorf  
  Kickers Würzburg(16.) 0:1(0:1) (11.)SV 1916 Sandhausen  
  Karlsruher SC(18.) 3:4(1:3) (5.)Dynamo Dresden  
  FC Erzgebirge Aue(15.) 1:0(0:0) (12.)1. FC Kaiserslautern  

Aktuelle Tabelle der 2. Bundesliga: Stand nach dem 33. Spieltag

Pl.MannschaftSp.Tore+/-Pkt
1 Stuttgart 33 59:36 23 66
2 Hannover 33 50:31 19 66
3 Braunschweig 33 48:35 13 63
4 1. FC Union 33 49:38 11 57
5 Dresden 33 52:45 7 49
6 Fürth 33 32:38 -6 45
7 Bochum 33 41:44 -3 44
8 Heidenheim 33 41:38 3 43
9 St. Pauli 33 36:34 2 42
10 Nürnberg 33 46:51 -5 42
11 Sandhausen 33 40:35 5 41
12 Düsseldorf 33 36:39 -3 39
13 Aue 33 37:51 -14 39
14 K´lautern 33 28:33 -5 38
15 Bielefeld 33 49:53 -4 36
16 TSV 1860 33 36:45 -9 36
17 K. Würzburg 33 31:37 -6 34
18 Karlsruhe 33 26:54 -28 25

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kad/news.de
Cristiano RonaldoMichael SchumacherKate Middleton, Meghan Markle und Prinzessin Eugenie schwangerNeue Nachrichten auf der Startseite