05.05.2017, 18.30 Uhr

Bundesliga, 32. Spieltag - Ergebnis: Torfeuerwerk! 1. FC Köln schickt Bremen 4:3 nach Hause

Neven Subotic muss mit seinem 1. FC Köln am 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen Werder Bremen ran.

Neven Subotic muss mit seinem 1. FC Köln am 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga gegen Werder Bremen ran. Bild: Bernd Thissen / picture alliance / dpa

Der 32. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga steht in den Startlöchern - bevor sich das Gros der Vereine am Samstag und Sonntag auf dem Platz gegenübersteht, gibt es mit der Partie 1. FC Köln gegen den SV Werder Bremen jedoch schon am Freitag, dem 05.05.2017, das erste Spiel zu erleben. Angepfiffen wird das Match im Kölner Rheinenergiestadion um 20.30 Uhr.

1. FC Köln überholt Europa-Rivale Werder Bremen nach Tor-Spektakel

Der 1. FC Köln ist im Rennen um die Europa-League-Plätze in der Fußball-Bundesliga an Konkurrent Werder Bremen vorbeigezogen. Zum Auftakt des 32. Spieltages am Freitag gewannen die nun punktgleichen Kölner das direkte Duell gegen die Bremer daheim 4:3 (3:2). Damit verlor Werder erstmals nach zuvor elf Spielen ohne Niederlage. In der spektakulären Partie brachten Anthony Modeste (13.) und Leonardo Bittencourt (28.) die Gastgeber 2:0 in Führung, Fin Bartels (34.) und Theodor Gebre Selassie (40.) glichen aus. Simon Zoller (44.) traf kurz vor der Pause zum 3:2. Modeste (47.) erhöhte mit seinem 25. Saisontor, Serge Gnabry (62.) verkürzte nur noch.

Bundesliga heute: 1. FC Köln gegen Werder Bremen in TV und Live-Stream am 32. Spieltag

Wer sich nicht dazu aufraffen kann oder will, das Erstligaspiel live im Kölner Stadion mitzuerleben, der kann sich den Fußballgenuss am Freitagabend auch im Fernsehen gönnen. Für die TV-Übertragung des Spiels 1. FC Köln gegen Werder Bremen zeichnet Sky Sport verantwortlich - sehr zum Bedauern aller Sparfüchse, denn die Fußballübertragungen sind nur gegen Bezahlung zu empfangen. Los geht's bei Sky Sport Bundesliga 1 bereits um 19.30 Uhr, also eine Stunde vor dem Anpfiff in Köln. Wer in den erlauchten Kreis der Sky-Abonnenten eintreten möchte:Das Sky-Abo gibt es für Neukunden mit zwei Gratismonaten zum Testen.Alternativ gibt es auch die Möglichkeit,mit dem monatlich kündbaren Supersport-Ticket von Skyzum Aktionspreis in das breitgefächerte Sportangebot des Senders hineinzuschnuppern. Wer indes lieber via Smartphone, Laptop oder Tablet fernsieht, kann auf den Live-Stream zurückgreifen und dort die Begegnung 1. FC Köln gegen Werder Bremen genießen. Auf legalem Wege funktioniert das abermals nur mit Sky - das mobile Angebot namens Sky Go macht den Live-Stream auf dem Endgerät Ihrer Wahl verfügbar, ist allerdings ebenfalls der zahlenden Kundschaft vorbehalten.

1. FC Köln - Werder Bremen am 05.05.2017 im Live-Ticker

Wer auf Bewegtbild und Ton, aber nicht auf den aktuellsten Spielstand in der Bundesliga verzichten kann, der kann kostenfrei auf die Partie 1. FC Köln gegen Werder Bremen im Live-Ticker ausweichen. ImBundesliga-Live-Tickervon news.de finden Sie alle Tore in Echtzeit nebst Bundesliga-Tabelle sowohl parallel zum Spielgeschehen als auch im Nachgang, wenn der Abpfiff längst ertönt ist.

Voraussichtliche Aufstellungen im Bundesliga-Spiel 1. FC Köln gegen Werder Bremen am 05.05.2017

1. FC Köln: Horn - Klünter, Sörensen, Heintz, Rausch - Lehmann - Jojic, Hector - Rudnevs, Bittencourt - Modeste

Werder Bremen: Wiedwald - Veljkovic, Sané, Moisander - Eggestein - Gebre Selassie, Delaney, Junuzovic, Bauer - Bartels, Kruse

Schiedsrichter: Stark (Ergolding)

Bremen mit Pizarro nach Köln - Junuzovic: "Zeichen von Qualität"

Werder Bremen kann im Auswärtsspiel beim 1. FC Köln wieder auf Claudio Pizarro zurückgreifen. Der Routinier absolvierte am Mittwoch das komplette Training mit der Mannschaft und steht Trainer Alexander Nouri im Freitagabendspiel der Fußball-Bundesliga (20.30 Uhr/Sky) zur Verfügung. Allerdings dürfte der Angreifer zunächst nur auf der Bank Platz nehmen, weil das Bremer Offensivduo Max Kruse und Fin Bartels zuletzt überzeugte. Pizarro hatte in den vergangenen Tagen wegen Rückenproblemen pausiert.

Für die seit elf Spielen ungeschlagenen Bremer geht es in Köln darum, einen weiteren Schritt in Richtung Europa-League-Qualifikation zu machen. "Natürlich wollen wir die Position verteidigen und wenn möglich sogar verbessern", sagte Kapitän Zlatko Junuzovic. "Unsere Serie kommt nicht ungefähr, sondern ist ein Zeichen von Qualität."

Bundesliga aktuell: Werder Bremen gegen Köln auf Siegeskurs

Mit einem Sieg in Köln würde Werder die Rheinländer auf sechs Punkte distanzieren. "Wir wollen die letzten drei Spiele gewinnen, was dann dabei herauskommt, werden wir sehen", sagte Werder-Coach Alexander Nouri. "Ich bin aber nicht so vermessen, ein neues Ziel auszurufen."

Ob er seine zuletzt erfolgreiche Mannschaft umstellen wird, ließ Nouri offen. In Thomas Delaney und Serge Gnabry drängen zwei Leistungsträger zurück in die Startelf. "Wir werden versuchen, wieder die beste Zusammenstellung zu finden", sagte der Bremer Trainer. Das Leipziger Interesse an Gnabry hat Werder zur Kenntnis genommen. Eine offizielle Anfrage des Tabellenzweiten gab es für den Offensivspieler bislang laut Bremens Geschäftsführer Frank Baumann aber nicht.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/sam/news.de/dpa
Tour de France 2019Giulia Gwinn, Sara Däbritz und Co.Meghan MarkleNeue Nachrichten auf der Startseite