07.04.2017, 18.31 Uhr

Eintracht Frankfurt vs. Werder Bremen: Frankfurt stoppt Werder-Siegesserie - 2:2 nach 0:2-Rückstand

Eintracht Frankfurt muss vor dem Spiel gegen Werder Bremen zittern.

Eintracht Frankfurt muss vor dem Spiel gegen Werder Bremen zittern. Bild: Andreas Gebert/dpa

Eintracht Frankfurt hat mit einer Energieleistung den nächsten Rückschlag gerade noch abgewendet und die Siegesserie von Werder Bremen gestoppt. Die Mannschaft von Trainer Niko Kovac erkämpfte sich nach einem 0:2-Rückstand zur Pause noch ein 2:2 gegen die Hanseaten und beendete damit zugleich ihre Torlos-Serie nach 485 Minuten. Mit 38 Punkten liegt die Eintracht auf dem siebten Tabellenplatz. Die Bremer, die zuletzt sechs Siege aus sieben Spielen holten, folgen dicht dahinter mit 36 Zählern.

Bundesliga heute: Eintracht Frankfurt und Werder Bremen trennen sich unentschieden

Mijat Gacinovic (48.) und Marco Fabian per Foulelfmeter (73.) retteten vor 51 000 Zuschauern in der Frankfurter Arena den Gastgebern in der zweiten Halbzeit zumindest einen Punkt. In den ersten 45 Minuten waren es noch die Gäste, die ihre Chancen durch Zlatko Junuzuvic (37.) und Fin Bartels (43.) eiskalt ausgenutzt hatten.

Frankfurt nach Remis gegen Bremen zufrieden

«Wenn man das komplette Spiel sieht, haben wir einen Punkt gewonnen. Aber nach dem 2:0 hätten wir gerne den Dreier mitgenommen, insgesamt war es aber für die Eintracht verdient», sagte Torschütze Bartels und wollte nichts von Europacup-Ambitionen wissen: «Wir wissen, wo wir herkommen. Wir müssen noch unsere drei, vier, fünf Punkte holen.» Frankfurts Stürmer Branimir Hrgota war nach dem Spiel mit dem Punktgewinn zufrieden: «Wir haben alles für die drei Punkte gegeben, die zweite Halbzeit war überragend. Die Tore und der Punkt sind sehr wichtig für die Moral.»

Eintracht holt nach Rückstand auf

Zur zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber mit neuem Schwung zurück und wurden mit einem frühen Treffer belohnt. Nach einer Ecke von Oczipka fälscht Gacinovic einen Kopfball von Abraham noch ins Tor ab. Es war erst der zweite Treffer des Serben, der die Eintracht in der Relegation mit einem Tor und einer Vorlage den Klassenverbleib gerettet hatte. Es war das Signal zu weiteren Offensivaktionen der Gastgeber. Und nach einem Foul von Niklas Moisander an Hrgota traf Fabian vom Elfmeterpunkt. Danach hatte Danny Blum sogar noch die Chance zum Frankfurter Siegtreffer. Aber auch auf der Gegenseite hatte Kruse das Siegtor auf dem Fuß (90.).

Bundesliga-Zusammenfassung im Free-TV und online in der ARD/ZDF-Mediathek

Am Samstag sehen Sie um 18.30 Uhr in der "Sportschau" (ARD) die Zusammenfassung des Freitagsspiels sowie der fünf Spiele vom Samstagnachmittag. Alle sechs Samstagsspiele inklusive des Topspiels, das erst um 18.30 Uhr angepfiffen wird, können Sie sich ab 23 Uhr in der Zusammenfassung im ZDF-"Sportstudio" anschauen. Dort wird auch noch einmal das Freitagsspiel der Bundesliga zusammengefasst. Die Bundesliga-Highlights des aktuellen Spieltags sind auch in den Mediatheken der beiden Sender als Video zu sehen.

"Sportschau" verpasst? Eine Wiederholung der ARD-Spieltagszusammenfassung sehen Sie außerdem in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 1.35 Uhr auf 3sat. Auch Sport 1 hat Bundesliga-Berichte im Programm. Immer sonntags um 9.30 Uhr und um 13.15 Uhr sehen Sie in "Bundesliga Pur" die Highlights vom Vortag. Um 22.15 Uhr sendet der Sportsender eine Analyse des aktuellen Bundesliga-Spieltags.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kad/news.de/dpa
Michael Schumacher Uli HoeneßDie GeissensNeue Nachrichten auf der Startseite