26.03.2017, 15.01 Uhr

MotoGP Katar Losail 2017 - Ergebnisse als Wiederholung: Spanier Vinales siegt beim MotoGP - Jonas Folger auf Platz zehn

Der Italiener Valentino Rossi (38) starter in der Königsklasse MotoGP in Katar.

Der Italiener Valentino Rossi (38) starter in der Königsklasse MotoGP in Katar. Bild: dpa

Jonas Folger hat ein beachtenswertes Debüt in der Königsklasse der Motorrad-Weltmeisterschaft gefeiert. Beim MotoGP-Rennen beim Grand Prix von Katar auf dem Losail Circuit kam der Bayer auf Yamaha am Sonntag auf Rang zehn. Den Saison-Auftakt, der wegen feuchter Strecke verschoben und verkürzt worden war, gewann Yamaha-Pilot Maverick Vinales aus Spanien. Er verwies die Italiener Andrea Dovizioso auf Ducati und seinen Teamkollegen Valentino Rossi auf die Plätze. Titelverteidiger Marc Marquez aus Spanien musste sich auf Honda mit Rang vier begnügen.

Große Enttäuschung bei den deutschen Motorrad-Rennfahreren in Moto2- und Moto3-Klasse

Lange Gesichter gab es im Dynavolt IntactGP-Team in der Moto2-Klasse. Weder Marcel Schrötter noch Sandro Cortese schafften es in die Punkteränge. Angesichts des Umstiegs vom Chassis-Hersteller Kalex zu Suter alles andere als ein guter Auftakt, zumal die ersten Plätze allesamt an Kalex gingen. Schrötter hatte fast das komplette Rennen über Rang 14 behauptet, wurde am Ende aber nur enttäuschender 16.

In der Moto3 war für Philipp Öttl sechs Runden vor dem Ziel das Rennen nach einem Sturz beendet. Rang zwei aus ins Rennen gegangen, führte er das Feld zwischenzeitlich sogar an. Doch in der elften Runde bremste er beim Versuch, wieder in Führung zu gehen, zu spät, musste einen weiten Weg gehen und fiel auf Rang zehn zurück. "Die KTM war heute nicht das schnellste Motorrad. Philipp konnte aus dem Windschatten nicht überholen und damit Boden gut machen", sagte Vater und Teamchef Peter Öttl. In einer Kurve fuhr er zu weit auf seinen Vordermann auf und schoss ihn und sich selbst damit von der Piste.

MotoGP Katar auf der Losail vom 26.03.2017 als Eurosport-Zusammenfassung sehen

Wenn Sie am Sonntag lieber das schöne Wetter genossen haben und den Nachmittag und Abend nicht vor dem Fernseher verbringen wollten, müssen Sie trotzdem nicht auf die Motorrad-WM aus Katar verzichten. Eine Zusammenfassung der Moto3- und Moto2-Rennen sehen Sie jeweils um 20.05 und 20.30 Uhr bei Eurosport. Die Highlights des MotoGP-Rennen über 22 Runden können Sie um 21.15 Uhr noch einmal anschauen. Weitere Wiederholungen sehen Sie zu folgenden Sendeterminen am Montag, 27.3.2017, bei Eurosport 2:

  • 8 Uhr: Rennen der Moto3-Klasse
  • 8.45 Uhr: Rennen der Moto2-Klasse
  • 9.30 Uhr: Rennen der MotoGP-Klasse

Ergebnisse MotoGP, Moto3 und Moto2 vom 26. März 2017

MotoGP:

1. Maverick Vinales (Spanien)
2. Andrea Dovizioso (Italien)
3. Valentino Rossi (Italien)
...
10. Jonas Folger (Deutschland)

Moto2:

1. Franco Morbidelli (Italien), 25 Punkte
2. Thomas Lüthi (Schweiz), 20 Punkte
2. Takaaki Nakagami (Japan), 16 Punkte
...
16. Marcel Schrötter (Deutschland)
22. Sandro Cortese (Deutschland)

Moto3:

1. Joan Mir (Spanien), 25 Punkte
2. John McPhee (Großbritannien), 20 Punkte
3. Jorge Martin (Spanien), 16 Punkte
...
29. Philipp Öttl (Deutschland)

Alle Infos zur Strecke Losail International Circuit bei der Motorrad-WM in Katar

Die Strecke Losail International Circuit liegt am Stadtrand der Hauptstadt von Katar, Doha und ist 5,4 Kilometer lang. In der Klasse MotoGP ergibt sich bei 22 Runden eine Distanz von 118,4 Kilometer, bei Moto2 und 20 Runden 107,6 Kilometer und bei Moto3 mit 18 Runden eine Distanz von 96,8 Kilometer. Die Strecke enthält mittlere und schnelle Kurven sowie einige schnelle Linkskurven. Die Hauptgerade ist einen Kilometer lang, wie auf der offiziellen Homepage www.motogp.com zu lesen ist. Dort finden Sie noch viele weitere Informationen zur Strecke.

Auch interessant: Alex Hofmann - Das wussten Sie noch nicht über den MotoGP-Moderator.

Deutsche Starter bei der MotoGP 2017 in Katar:

  • Jonas Folger (23), Tech3-Team: MotoGP
  • Marcel Schrötter (24), Dynavolt IntactGP-Team: Moto2
  • Sandro Cortese (27), Dynavolt IntactGP-Team: Moto2
  • Philipp Öttl (20), Südmetall Schedl GP Racing-Ream: Moto3

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/news.de/dpa
Michael SchumacherMichael Schumacher aktuellPrinz CharlesNeue Nachrichten auf der Startseite