18.03.2017

Ski alpin Weltcup 2017 aus Aspen - alle Ergebnisse: Weltcupfinale! Neureuther schlängelt sich auf Platz 2 - Schwedens Myhrer siegt

Am Wochenende steht in Aspen das Finale des alpinen Ski-Weltcups an.

Am Wochenende steht in Aspen das Finale des alpinen Ski-Weltcups an. Bild: dpa

An diesem Wochenende steht im alpinen Ski-Weltcup 2017 das Finale in Aspen an. Zehn deutsche Wintersportler gehen an den Start. Am Samstag (18.03.2017) steht für die Herren der Riesenslalom auf dem Wettkampfplan und am Sonntag (19.03.2017) der Slalom. Die Damen bestreiten den Slalom bereits am Samstag und treten dann am Sonntag im Riesenslalom gegeneinander an.

Neureuther fährt im Weltcup-Finale wieder auf Podium - Myhrer siegt

Felix Neureuther ist beim Weltcup-Finale von Aspen auch im Slalom als Zweiter auf das Podium gefahren und hat seinen Erfolg aus dem Riesenslalom vom Vortag wiederholt. Der deutsche Rekordsieger feierte am Sonntag dank eines starken zweiten Laufs seinen sechsten Podestrang in diesem Winter. Nur der Schwede Andre Myhrer war noch 0,14 Sekunden schneller. Dritter wurde Michael Matt aus Österreich. Linus Straßer landete auf Platz 20 und verpasste die Weltcup-Punkte.

Favorit Marcel Hirscher, der Neureuther am Samstag bezwungen hatte, rutschte von der Spitze nach dem ersten Lauf noch auf den vierten Platz. Die kleine Kugel als bester Slalom-Fahrer des Winters hatte sich Hirscher aber ohnehin schon vor dem Saisonfinale in den USA gesichert. Der Österreicher stand zudem auch vorzeitig zum sechsten Mal nacheinander als Gesamtweltcupsieger fest.

Shiffrin nur Slalom-Zweite beim Heim-Finale in Aspen - Vlhova siegt

Mikaela Shiffrin hat beim Weltcup-Finale in Aspen den erwarteten Heimsieg im Slalom überraschend verpasst. Die Amerikanerin musste sich am Samstag auf Rang zwei nur der Slowakin Petra Vlhova geschlagen geben (+0,24 Sekunden). Dritte wurde Frida Hansdotter aus Schweden (+0,35). Shiffrin stand schon vor dem Rennen in den Rocky Mountains als Siegerin der Slalom- und Gesamtwertung fest. Eine starke Vorstellung zeigte wieder die junge Deutsche Marina Wallner, die Zehnte wurde und wie schon eine Woche zuvor in Squaw Valley im Finale schneller war als Superstar Shiffrin. Christina Geiger wurde Elfte, und auch Lena Dürr schaffte es als 15. noch in die Punkte.

Ski-Ass Neureuther überzeugt als Zweiter in Aspen - Hirscher zu stark

Just zum Ende der Saison wird Felix Neureuther immer stärker. Mit einem zweiten Platz beim Riesenslalom von Aspen unterstrich der deutsche Ski-Routinier am Samstag seine Spät-Form und erreichte den dritten Podestplatz in vier Rennen - inklusive des Bronze-Erfolgs bei der WM. "Ein zweiter Platz ist top heute", sagte Neureuther knapp eine Woche vor seinem 33. Geburtstag in der ARD. Bei Sonnenschein, warmen Temperaturen und schwierigen Schneeverhältnissen war nur ein einmal mehr entfesselt fahrender Marcel Hirscher aus Österreich schneller als Neureuther (+0,53 Sekunden) und verdrängte den nach Lauf eins führenden Partenkirchner noch von der Spitze.

Ski alpin Weltcup 2017:Neureuther beißt sich an Marcel Hirscher die Zähne aus

Hinter dem drittplatzierten Franzosen Mathieu Faivre (+1,19) kam Stefan Luitz auf Rang vier, ihm fehlten 0,13 Sekunden zum Treppchen. "Von uns aus könnte jetzt die Saison beginnen", scherzte Neureuther nach seinem 45. Podestplatz und dem fünften in dieser Weltcup-Saison. "Dass der Marcel schwer zu schlagen ist, das war von vornherein klar", betonte Neureuther. Er war mit dem Minimal-Vorsprung von einer Hundertstelsekunde auf den österreichischen Weltmeister und sechsmaligen Weltcup-Gesamtsieger in die Entscheidung gegangen.

Dem verpassten ersten Sieg in diesem Winter - es wäre zugleich der 13. Weltcup-Sieg insgesamt gewesen - trauerte der erfolgreichste Rennfahrer des Deutschen Skiverbands nicht nach. "Der Lauf war brutal anstrengend. Ich habe die Saison mit einem Podium im Riesenslalom begonnen, jetzt gab es wieder eines. Ich kann sehr zufrieden sein."

Während Neureuther am Sonntag im Slalom noch ein letztes Mal antritt, ist die Weltcup-Saison von Luitz vorbei. Auch er war happy mit der Leistung, vor allem einem guten zweiten Durchgang. "Das Podium habe ich im ersten Durchgang verschenkt." Mal wieder keine Geschenke an die Rivalen machte Hirscher, dessen sechster Erfolg in Serie im Gesamtweltcup schon vor dem Flug in die Rocky Mountains festgestanden hatte. Mit seinem kraftvollen Stil bezwang er den durch tiefe Furchen schwer zu befahrenden Hang und nahm etwa Neureuther im Finale mehr als acht Zehntelsekunden ab.

Lesen Sie auch: Pisten-Promis geben Sicherheitstipps zum Skifahren.

Ski alpin Weltcup 2017 in Aspen: Alle Ergebnisse und Gewinner von Slalom und Riesenslalom

Nach den Wettkämpfen finden Sie hier die Ergebnisse.

Die deutschen Starter beim Weltcup-Finale in Aspen

Name Startberechtigt in den Disziplinen
Felix Neureuther Slalom, Riesenslalom, Abfahrt, Super- G
Viktoria Rebensburg Slalom, Riesenslalom, Abfahrt, Super- G
Andreas Sander Abfahrt, Super-G
Christina Geiger Slalom
Lena Dürr Slalom
Marina Wallner Slalom
Linus Straßer Slalom
Stefan Luitz Riesenslalom
Josef Ferstl Super-G
Thomas Dreßen Abfahrt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sam/news.de/dpa
Fotostrecke

Das sind die Heldinnen des Wintersports

Stefan Kraft privatUli Hoeneß über den Knast-HorrorTerror-Anschläge in Spanien im News-TickerNeue Nachrichten auf der Startseite