22.02.2017, 16.00 Uhr

Europa League 2017: Schalke zieht gegen PAOK ins Achtelfinale ein

Schalke sucht gegen PAOK den Weg nach Europa.

Schalke sucht gegen PAOK den Weg nach Europa. Bild: dpa

Der FC Schalke 04 hat seine Pflichtaufgabe souverän gemeistert und ist ohne großen Aufwand ins Achtelfinale der Europa League eingezogen. Sechs Tage nach dem 3:0-Sieg bei PAOK Saloniki kamen die Königsblauen am Mittwoch im Rückspiel in Gelsenkirchen zu einem 1:1 (1:1) und können sich auf weitere Europapokal-Abende freuen. Vor 50.619 Zuschauern in der Veltins-Arena brachte der Österreicher Alessandro Schöpf das Team von Trainer Markus Weinzierl in der 23. Spielminute in Führung. Matija Nastasic sorgte nur zwei Minuten später mit einem Eigentor für den Ausgleich der Griechen.

Schalke ist nun sechs Pflichtspiele in Serie ungeschlagen und schonte sich besonders in der zweiten Hälfte für die kommenden Aufgaben in der Bundesliga gegen 1899 Hoffenheim und im DFB-Pokal-Viertelfinale beim FC Bayern München. Vorher schaut der Fußball-Bundesligist am Freitag (13.00 Uhr) nach Nyon, wenn am dortigen UEFA-Hauptsitz die Runde der besten 16 Mannschaften ausgelost wird.

Naldo-Aus bei Schalke-Unentschieden

Ärgerlich war für Schalke das Aus von Abwehrmann Naldo, der in der 70. Minute angeschlagen für Holger Badstuber ausgewechselt werden musste. Die erste Diagnose kam auf der Schalke-Homepage: "Der Adduktorenmuskel hat zugemacht".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sam/news.de/dpa
Ila Scheckter totMick Schumacher steigt aufStiftung WarentestNeue Nachrichten auf der Startseite