18.01.2017, 00.01 Uhr

Australian Open 2017 im Live-Stream, TV und Ergebnisse: Herbes Aus vor Runde 3 der Australian Open für Novak Djokovic

Angelique Kerber hat es bei der Australian Open 2017 in die 2. Runde geschafft.

Angelique Kerber hat es bei der Australian Open 2017 in die 2. Runde geschafft. Bild: dpa

Ohne Probleme haben Titelverteidigerin Angelique Kerber und erstmals auch Mischa Zverev das Achtelfinale bei den Australian Open in Melbourne erreicht. Die Weltranglisten-Erste musste am Freitag beim 6:0, 6:4 gegen die Tschechin Kristyna Pliskova nur wenig Gegenwehr brechen. In der Runde der letzten 16 trifft Kerber am Sonntag auf die Weltranglisten-35. Coco Vandeweghe aus den USA. Vandeweghe setzte sich mit 6:4, 3:6, 7:5 gegen die ehemalige Wimbledon-Finalistin Eugenie Bouchard aus Kanada durch.

Mischa Zverev schlug den Tunesier Malek Jaziri 6:1, 4:6, 6:3, 6:0 und leistete sich dabei nur im zweiten Satz einen Durchhänger. Sein nächster Gegner ist der Tennis-Weltranglisten-Erste Andy Murray aus Schottland, der schon fünfmal im Melbourne-Finale stand. Der Olympiasieger besiegte Sam Querrey aus den USA 6:4, 6:2, 6:4.

Murray, Wawrinka und Tsonga erreichen Australian-Open-Achtelfinale

US-Open-Sieger Stan Wawrinka, der 2014 den Titel in Australien holte, gewann gegen den Serben Viktor Troicki 3:6, 6:2, 6:2, 7:6 (9:7) und spielt nun gegen den Südtiroler Andreas Seppi. Auch Ex-Finalist Jo-Wilfried Tsonga aus Frankreich kam weiter. Bei den Damen kommt es zum russischen Achtelfinale zwischen Altmeisterin Swetlana Kusnezowa und Anastassija Pawljutschenkowa.

Kerber benötigte nach den mühsamen Siegen in den ersten beiden Runden diesmal nur 55 Minuten für den Erfolg. "Ich wusste, dass das nach dem ersten Satz nicht zu Ende ist", sagte sie dennoch nach der Partie. "Ich weiß, dass sie eine harte Gegnerin ist. Deswegen bin ich bis zum letzten Punkt konzentriert geblieben", meinte Kerber mit Blick auf den guten Aufschlag und die kraftvollen Grundschläge von Pliskova. "Gegen Coco wird es vielleicht ähnlich wie heute", erklärte Kerber, ist aber optimistisch: "Ich glaube, dass ich diesen Turnierrhythmus jetzt gefunden habe."

Angelique Kerber trifft auf Coco Vandeweghe aus den USA

Kerber erwischte in der Rod-Laver-Arena am frühen Nachmittag einen Blitzstart und hatte nach nur rund 20 Minuten schon den ersten Satz gewonnen. Kristyna Pliskova, die Zwillingsschwester von US-Open-Finalistin Karolina Pliskova, half mit 19 leichten Fehlern.

Gegen die Weltranglisten-58. lag Kerber auch im zweiten Satz gleich wieder 2:0 vorn, dann wurde es plötzlich ein ausgeglichenes Match. Pliskova machte weniger Fehler und setzte Kerber im Duell zweier Linkshänderinnen nun häufiger unter Druck. Plötzlich hieß es 2:3, und die Nummer eins der Welt musste viel mehr für ihre Punkte arbeiten.

Beim Stand von 4:4 erkämpfte sich Kerber eine Breakchance und profitierte dann von einem Vorhandfehler Pliskovas. Auch beim ersten Matchball musste die 29-Jährige den Punkt nicht mehr selbst machen. "Beim 4:4 hat sie dagegen gehalten und auch Winner geschlagen. Ich glaube schon, dass einiger Ballast abfällt", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner nach dem dritten Auftritt Kerbers im Turnier.

Auch Mona Barthel hat noch die Chance auf das Achtelfinale, die Neumünsteranerin trifft am Freitag auf die Australierin Ashleigh Barty. Erst am Samstag spielen Alexander Zverev gegen den Spanier Rafael Nadal und Philipp Kohlschreiber gegen den Franzosen Gael Monfils.

Australian Open 2017 im Live-Stream (Eurosport Player) online sehen

Sollten Sie unterwegs sein oder die Tennisspiele lieber online verfolgen wollen, haben Sie dazu die Möglichkeit mit dem Eurosport-Player. Dort finden Sie einen Live-Stream, der parallel zur TV-Ausstrahlung läuft. Um den Player nutzen zu können, müssen Sie sich allerdings registrieren. Oder Sie greifen auf alternative Streaming-Anbieter zurück, wie zum Beispiel Zattoo oder Magine TV. Diese sind allerdings nicht kostenfrei.

Hol dir Deutschlands bekannte TV-Sender live und kostenlos auf all deine Geräte.

Wiederholung online und im TV der Australian Open 2017

Sie hatten keine Zeit, tagsüber bei den Live-Übertragungen der Matches einzuschalten? Kein Problem. Eine Zusammenfassung sendet Eurosport jeden Nachmittag ab 14.15 Uhr, wie bereits erwähnt. Darüber hinaus zeigt der Sportsender bis in die Nacht Wiederholungen und Zusammenfassungen von der Australian Open 2017 - einschalten lohnt sich in jedem Fall.

Australian Open 2017 - Spielplan und Termine in der Übersicht

  • Montag, 16.01. und Dienstag, 17.01.: 1. Runde der Damen und Herren
  • Mittwoch, 18.01. und Donnerstag, 19.01.: 2. Runde der Damen und Herren
  • Freitag, 20.01. und Samstag, 21.01.: 3. Runde der Damen und Herren
  • Sonntag, 22.01. und Montag, 23.01.: Achtelfinale der Damen und Herren
  • Dienstag, 24.01. und Mittwoch, 25.01.: Viertelfinale der Damen und Herren
  • Donnerstag, 26.01.: Halbfinale der Damen und 1. Halbfinale der Herren
  • Freitag, 27.01.: 2. Halbfinale der Herren
  • Samstag, 28.01.: Finale der Damen
  • Sonntag, 29.01.: Finale der Herren

Andy Murray trifft in der 2. Runde am 18.01.2017 auf Andrej Rubljow

Der Weltranglisten-Erste Andy Murray bekommt es mit dem russischen Qualifikanten Andrej Rubljow zu tun. Der 19-Jährige war 2014 Juniorensieger bei den French Open und ist 152. der Weltrangliste. Der Moskauer, der in Melbourne die Qualifikation überstand, gilt als großes Talent. Gegen den zehn Jahre älteren Murray kann er das zeigen. Altmeister Roger Federer hat im 20-jährigen Noah Rubin aus den USA ebenfalls einen Qualifikanten zum Gegner.

Lesen Sie auch: Karlovic liefert spektkulärstes Match der Australian Open.

Seiten: 12
Cristiano RonaldoMichael SchumacherBjörn HöckeNeue Nachrichten auf der Startseite