13.01.2017, 17.46 Uhr

Handball WM 2017 im Live-Stream der DKB und via YouTube-App: Handballer nominieren vorerst nicht nach - Gensheimer-Abreise unklar

In Uwe Gensheimer werden bei der Handball-WM in Frankreich viele Hoffnungen gesteckt.

In Uwe Gensheimer werden bei der Handball-WM in Frankreich viele Hoffnungen gesteckt. Bild: dpa

Bundestrainer Dagur Sigurdsson wird für das zweite WM-Spiel der deutschen Handballer am Sonntag (14.45 Uhr) gegen Chile auf Nachnominierungen verzichten. "Alle sind ohne Verletzungen durchgekommen. Wir bleiben erst mal so, wie wir sind", sagte der Isländer am Samstag im DHB-Teamhotel in Rouen. Wann Kapitän Uwe Gensheimer zur Beerdigung seines Vaters nach Mannheim reisen wird, ist noch unklar. Nach seiner starken Leistung mit 13 Treffern gegen Ungarn (27:23) weilt der Linksaußen nach wie vor bei der Mannschaft. "Er wird sicher noch ein Spiel in der Gruppenphase fehlen. Aber wir wissen noch nicht, wann", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning.

Die DHB-Auswahl geht laut Sigurdsson als klarer Favorit in das Spiel gegen Chile. "Wir sind routinierter, haben mehr Erfahrung, sind körperlich stärker", sagte er. Und er habe auch keinen Zweifel, dass sein Team das auch auf dem Feld zeigen werde.

Handball WM 2017: Deutschland vs. Ungarn im Live-Stream der DKB und der Youtube-App

Im Free-TV sind die Handball-WM und auch die Spiele der deutschen Mannschaft nicht live zu sehen. Die Rechte für den deutschen Markt besitzt der Handball-Sponsor DKB. Zu sehen sind alle WM-Partien kostenfrei auf der Seite handball.dkb.de oder durch Aufruf des Bank-Kanals über die YouTube-App. Das funktioniert nach DKB-Angaben auf jedem internetfähigen Endgerät, also auf Computer, Laptops, Tablets, Smartphones oder auch per Smart-TV. Haushalte ohne Internetempfang, etwa ältere Menschen, sind von der WM ausgeschlossen. Eine Wiederholung der Spiele wird es leider nicht geben.

Deutsche Kommentatoren sind Markus Götz und Uwe Semrau, die sonst auch für Sport1 arbeiten. Sie kommentieren aber nur die Spiele der "Bad Boys" sowie maximal vier weiteren Partien (Eröffnungsspiel, Halbfinales, Endspiel). Bei den übrigen Begegnungen hören die Zuschauer den englischen Kommentar des so genannten Weltsignals. Die Handball-Weltmeisterschaft startet am Mittwoch, 11. Januar, und läuft bis zum 29. Januar.

Bei der nächsten Sitzung der ZAK am 31. Januar in Stuttgart soll die Live-Übertragung dann noch einmal ein Thema sein. Sollte die ZAK dann zu dem Ergebnis kommen, dass es sich bei der Übertragung der Handball-WM im Internet um Rundfunk gehandelt hat, müsse die DKB mit einer Beanstandung rechnen.

Spielplan der deutschen Mannschaft bei der Handball-WM 2017 in Frankreich

Den Auftakt aber gibt es wie erwähnt im Live-Stream. Das Turnier eröffnet am Mittwoch um 20.45 Uhr Gastgeber Frankreich gegen Brasilien. Die Ansetzungen der Spiele mit deutscher Beteiligung gibt es hier im Überblick:

Freitag, 13. Januar, 17.45 Uhr: Deutschland vs. Ungarn
Sonntag, 15. Januar 17.45 Uhr: Deutschland vs. Chile
Dienstag 17. Januar, 17.45 Uhr: Deutschland vs. Saudi-Arabien
Mittwoch 18. Januar 17.45 Uhr: Deutschland vs. Weißrussland
Freitag, 20. Januar, 17.45 Uhr: Deutschland vs. Kroatien

Lesen Sie auch: DHB-Star trauert um seinen verstorbenen Vater.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/news.de/dpa
Mick SchumacherMichael Schumacher aktuellKate MiddletonNeue Nachrichten auf der Startseite