06.01.2018, 19.19 Uhr

Kamil Stoch privat: So lebt und liebt der Tourneesieger 2018 abseits der Schanze

Kamil Stoch aus Polen gewann die Vierschanzentournee 2017 dank konstant guter Leistungen.

Kamil Stoch aus Polen gewann die Vierschanzentournee 2017 dank konstant guter Leistungen. Bild: picture alliance / Angelika Warmuth/dpa

Von news.de-Redakteurin Jana Koopmann

Zakopane ist das Mekka der Skispringer und Skiflieger. Kamil Stoch wurde dort geboren und er hat das Springen von hohen Schanzen und die Sehnsucht nach weiten Flügen quasi eingeatmet. Doch wer ist dieser Sportler, der sich wagemutig von den höchsten Sprungschanzen der Welt stürzt?

Kamil Stoch gewann 2017 die Vierschanzentournee: Seine ersten Karriereschritte

Bereits als Dreijähriger begann Kamil Stoch mit dem Skifahren, doch nur wenige Jahre später stürzte er sich das erste Mal die Schanzen hinunter. Schon im zarten Alter von 12 Jahren sprang er bereits 128 Meter weit. Kamil Stoch war erst 15 Jahre alt, als er das erste Mal im Intercontinental Cup, der zweiten Liga des Skispringens, eingesetzt wurde. 2005 war Kamil gerade 17 Jahre als, als er sein Debüt im Weltcup geben durfte. Im gleichen Jahr sprang er das erste Mal in die Top Ten und gehörte alsbald zum polnischen Aufgebot für die Olympischen Spiele 2006 in Turin.

Auch interessant: Er fliegt endlich wieder! Weißflog springt in Zinnowitz.

Große Erfolge in jungen Jahren: Kamil Stoch wurde zum Kronprinzen von Adam Malysz

Kamil Stoch ist kein Springer, der Wettkampf für Wettkampf auf dem Podium landete. Nein, er sprang solide und sehr oft in die Punkteränge. Insgesamt kann er auf 17 gewonnene Weltcup-Springen zurückblicken und den Gewinn des Gesamt-Weltcups in der Saison 2013/14. Bei den Olympischen Spielen 2006 in Turin und 2010 in Vancouver feierte er hauptsächlich Erfolge mit dem Team, doch 2014 in Sotchi konnte ihn keiner stoppen. Gold auf der Normalschanze und Gold auf der Großschanze. Kamil Stoch trat aus den Fußstapfen seines Idols Adam Malysz.

Kamil Stoch privat: Hochzeit mit Frau Ewa

2010 war machte er sein privates Glück perfekt. Er heiratete seine Freundin Ewa Bilan, die inzwischen seine Managerin ist und ihn zu den Wettkämpfen häufig begleitet. Auch seine Eltern Krystyna und Bronislaw und die Schwestern Anna und Natalia sind seine größten Fans. Gemeinsam mit seiner Frau hat er in Zakopane einen Skiclub zur Förderung von Talenten gegründet. Über die ersten Anmeldungen können sich die beiden bereits freuen.

Die Vierschanzentournee 2017: Der größte Erfolg von Kamil Stoch

Nach dem Doppelsieg bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi verschwand Kamil Stoch in der Versenkung. Ein Formtief und eine schwerwiegende Knöcheloperation ließen ihn im Leistungstief versinken. Doch zum Jahresende 2016 kam seine große Chance. In Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen wurde er jeweils Zweiter. In Innsbruck stürzte er im Training schwer, sprang unter Schmerzen an der Schulter auf das oberste Treppchen. Auch Bischofshofen entschied er für sich. Mit Konstanz zum Gesamtsieg der Vierschanzentournee. Kamil Stoch ist der König der Lüfte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/zij/news.de
Fotostrecke

Das sind die Helden des Wintersports

Uefa Nations League Ergebnisse 2018US-Open-Finale der DamenBauer sucht Frau 2018Neue Nachrichten auf der Startseite