22.08.2016, 12.24 Uhr

Sexy Olympia 2016: Diese Sportler sind bei Porno-Suchanfragen besonders beliebt

Diese Athleten waren bei Porno-Suchanfragen besonders hoch frequentiert.

Diese Athleten waren bei Porno-Suchanfragen besonders hoch frequentiert. Bild: dpa

Die Olympischen Spiele 2016 sind Geschichte. Was bleibt, sind Bilder des Jubels und der Enttäuschung, aber auch Bilder tiefer Einblicke - nicht nur in die Emotionen der Sportler. Am letzten Wettkampfwochenende zum Beispiel zogen zwei Trainer blank, um gegen eine Entscheidung im Ringen zu protestieren.

Auch die Badehosen der Wasserspringer waren mehr als knapp bemessen und sorgten im Netz für Erheiterung. Und schließlich wären da noch unsere Olympia-Schönheiten, die nicht nur in ihren Disziplinen glänzten, sondern auch auf Hochglanzpapier im "Playboy".

Sexy Olympia: Porno-Suchanfragen nach DIESEN Sportlerinnen

Doch sie sind nicht die einzigen, die ihren Körper mehr als sehen lassen können. Durchtrainierte Athleten gab es bei Olympia zuhauf zu sehen. Bei einigen Zuschauern schien ihr Anblick das Kopfkino zum Laufen zu bringen. Oder woran mag es liegen, dass Porno-Portale während Olympia verstärkte Suchanfragen nach Sportlerinnen verzeichnet haben?

Auch wenn diese Anfragen in den meisten Fällen wohl ohne Erfolg geblieben sein dürften, machte sich das Porno-Portal "xHamster" einen Spaß daraus und erstellte anhand der Häufigkeit der gesuchten Namen eine Rangliste der heißesten Athletinnen.

Top 10 der heißesten Athletinnen bei Olympia 2016

Wie ein Blick in die Top 10 zeigt, sind dabei sämtliche Sportarten vertreten - wobei es auf die Disziplin dabei wohl weniger ankommt. So belebt Platz 10 die italienische Volleyballerin Francesca Piccinini. Auf Platz 9 folgt die britische Sportschützin Amber Hill. Wasserspringerin Kassidy Cook aus den USA und Brasiliens Volleyballerin Jaqueline Carvalho belegen Rang acht und sieben.

Es folgen Weitspringern Darja Klischina (Russland) und Hockeyspielerin Ellen Hoog (Niederlande) auf sechs und fünf. Knapp das Treppchen verfehlt hat der einzige Mann im Ranking Thomas Daley, der für Großbritannien im Wasserspringen antrat. Auf dem Podium stehen dafür Schwimmerin Federica Pellegrini aus Italien und Hürdenläuferin Michelle Jenneke aus Australien.

Den Sieg aber verbucht eine andere für sich: die US-amerikanische Kunstturnerin Aly Raisman. Die 22-Jährige gewann bei den Olympischen Spielen in Rio die Goldmedaille im Mannschafts-Mehrkampf. Außerdem heimste sie zwei Silbermedaillenim Einzelmehrkampf und am Boden ein.

Ob sie sich über den Titel der am meisten gesuchten Athletin auf einer Porno-Seite ebenso freut, sei einmal dahingestellt...

Seiten: 12
Fotostrecke

So sexy ist Olympia

Mick SchumacherMichael Schumacher aktuellKate MiddletonNeue Nachrichten auf der Startseite