06.08.2016, 08.00 Uhr

Olympia Reiten 2016 Live-Stream und TV: Ludger Beerbaum tritt aus deutscher Nationalmannschaft zurück

Ludger Beerbaum ist einer von 16 deutschen Reitern, die zu den Olympischen Spielen nach Rio gereist sind.

Ludger Beerbaum ist einer von 16 deutschen Reitern, die zu den Olympischen Spielen nach Rio gereist sind. Bild: dpa

Springreiter Ludger Beerbaum wird noch dieses Jahr aus der deutschen Nationalmannschaft zurücktreten. "Ich habe nach reiflicher Überlegung entschieden, dass das meine letzten Spiele waren", sagte der 52-Jährige am Donnerstag (18.08.2016) bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. "Ich mache Platz für junge Leute." Diese Entscheidung habe er mit Bundestrainer Otto Becker getroffen.

Falls Sie selbst Reiten wollen: Hier finden finden Sie weiteres Informationsmaterial zum Thema Reiten.

Er wolle noch beim Nationenpreis Ende September in Barcelona für Deutschland reiten, sagte Beerbaum. Ein Karriereende sei aber noch nicht geplant. "Nein das ist nicht die Absicht", betonte der Profi aus Riesenbeck. Nach vier Goldmedaillen zwischen 1988 und 2000 hatte Beerbaum zuvor in Rio Bronze mit dem deutschen Team gewonnen. Den Sprung in die Einzel-Konkurrenz hatte er jedoch verpasst, da nur drei Reiter pro Nation starten dürfen.

Zum aktuellen Punktestand gelangen Sie hier auf der Sportschau-Seite.

Olympia Reiten 2016: TV-Übertragung, Live-Stream, Zeitplan und Termine im Überblick

Die olympischen Wettkämpfe im Reiten können Sie nahezu täglich auf den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern ZDF und ARD verfolgen. Hierbei sendet Das Erste im Rahmen der "Sportschau" und das ZDF im Rahmen von "Olympia live" aus Rio de Janeiro. Beide Sender übertragen parallel zum Reiten auch andere Sportarten und schalten immer wieder hin und her.

Darüber hinaus bieten beide TV-Sender online in der ZDF-Mediathek beziehungsweise der ARD-Mediathek einen Live-Stream zu den Fernsehübertragungen, die über PC, Tablet und Smartphone verfügbar sind.

Springen bei Olympia: Termine vom 14. bis zum 19. August 2016

  • 14.08.2016, Qualifikation Einzel/Team
  • 16.08.2016, 1. Umlauf Nationenpreis Einzel/Team: 15 Uhr, ARD
  • 17.08.2016, 2. Umlauf Nationenpreis Einzel/Team: 15 Uhr, ZDF
  • 19.08.2016, Einzelwertung Team: 15 Uhr, ZDF

Deutsche Teilnehmer im Reiten bei Olympia 2016 in Rio

Zu den Favoriten im Reiten bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio zählt unter anderem die fünffache Goldmedaillengewinnerin Isabell Werth, die als Dressurreiterin sowohl in den Einzel- als auch den Teamwettkämpfen an den Start geht. Michael Jung gilt als Gold-Favorit bei der olympischen Vielseitigkeit. Wegen eines Infektes muss er auf sein Top-Pferd Takinou verzichten und reitet stattdessen mit Sam.

Neben den aktiven Teilnehmern reisen auch einige Ersatzathleten mit nach Rio. Diese deutschen Reiter sind mit dabei:

  • Christian Ahlmann, Springreiten Einzel/Team
  • Sandra Auffarth, Vielseitigkeit Einzel/Team
  • Ludger Beerbaum, Springreiten Einzel/Team
  • Kristina Bröring-Sprehe, Dressur Team
  • Daniel Deußer, Springreiten Einzel/Team
  • Marcus Ehning, Springreiten Einzel/Team
  • Michael Jung, Vielseitigkeit Einzel/Team
  • Ingrid Klimke, Vielseitigkeit Team
  • Julia Krajewski, Alternate Athlete
  • Meredith Michaels-Beerbaum, Alternate Athlete
  • Andreas Ostholt, Vielseitigkeit Einzel
  • Sönke Rothenberger, Dressur Einzel
  • Hubertus Schmidt, Alternate Athlete
  • Dorothee Schneider, Dressur Team
  • Isabell Werth, Dressur Einzel/Team

Alle Details zu den deutschen Reitern in Rio de Janeiro finden Sie auch noch einmal auf der offiziellen Internetseite der Deutschen Olympiamannschaft unter www.deutsche-olympiamannschaft.de.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/sam/news.de/dpa
Michael Schumacher aktuellMichael SchumacherMeghan Markle, Kate Middleton, Prinzessin SofiaNeue Nachrichten auf der Startseite