14.06.2016, 09.50 Uhr

Sascha Lewandowski hinterlässt Abschiedsbrief: Todesursache Lewandowskis nach Obduktion endlich geklärt

Sascha Lewandowski nahm sich am 08. Juni 2016 wohl selbst das Leben.

Sascha Lewandowski nahm sich am 08. Juni 2016 wohl selbst das Leben. Bild: dpa

Der frühere Bundesliga-Trainer Sascha Lewandowski hat wohl Suizid begangen. Das geht aus einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Bochums vom Montag hervor.

Sascha Lewandowski nach Tod obduziert: Kein Fremdverschulden

Nach einer Obduktion teilten die Behörden mit: Es sei davon auszugehen, "dass der Tod selbst gewählt wurde." Damit werde "das Todesermittlungsverfahren eingestellt". Weitere Details zu dem Fall wurden nicht genannt.

Lewandowski war am vergangenen Mittwoch tot in seiner Wohnung in Bochum aufgefunden worden. Er hatte früher den Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen trainiert. Anfang März 2016 war Lewandowski beim Zweitligisten 1. FC Union Berlin nach einem halben Jahr wegen eines Burnout-Syndroms zurückgetreten. Lewandowski wurde 44 Jahre alt.

Äußerung zum Kindesmissbrauch? Sascha Lewandowski hinterließ wohl Abschiedsbrief

Nicht nur der Tod des 44-Jährigen hatte viele Fußball-Fans schockiert. So kam nach seinem Suizid ans Licht, dass gegen den ehemaligen Trainer kurz vor seinem Tod wegen Kindesmissbrauchs ermittelt wurde. Auch einen Abschiedsbrief soll Lewandowski hinterlassen haben, in dem er "Bild" zufolge auch auf die Zwischenfälle eingegangen sein soll und um Entschuldigung gebeten habe.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/sam/news.de/dpa
Mick SchumacherMichael Schumacher aktuellKate MiddletonNeue Nachrichten auf der Startseite