27.04.2016, 13.40 Uhr

Lukas Müller nach dem schweren Sturz: So geht es dem Skispringer seit dem Unfall: Sein Leben im Rollstuhl

Im Januar wurde Lukas Müller beim Training schwer verletzt.

Im Januar wurde Lukas Müller beim Training schwer verletzt. Bild: dpa

Es war sein letzter Sprung von einer Schanze: Mitte Januar stellte ein Horror-Unfall das Leben von Lukas Müller vollkommen auf dem Kopf. Nun sitzt der 23-Jährige im Rollstuhl und muss zurück ins Leben finden. Ein Kamera-Team von RTL II durfte Müller nun besuchen. Wir berichten für Sie von der außergewöhnlichen Begegnung.

Lukas Müller über seinen schrecklichen Unfall

Um auf Augenhöhe zu reden, setzt Lukas Müller die Moderatorin von "RTL II News" kurzerhand auch in einen Rollstuhl. Sein Schicksal macht ihm zu schaffen - das ist deutlich zu sehen. Doch wütend ist er nicht. "Du kannst ein Schicksal nicht rückgängig machen", so der Sportler. "Was passiert ist, ist passiert."

Kann Lukas Müller jemals wieder laufen?

Die ReHA ist hart, doch Müller ist härter! Er hatte Glück im Unglück, denn seine Nerven sind nur teilweise durchtrennt worden. Weshalb der Skispringer seine Arme immer bewegen konnte. Es scheint ein Wunder: Das Gefühl in seinen Beinen kommt langsam zurück, heißt es bei "RTL II News".

Auf Augenhöhe: "RTL II News"-Moderatorin Sandra Schneiders sitzt für das Interview ebenfalls im Rollstuhl.

Müllers Arzt spricht von einem Wunder

"Wenn dann speziell die unteren Extrimitäten wieder früh beweglich werden, ist das ein gutes Zeichen", so Müllers Arzt. "Es gibt in der Medizin definitiv Wunder." Ein Wunder könnte Lukas Müller gut gebrauchen. Und tatsächlich. Er spürt bereits wieder etwas an der Fußsohle.

Seiten: 12
Mick SchumacherMichael Schumacher aktuellKate MiddletonNeue Nachrichten auf der Startseite