01.03.2016, 09.05 Uhr

Thomas Diethart schwer verletzt: Schock-Foto! Der Skispringer nach seinem schlimmen Sturz

Skispringer Thomas Diethart nach seinem Horror-Sturz beim Weltcup in Brotterode.

Skispringer Thomas Diethart nach seinem Horror-Sturz beim Weltcup in Brotterode. Bild: news.de-Screemshot (Facebook/Thomas Diethart)

Der 24-jährige Österreicher Thomas Diethart hat in seiner Sportler-Karriere bereits einige Male am Olymp geschnuppert. Nicht zuletzt nach dem Sieg der Vierschanzentournee 2014 ist der Skispringer in aller Munde. Derzeit kann er leider nicht an seine alten Erfolge anknüpfen. Schlimmer noch! Beim Springen am vergangenen Samstag, 27.02.2016, verletzte sich der 24-Jährige schwer.

Skispringer Thomas Diethart nach Horror-Sturz in Brotterode ins Krankenhaus eingeliefert

Beim Sprung von der Schanze in Brotterode erfasste den Sportler im Flug eine heftige Windböe, Diethart wurde durch die Luft geschleudert und landete unsanft auf dem Boden auf. Nachdem er bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert wurde, zeigt sich der Skispringer nun seinen Facebook-Fans nach dem Horror-Sturz.

Österreicher Thomas Diethart: Nierenprellung und Lungenverletzung

Blutverkrustet und mit dicken Beulen im Gesicht wird hier das Ausmaß des Sturzes ersichtlich. Zu den ganz offensichtlichen Verletzungen prellte sich Diethart beim Sturz zudem die Niere, seine Lunge wurde gequetscht und seine Nase gebrochen. Dennoch bewies der 24-Jährige auch in dieser Lage noch ein wenig Humor: "Ihr hättet den anderen Typen sehen sollen", kommentiert er bei Facebook.

Nach erneutem Sturz beim Skisprung-Weltcup: "Nervenkostüm angespannt"

Sein Trainer Andreas Mitter erklärte gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Das war ein Hardcore-Sturz, aber Dietel steckt das weg. Thomas hatte Glück im Unglück. Aber mittlerweile ist das Nervenkostüm bei solchen Stürzen natürlich angespannt."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/boi/news.de
Mick Schumacher steigt aufMichael Schumacher aktuellHelene FischerNeue Nachrichten auf der Startseite