31.12.2015, 11.00 Uhr

Skispringen aktuell: Freund Dritter, Prevc siegt: Vierschanzentournee 2015/2016: Ergebnisse des Neujahrsspringen

Die Skisprung-Schanze in Garmisch-Partenkirchen liegt ganz idyllisch vor den Alpen.

Die Skisprung-Schanze in Garmisch-Partenkirchen liegt ganz idyllisch vor den Alpen. Bild: Andreas Gebert/dpa

Severin Freund hat trotz seines erstmaligen Podestplatzes beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen die Gesamtführung in der Vierschanzentournee verloren. Der Skisprung-Weltmeister landete am Freitag mit 133,5 und 132,5 Metern auf dem dritten Rang.

Den Sieg sicherte sich Topfavorit Peter Prevc, der nun mit einem Vorsprung von 8,6 Punkten vor Freund in den dritten Wettbewerb am Sonntag in Innsbruck geht. Der Slowene verwies mit 133,5 und 136 Metern den Norweger Kenneth Gangnes auf Rang zwei. Richard Freitag sprang auf Platz sechs.

Vierschanzentournee 2015/16 in Garmisch bei ZDF und Eurosport im TV und Live-Stream

Bei der TV-Übertragung der Vierschanzentournee 2015/16 wechselten sich ARD und ZDF ab. Das zweite Springen in Garmisch-Partenkirchen am 31.12.2015 und am 1.01.2016 zeiget das ZDF ab 13.45 Uhr am Silvester-Donnerstag. Es moderierte Norbert König, Kommentator ist Stefan Bier. Auch Eurosport 1 übertrug das Neujahrsspringen. Allerdings bereits ab 13.30 Uhr. Besonders interessant für alle eingefleischten Skisprung-Fans: Hier stand Martin Schmitt als Experte zur Verfügung. Auch Sportsender Eurosport zeigte alle Springen ausnahmslos live im Free-TV. Am Freitag, den 1.1.2016 übertrug das ZDF ebenfalls ab 13.45 Uhr. Auch Eurosport übertrug das Springen wie gewohnt ab 13.30 Uhr.

Auch im Internet können Skisprung-Fans das Neujahrsspringen der Vierschanzentournee 2015/16 verfolgen. Das ZDF bietet dazu einen kostenlosen Live-Stream parallel zum TV-Programm an. Zudem gibt es auf sportschau.de sowie zdfsport.de einen Live-Ticker und viele Videos mit Experten-Analysen und Highlights. Auch Eurosport 1 ist mit dem Eurosportplayer online empfangbar, dieser ist allerdings kostenpflichtig.

Kabel Deutschland TV
Fernsehen mit Kabel Deutschland: digital, HD, mit großer Auswahl, zeitversetzem Fernsehen und bis zu 200h Stunden Aufnahmezeit mit dem Digitalen HD-Video-Rekorder.

Skispringen verpasst? Das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen 2015/16 in der Wiederholung

Wer eines oder mehrere Springen der Vierschanzentournee 2014/15 verpasst haben sollte, wird sowohl im TV als auch online fündig. Eurosport wiederholt die Springen meist am Folgetag sowie direkt vor Ausstrahlung des jeweils aktuellen Springens noch einmal im Free-TV. In den Mediatheken von Eurosport sowie ARD und ZDF gibt es zudem zahlreiche Videos, die die Springen im Nachgang ausführlich aufarbeiten.

Vierschanzentournee: Garmisch-Partenkirchen als historischer Austragungsort

Am 1. Januar 2015 gewann noch Anders Jacobsen das Wettspringen in Oberbayern. Jacobsen war in der Saison 2006/07 als Sieger der Vierschanzentournee hervorgegangen. Für den Norweger war alles perfekt gelaufen, mit Weiten von 135,5 im ersten und 136,5 im zweiten Durchlauf. Die Sprünge sollten den 10. Weltcup-Sieg seiner Karriere besiegeln. Die Deutschen konnten da nicht mithalten. Bester Deutscher wurde damals Richard Freitag auf Rang neun. Ob es in diesem Jahr für die DSV-Adler besser läuft?

Seiten: 12
Fotostrecke

Die vier Schanzen im Überblick

Formel-1-Unfälle von Niki Lauda, Ayrton Senna und Co.Michael Schumacher aktuellFrühlingsanfang 2019Neue Nachrichten auf der Startseite