11.12.2015, 13.06 Uhr

Luis van Gaal: Zu heiß? Darum flog Manchester United aus der Champions League

Not amused: Luis van Gaal steht nach dem Ausscheiden Manchester Uniteds weiterhin in der Kritik.

Not amused: Luis van Gaal steht nach dem Ausscheiden Manchester Uniteds weiterhin in der Kritik. Bild: dpa

Von news.de-Volontär Christopher Rust

Am vergangenen Dienstagabend hat sich der VfL Wolfsburg in einem spektakulären und packenden Champions-League-Spiel mit 3:2 gegen Manchester United durchgesetzt. Für die Niedersachsen bedeutete dies, dass sie das erste Mal in der Vereinsgeschichte ins Achtelfinale der Königsklasse einziehen. Die Nordengländer schieden indes aus dem Wettbewerb aus und ernteten jede Menge Spott und Hohn.

Zu heiß für die "Devils"

Doch jetzt hat Luis van Gaal (64), Trainer der "Red Devils", den wahren Grund für die Niederlage gefunden. Gegenüber der britischen Zeitung "Sun" verriet er, dass die Kabinen-Temperatur für das Versagen seiner Elf verantwortlich war. In der Umkleide sei es schlicht zu heiß gewesen.

Den Wolfsburgern schien das wenig auszumachen, sie waren nur umso heißer auf den Sieg. Beide Kabinen seien nämlich gleichermaßen temperiert gewesen, ließ der Verein erklären.

Luis van Gaal steht weiterhin in der Kritik

Auch Weltmeister Bastian Schweinsteiger konnte das Ausscheiden nicht verhindern.

Auch Weltmeister Bastian Schweinsteiger konnte das Ausscheiden nicht verhindern. Bild: dpa

Luis van Gaals Lage hat das Ausscheiden aus der Champions League nicht verbessert. Seit Wochen steht der Trainer bei den Fans und in der Presse in der Kritik. Das Spiel des Niederländers sei zu pomadig und ungefährlich. Die "Attack! Attack!"-Rufe der Fans gehören mittlerweile zu den Spielen, wie die Pfeife zum Schiedsrichter. Dennoch liegt United in der Liga nur schlappe drei Punkte hinter dem derzeitigen Tabellenführer Leicester City. Einzig und allein deswegen wird Luis van Gaal das Team wohl auch weiterhin trainieren.

Wie es für Manchester United im internationalen Geschäft weitergeht, steht am kommenden Montag fest. Die Zwischenrunde der Europa League wird gegen 13 Uhr im schweizerischen Nyon ausgelost. Van Gaals Team zählt hierbei mit Mannschaften wie zum Beispiel dem FC Schalke 04, Jürgen Klopps FC Liverpool und Athletic Bilbao zu den gesetzten Teams.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ruc/zij/news.de
Ila Scheckter (21) totMick Schumacher steigt aufMeghan Markle und Prinz HarryNeue Nachrichten auf der Startseite