12.07.2015, 22.12 Uhr

Motorrad-WM 2015 auf dem Sachsenring, Ergebnisse: Rossi-Mania in der MotoGP - doch Márquez siegt

Von news.de-Reakteurin Juliane Ziegengeist, Sachsenring

Volle Tribünen am Sachsenring: Mit 211.588 Zuschauern lockte der Große Preis von Deutschland der MotoGP so viele Zuschauer an die Strecke bei Hohenstein-Ernsthal wie seit drei Jahren nicht mehr. Allein am Rennsonntag strömten 92.122 Motorradsport-Verrückte an den Ring, um ihre Idole beim Kampf um Sieg und WM-Punkte anzufeuern.

MotoGP 2015 live am Sachsenring, Ergebnisse: Márquez vor Rossi beim Deutschland-Rennen

Dabei trumpften vor allem die Favoriten ganz groß auf. Pole-Setter Marc Márquez feierte einen ungefährdeten Sieg in der MotoGP feiern. Zwar hatte Jorge Lorenzo vom Start weg die Führung übernommen, wurde aber schnell von Márquez kassiert und später auch von Valentino Rossi und Dani Pedrosa eingeholt. Letzterer sicherte sich schließlich den zweiten Platz und unterstrich damit die Stärke der Honda auf dem Sachsenring.

Pos.Num.FahrerLandTeamMotorradZeit/Rückstand
1 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team Honda 41'01.087
2 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team Honda +2.226
3 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP Yamaha +5.608
4 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP Yamaha +9.928
5 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team Ducati +20.785
6 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 Yamaha +23.215
7 35 Cal CRUTCHLOW GBR CWM LCR Honda Honda +29.881
8 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 Yamaha +34.953
9 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo Pramac Racing Ducati +35.875
10 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR Suzuki +37.253

Zum Thema: Stefan Bradl nur Zuschauer: So hat der Rennfahrer getippt.

Danny Kent siegt in der Moto3, dramatisches Finish der Moto2 auf dem Sachsenring

Auch in der Moto3 gab es einen Doppelsieg: Das Leopard Racing Team der deutschen Kiefer-Brüder sicherte sich mit Danny Kent und Efren Vazquez einmal mehr ein Doppelpodium. Auf der Ziellinie hatte Kent gut 7,5 Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen und fuhr damit in einer eigenen Liga. Sein Vorsprung in der WM stieg dank seines fünften Saisonsieges auf satte 66 Punkte an.

Pos.Num.FahrerLandTeamMotorradZeit/Rückstand
1 52 Danny KENT GBR Leopard Racing Honda 39'29.359
2 7 Efren VAZQUEZ SPA Leopard Racing Honda +7.554
3 33 Enea BASTIANINI ITA Gresini Racing Team Moto3 Honda +9.603
4 5 Romano FENATI ITA SKY Racing Team VR46 KTM +9.629
5 23 Niccolò ANTONELLI ITA Ongetta-Rivacold Honda +9.664
6 9 Jorge NAVARRO SPA Estrella Galicia 0,0 Honda +9.807
7 41 Brad BINDER RSA Red Bull KTM Ajo KTM +9.837
8 10 Alexis MASBOU FRA SAXOPRINT RTG Honda +10.266
9 55 Andrea LOCATELLI ITA Gresini Racing Team Moto3 Honda +10.352
10 31 Niklas AJO FIN RBA Racing Team KTM +11.558

Wesentlich enger ging es am Sachsenring beim Rennen der mittleren Klasse Moto2 zu. Dort erreichte Xavier Simeon nur hauchdünn vor dem WM-Führenden Johann Zarco das Ziel. Dahinter spielte sich in den letzten Kurven ein wahres Drama ab: Franco Morbidelli stürzte auf Platz drei liegend übers Vorderrad und riss den hinter ihn fahrenden Tito Rabat mit sich. Der Lachende Dritte war Alex Rins, er heimste so noch einen Podestplatz ein.

Pos.Num.FahrerLandTeamMotorradZeit/Rückstand
1 19 Xavier SIMEON BEL Federal Oil Gresini Moto2 Kalex 41'09.295
2 5 Johann ZARCO FRA Ajo Motorsport Kalex +0.083
3 40 Alex RINS SPA Paginas Amarillas HP 40 Kalex +1.646
4 3 Simone CORSI ITA Athinà Forward Racing Kalex +6.386
5 22 Sam LOWES GBR Speed Up Racing Speed Up +9.284
6 12 Thomas LUTHI SWI Derendinger Racing Interwetten Kalex +10.432
7 30 Takaaki NAKAGAMI JPN IDEMITSU Honda Team Asia Kalex +10.592
8 7 Lorenzo BALDASSARRI ITA Athinà Forward Racing Kalex +12.518
9 60 Julian SIMON SPA QMMF Racing Team Speed Up +14.862
10 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag Racing Interwetten Kalex +14.953

Deutsche Fahrer auf dem Sachsenring abgeschlagen: Folger und Cortese verpassen Top 10

Für die deutschen Piloten entpuppte sich der Deutschland-GP 2015 als mittelschweres Desaster. Während Stefan Bradl in der MotoGP verletzungsbedingt gar nicht erst antreten konnte, schafften es in der Moto2 weder Jonas Folger (Platz 14) noch Sandro Cortese (Platz 11) in die Top Ten. Marcel Schrötter stürzte. Für Moto3-Pilot Philipp Öttl sprang am Ende Rang 11 heraus.

Auch interessant: Weniger Crashs durch neue Bridgestone-Reifen am Sachsenring?

Valentino Rossi versetzt MotoGP-Fans in Ekstase: Viele Sachsenring-Tribünen in Gelb

Ohnehin wollten die Fans am Sachsenring vor allem einen siegen sehen: MotoGP-Superstar Valentino Rossi. Wenn es um die Menschentrauben vor seinem Motorhome oder den Merchandise-Ständen, die in Gelb getauchten Tribünen oder die Jubelstürme bei Überholmanövern geht, ist der neunfache Weltmeister sowieso unschlagbar. Keiner zieht die Fans so in seinen Bann wie er.

MotoGP und Formel 1 im Vergleich: Motorrad-WM hat bei Zuschauern die Nase vorn

Dass in diesem Jahr wieder mehr als 200.000 Zuschauer an die Strecke strömten, ist mehr als nur eine Zahl. Mit dem Wegfall des deutschen Formel-1-Laufs ist der Sachsenring-GP schließlich zur wichtigsten Motorsport-Veranstaltung in Deutschland avanciert - und wird diesem Ruf mehr als gerecht. Zum Vergleich: 2014 tummelten sich bei der Formel 1 gerade einmal 60.000 Besucher, in diesem Jahr fällt der Grand Prix ganz aus.

Mit Bildern wie diesen zieht die MotoGP am Sachsenring Jahr um Jahr die Fans in ihren Bann.

Mit Bildern wie diesen zieht die MotoGP am Sachsenring Jahr um Jahr die Fans in ihren Bann. Bild: dpa

Über zu wenig Action und zu viel Taktik - häufige Kritikpunkte an der Formel 1 - kann sich die MotoGP nicht beschweren. Hier sind Vollgas, Motorengeheul und spektakuläre Zweikämpfe an der Tagesordnung. Die Ticketpreise unterbieten die der Formel 1 bei weitem, auf unnötigen Glamour wird verzichtet. Genau deshalb ist die Motorrad-WM selbst ohne deutsche Top-Fahrer ein Besuchermagnet und bei den Fans populärer denn je.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de
Fotostrecke

Die Gesichter der MotoGP

Michael Schumacher Uli HoeneßAndrea Berg und Helene FischerNeue Nachrichten auf der Startseite