09.04.2015, 19.48 Uhr

Schumi-Sohn in der Formel 4: Mick Schumacher: Sein Vater fährt immer mit

Von news.de-Redakteurin Juliane Ziegengeist

Zwei Testtage hat Mick Schumacher schon hinter sich. Am Donnerstag stieg der 16-jährige Sohn von Formel-1-Legende Formel-4-Debüt des Schumi-Sohns ist immens. Erst recht nach dem schweren Skiunfall von Michael Schumacher Ende Dezember 2013.

Mick Schumacher: Sohn Mick schweigt zum Schumi-Zustand aktuell

Geäußert hat sich der Teenager zum aktuellen Zustand seines Vaters nicht. Darum soll es beim Start seinern Rennkarriere auch gar nicht gehen. Seitdem Micks Vater, Michael Schumacher, zur Fortsetzung der Reha nach Hause verlegt wurde, gibt es von Seiten seines Managements keine Neuigkeiten zum Gesundheitszustand. Stattdessen äußerte sich Schumi-Beraterin Sabine Kehm zu Mick Schumacher, die sie ebenfalls betreut.

Die Ereignisse um den tragischen Schumacher-Unfall
Formel-1-Legende Michael Schumacher im Koma
zurück Weiter

1 von 65

Sabine Kehm über Mick Schumacher: Muss sich erst ans Rampenlicht gewöhnen

"Er wusste schon ein bisschen, was ihn erwartet. Aber ich war sehr beeindruckt, wie er das heute gemacht hat", sagte sie am ersten Testtag diese Woche im RTL-Interview. Dafür habe sich der aufstrebende Rennfahrer gut geschlagen: "Man darf es nicht unterschätzen. Er ist ein junger Kerl. Der ist gerade mal 16 geworden. Wenn man dann merkt, dass alle Kameras auf einen gerichtet sind, muss man das auch erstmal mit sich selbst ausmachen."

Lesen Sie hier: Immer noch die Nr. 1: So unfassbar reich ist Schumi!

Den Helm von Mick Schumacher zieren sieben Sterne - wie schon bei Papa Schumi.

Den Helm von Mick Schumacher zieren sieben Sterne - wie schon bei Papa Schumi. Bild: dpa

Mick Schumacher in der Formel 4: Helm im Schumi-Design als Hommage

Das schien Mick Schumacher in Oscherleben, wo er am 25. und 26. April auch seine Renn-Premiere in der Formel 4 feiert, zu gelingen. Hoch konzentiert ging der 16-Jährige zu Werke - ganz wie der Papa. Der ist sicher nicht nur in Gedanken bei ihm, sondern auch optisch sichtbar vertreten. Denn das Design des gelb-grünen Helmes von Mick Schumacher erinnert an das von Schumi.

Ihn zieren sieben glitzernde Sterne, die in einem Netz miteinander verwoben sind. Sie können als Hommage an Michael Schumacher verstanden werden, der die gleichen sieben Sterne auf seinem Helm trug - und das schon in seinen Anfangsjahren bei Benneton. Sie sollen auch Mick Schumacher Glück bringen. Bisher wurde der Schumi-Spross im Kart Europameister und Vize-Weltmeister.

Zum Thema: So stolz kann Schumi auf seine Kinder Gina-Maria und Mick sein.

Formel 4 als Nachwuchsschmiede: Eifert Mick Schumi, Vettel und Rosberg nach?

In der Formel 4 können nun weitere Titel hinzukommen. Auch Sebastian Vettel und Nico Rosberg haben in der Nachwuchsserie ihrer Karrieren begonnen. Gut möglich, dass sich Mick Schumacher in den nächsten Jahren zu ihnen gesellt. Das Rennfahrer-Gen, falls es soetwas denn gibt, scheint er jedenfalls von Papa Schumi geerbt zu haben.

Schumacher-Managerin Kehm

"Micks Ziel ist die Formel 1"

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de/dpa
Fotostrecke

Mini-Schumi im Rampenlicht

Mick Schumacher steigt aufMichael Schumacher aktuellUnwetter aktuell in SüdeuropaNeue Nachrichten auf der Startseite