04.01.2015, 07.01 Uhr

Vierschanzentournee 2014/15 heute live: Skispringen in Innsbruck - Live-Stream und Free-TV

Das Halbzeit-Fazit für die DVS-Springer ist eher ernüchternd.

Das Halbzeit-Fazit für die DVS-Springer ist eher ernüchternd. Bild: dpa

Vierschanzentournee 2014/15: deutschen K.o.-Duelle für das 3. Springen in Innsbruck

Sechs deutsche Skispringer haben sich für das dritte Springen bei der 63. Vierschanzentournee 2014/15 an diesem Sonntag in Innsbruck qualifiziert. Im ersten Durchgang kommt es zu folgenden K.o.-Duellen mit deutscher Beteiligung:

Ilmir Hazetdinow (Russland) - Stephan Leyhe (Willingen)

Michael Neumayer (Oberstdorf) - Junshiro Kobayashi (Japan)

Daniel-Andre Tande (Norwegen) - Severin Freund (Rastbüchl)

Daniel Wenig (Berchtesgaden) - Kamil Stoch (Polen)

Manuel Poppinger (Österreich) - Marinus Kraus (Oberaudorf)

Nicholas Fairall (USA) - Richard Freitag (Aue)

Lesen Sie auch: Männer verunglücken mit Kinderschlitten im Eiskanal - 1 Toter, 2 Schwerverletzte

Zehn Tipps für sicheren Skiurlaub
Unfallchirurgen raten
zurück Weiter

1 von 9

Vierschanzentournee 2014/15 bei ARD, ZDF und Eurosport im TV und Live-Stream

Bei der TV-Übertragung der Vierschanzentournee 2014/15 wechseln sich ARD und ZDF ab. Das dritte Springen in Innsbruck zeigt das ZDF Sport Extra. Sportsender Eurosport zeigt alle Springen ausnahmslos live im Free-TV.

Lesen Sie auch: Zehn Tipps, um sicher über die Piste zu kommen!

Auch im Internet können Skisprung-Fans die Vierschanzentournee 2014/15 verfolgen. ARD und ZDF bieten in ihren Mediatheken einen kostenlosen Live-Stream parallel zum TV-Programm an. Zudem gibt es auf sportschau.de sowie zdfsport.de einen Live-Ticker und viele Video mit Experten-Analysen und Highlights. Eurosport ist mit dem Eurosportplayer online empfangbar, dieser ist allerdings kostenpflichtig.

Kabel Deutschland TV
Fernsehen mit Kabel Deutschland: digital, HD, mit großer Auswahl, zeitversetzem Fernsehen und bis zu 200h Stunden Aufnahmezeit mit dem Digitalen HD-Video-Rekorder.

Ex-Skisprungass Thomas Morgenstern hat vor dem Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf Chauffeur für die Mitfavoriten Severin Freund und Gregor Schlierenzauer gespielt - und dabei einige interessante Fragen gestellt.

Skispringen live im TV: Die weiteren Termine der Springen der Vierschanzentournee 2014/15

Sonntag, 4. Januar 2015:

Vierschanzentournee in Innsbruck
13.50/13.45 Uhr 1. und 2. Durchgang, ZDF/Eurosport

Montag, 5. Januar 2015:

Vierschanzentournee in Bischofshofen
16.10/16.15 Uhr Qualifikation, ZDF/Eurosport

Dienstag, 6. Januar 2015:

Vierschanzentournee in Bischofshofen
16.30/16.00 Uhr 1. und 2. Durchgang, ZDF/Eurosport

Skispringen verpasst? Vierschanzentournee 2014/15 als Wiederholung im TV und online sehen

Wer eines oder mehrere Springen der Vierschanzentournee 2014/15 verpasst haben sollte, wird sowohl im TV als auch online fündig. Eurosport wiederholt die Springen meist am Folgetag sowie direkt vor Ausstrahlung des jeweils aktuellen Springens noch einmal im Free-TV. In den Mediatheken von Eurosport sowie ARD und ZDF gibt es zudem zahlreiche Videos, die die Springen im Nachgang ausführlich aufarbeiten.

O-Töne 1-4 Martin Schmitt, Skisprung-Idol1) über seine Zeit nach dem Rücktritt2) über seine Pläne für die Zukunft3) über die Aussichten der deutschen Skispringer für die kommende Saison4) über den möglichen Rücktritt des Österreichers Thomas MorgensternSI

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fro/news.de/dpa
Fotostrecke

Die vier Schanzen im Überblick

Formel-1-Unfälle von Niki Lauda, Ayrton Senna und Co.Michael Schumacher aktuellThomas Gottschalk getrenntNeue Nachrichten auf der Startseite